Wie viel Geld zum Leben und Sparen?

    • (1) 13.06.17 - 09:52

      Meine Elternzeit ist bald zu Ende und wir haben noch immer keinen Betreuungsplatz für unser Kind. Ich bekomme nur noch einen Monat Elterngeld und rechne jetzt schon die ganze Zeit, ob wir mit dem Gehalt meines Mannes hinkommen. Und falls wir noch einen Betreuungsplatz finden, wie viele Stunden ich wieder arbeite.
      Über Geld spricht man ja meistens nicht gerne, aber trotzdem hier mal die Zahlen: wir hätten netto ca. 2.400€ monatlich, dazu kommt noch das Kindergeld. Für Miete inkl. Strom zahlen wir 800€, was natürlich viel ist, aber hier in der Gegend fast noch günstig. Irgendwann wollen wir aber auf jeden Fall umziehen, da unsere Wohnung mit drei Personen recht klein ist und das Kind kein Kinderzimmer hat (und aus verschiedenen anderen Gründen).
      Wenn ich halbtags arbeiten, also 25 Stunden, kämen wir auf 3.500€ monatlich plus Kindergeld.

      Nun mal bitte eure Einschätzung: kann man wirklich von einem Gehalt leben (also erst mal, das soll natürlich nicht für die nächsten Jahre sein) oder wird das sehr knapp?

      Und wie viel kann man monatlich zur Seite legen?

      Ich würde mich über eure Meinung freuen und vielleicht mag der ein oder andere auch etwas über seine Situation sagen. Mich würde vor allem interessieren, wie viel Prozent eures Einkommens ihr bewusst spart und wie ihr das macht?

      • HI

        Danke für den Beitrag ... so hab ich heut Abend viel zum lesen #rofl

        Klar kann man mit einem Gehalt auskommen ... weil Mann bei Urbia immer ganz viel verdient

        Und sparen kann man sicher auch 1000,- ... wenn die Einnahmen einfach deutlich höher sind als die Ausgaben
        Bei andren sinds halt nix oder 50,-

        Wenn ich bei uns aufs Konto schau, dann ist die Antwort aber NEIN - geht nicht ... weil einfach Ausgaben vorhanden sind die man nicht ändern kann oder will weil man sie für nötig befindet (und andre eben nicht)

        z.B. die einen haben ne LV oder eine BU oder irgend ne Altersvorsorge - andre haben sowas nicht oder irgend welche Versicherungen

        Ich hab diesen Monat das letzte EG+ bekommen ... absofort gibts auch "nurnoch" Betreuungsgeld bis Krippenstart & Kindergeld ... das langt auch nicht wenn ich nur den Monat anschau ... aber ich hatte auch 15 Jahre ein Arbeitsleben ohne Kinder und da konnte ich sparen ... also geh ich jetzt an das was noch gespart ist (ich musste auch mit EG+ hin und wieder an die Reserve)

        VG

        Hallo, das kann dir hier leider niemand beantworten. Ob ihr damit hinkommen könnt - rechne es doch einfach aus: Einnahmen minus Ausgaben sollten oberhalb von Null liegen. Wichtig ist es, sich nicht in die "Hucke zu schwindeln". Häufig werden die nicht monatlich widerkehrenden Ausgaben "vergessen" (Versicherungen bspw.).

        Wir persönlich würden damit nicht auskommen können, aber wir haben auch andere Voraussetzungen.

        VG
        B

        Wir liegen insgesamt bei einem Haushaltsnettoeinkommen von 2300 Eu und ich mache mir keine Gedanken, ob das reichen könnte ;-)
        Ganz im Gegenteil, wir sind in der komfortablen Lage, monatlich noch 500-800 Eu zur Seite legen zu können, allerdings haben wir keinerlei kostspieligen Hobbies oder ähnliches und sind mit wenig Materiellen zufrieden. Wir legen viel wert auf zwischenmenschliches Miteinander und verbringen viel Zeit mit Freunden, ohne dabei viel Geld ausgeben zu müssen. Unsere größten Posten sind monatlich wohl die Wohnung und (hochwertiges) Essen, deutlich dahinter EIN Auto (nicht zwei), einige Versicherungen und Kleinkram.

        Es kommt also immer auf die Ansprüche an :-)

      • Können geht vieles, kommt nur darauf an WIE.

        Habt ihr ein Auto oder zwei oder keines? Braucht ihr ein Auto, seid ihr darauf angewiesen oder wohnt ihr so, dass es auch ohne geht?
        Benzin, Versicherung etc.

        Wie kauft ihr ein und wo?

        Was verbraucht ihr so?

        Wie viel gebt ihr für Kleidung aus?
        Handyverträge?

        usw.

        Es gibt Menschen, die verdienen viel und kommen nicht damit hin
        a) weil sie in einer Gegend wohnen, wo die Ausgaben höher sind. Sei es Wohnung etc. oder zwei Autos müssen sein, weil man sonst nirgendwo hinkommt.

        b) weil sie hohe Ansprüche haben, Verpflichtungen oder sonstiges.

