Elterngeld NACH Mutterschutz 12 Monate oder?

    • (1) 13.06.17 - 12:03

      HI, wenn man Anfang Februar ein Baby bekommt, hat man ja noch 8 Wochen volles Gehalt wegen Mutterschutz oder? Danach fangen dann die 12 Monate (mein Mann 2, also 14) Elternegeld an oder?
      Also sagen wir Anfang April dann ein Jahr Elterngeld? Und wenn ich noch einen Monat Urlaub habe? Dann erst am Mai oder?

      Danke

          • Du bekommst schon das Mutterschaftsgeld. Das Elterngeld wird hier nur angerechnet. Angenommen dein Mutterschaftsgeld läge niedriger als das Elterngeld, dann würdest Du zum einen Mutterschaftsgeld und die Differenz an Elterngeld bekommen. Nur halt aus zwei verschiedenen Töpfen. Fällt das Mutterschaftsgeld höher aus bleibt es dabei und es gibt für die Zeit kein Elterngeld.
            Außerdem musst du bedenken, dass es Elterngeld pro Lebensmonat gibt. Die 8 Wochen Mutterschutz nach der Geburt entsprechen aber eben nicht ganz 2 Monaten. Weshalb du für den 2. Lebensmonat, wenn das Kind am Termin oder danach kommt auch noch für ein paar Tage Elterngeld. Kommt das Kind früher, so dass dein Mutterschaftsgeldbezug erst im dritten Lebensmonat endet, dann gibt es erst ab irgendwann im dritten LM Elterngeld.

            Du bekommst während des Mutterschutzes dein volles Gehalt, das ist richtig. Das Elterngeld wird irgendwie damit verrechnet. Wie genau, weiß ich leider auch nicht, da ich bei meinem ersten Kind kein Elterngeld bezogen habe.
            Ich weiß nur, dass man das Elterngeld ab der Geburt beantragen muss. Wie die Anrechnung genau funktioniert, kann dir aber die Elterngeldstelle sagen. Ich würde aber mal davon ausgehen, dass das Elterngeld für die ersten beiden Monate einfach wegfällt, weil die Mutterschutzbezüge höher sind.

            Liebe Grüße!

      Es ist wirklich so, wie dir geschrieben wurde.
      Elterngeld gibt es für die Mutter automatisch und zwingend auch während des Mutterschutzes. Das kannst und darfst du nicht "abwählen". Das Elterngeld endet also pünktlich im Monat vor dem 1. Geburtstag des Kindes. Somit hast du dann 12 Monate irgendeine Entgeltersatzleistung erhalten.

Top Diskussionen anzeigen