        Kindergartenbeiträge sind vom Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich.
        Kosten für Schulmaterial auch.

        Das individuelle
        MUSS
        sollte
        könnte
        wäre schön
        geht auch ohne
        ist sooooo unterschiedlich.

        Versicherungen habe ich vergessen!

        Geht eure Finanzen durch. Rechnet aus, was ihr minimum braucht, für das nötigste. Schaut, was ihr euch leisten wollt und dann, wie es machbar ist. Auch ausmisten bei Ausgaben, die nicht so notwendig sind.

        Dann werdet ihr herausfinden, was ihr braucht.

        Wir brauchen Minimum 4500€. Um Rücklagen und ein paar Freizeitaktivitäten haben zu können eher 5500€. in unserem Fall definitiv Gehälter.
        #winke

        • definitiv 2 Gehälter, sollte es heißen...

          Wie viele Personen seid ihr denn? Wir würden selbst mit zwei vollen Gehältern nicht auf so einen Betrag kommen, leider.

          • Wir sind zwei Erwachsene und zwei Kleinkinder: Unsere Kosten:
            1100€ Hausrate
            550€ Haus Nebenkosten (Strom, Wasser, Gas, Schornsteinfeger, Steuer etc.)
            550€ 2 Autos, weil Dorf (Benzin, Steuer, Versicherung, TÜV etc.)
            300€ Krankenkasse
            450€ Versicherungen (inkl. Miniriester)
            600€ Essen + Pflegeartikel (Windeln, Duschzeug etc...)
            550€ Kinderbetreuung
            150€ Putzfrau

            => 4250€

            Mit Kinderkleidung, Anschaffungen fürs Haus, Rücklagen, Kleidung/ Notwendiges für uns Eltern und möglicherweise Urlaub, brauchen wir locker auf 5500€. dann kaufen wir immer noch Kleidung auf Flohmärkten, haben keine teuren Hobbies, gehen selten aus und haben günstige Autos, fahren in Ferienwohnungen etc.

            Ich arbeite 65%, mein Mann 120%. MIt Kindergeld kommen wir auf gut 5500€.

            Bis vor kurzem und ohne Haus in einem anderen Bundesland, brauchten wir nur 3500€. Dort hat die Kinderbetreuung fast nichts gekostet, wir hatten eine Mietswohnung für 800€ warm, für die wir nichts anschaffen mussten, keine weiteren Nebenkosten hatten und für die wir keine Putzfrau brauchten. Ebenso reichte ein Auto. ;-)

            #winke

      In welcher Gegend lebt ihr denn? Ich habe vor kurzem auch einen ähnlichen Beitrag gehabt. In unserer Gegend ländlich im Norden von Thüringen verdienen viele zusammen keine 3000 Euro. Und man kann gut hier davon leben.

    Hallo, also 2400 + Kindergeld ist jetzt auch nicht gerade so wenig. Es gibt auch viele Familien die haben ein Einkommen/Gehalt von max 1500€ netto + Kindergeld und kommen damit halbwegs gut zurecht. 800€ Miete inkl Strom ist jetzt auch nicht wirklich teuer. Es kommt natürlich auch immer darauf an, was für einen Lebensstil man Pflegt. Wird geraucht? Ist teuer. Müssen es immer Markenklamotten sein? Welche Konsumgüter gibt es sonst? Die neusten teuren Handys? Oder reicht auch eins für 150€ , es gibt viele Möglichkeiten zu sparen, ohne das einem etwas fehlt. Natürlich kann man mit diesem Gehalt nicht in saus und braus leben aber das ist ja jetzt auch nicht geplant nehme ich mal an. Arbeite in der Bank und kann daher sagen mit dem Geld solltet ihr hinkommen können.

    Schreibt doch einfach mal eure Fixkosten auf. Dann die Punkte wo man evtl sparen könnte. Versicherungen vergleichen bringt manchmal auch ein bisschen was. Zum Thema sparen 50€ sollten mind möglich sein denke ich.

    Wir sind zu 4 und haben nach Abzug aller Fixkosten 700€ im Monat übrig für LM, Tank, Kleidung, und und und ... was soll ich sagen, es ist eng. Rücklagen können wir damit nicht bilden, Fixkosten minimieren fast unmöglich.

    Wir kommen hin, leben nicht schlecht aber wenn Reparaturen anstehen wird es verdammt eng bzw. Da muss dann mal ins Minus gegangen werden ...

    Hallo, wir sind zu dritt und haben ca. 4400€ zum Leben. Wir arbeiten beide Teilzeit. Wir haben eine relativ günstige Wohnung (für eine süddeutsche Großstadt) und nur ein Auto. Wir geben relativ viel Geld für Lebensmittel und Urlaub aus. Wir sparen etwa 1500€ pro Monat. Wir rauchen nicht und kaufen Kinderkleidung meistens gebraucht. Bei unserem aktuellen Einkommen schauen wir eigentlich kaum aufs Geld. VG

Top Diskussionen anzeigen