Bewerbungen - Wie früh kann man sich bewerben?

    • (1) 02.07.17 - 17:36

      Hey,

      ich würde gern mal die Sichtweisen oder Erfahrungen hören, wie früh man sich um einen Job bewerben kann.

      Meine Ausbildung endet Ende November, meine mündliche Prüfung ist aber erst im Februar.
      Ich würde ggf. ab Dezember einsteigen können.

      Ich würde gern Bewerbungen schreiben, auch um die Resonanz zu testen. Ist es jetzt zu früh? Wie früh darf man sich denn bewerben, um nicht wie ein Trottel dazustehen? Die meisten Angebote lesen sich immer von jetzt auf gleich.

      • Hallo,

        aktive Gesuche werden ja oft recht kurzfristig eingestellt, weil jemand gekündigt hat, in BV musste usw.

        Das heisst ja aber nicht, dass ein Arbeitgeber nicht plant, demnächst jemand anderen anzustellen, jemand gerade schwanger ist, oder anderweitig ein Unternehmen verlässt.

        Ich würde mich einfach bewerben und dazu schreiben:

        "Sollte Ihnen meine Bewerbung zusagen, Sie jedoch aktuell keine freien Stellen zur Verfügung haben, freue ich mich, wenn Sie meine Bewerbung für einen späteren Zeitpunkt aufbewahren. Vielen Dank."

        "Aufgrund meiner aktuellen beruflichen Situation bin ich ab dem 01.12.2017 verfügbar. Sollte demnächst in Ihrem Unternehmen eine Stelle frei werden, freue ich mich, von Ihnen bei der Auswahl möglicher Bewerber berücksichtigt zu werden."

        oder sowas in der Art - was halt dann zu Deiner Bewerbung passt.

        Versuch es einfach. Hauptsache Deine Bewerbung und Lebenslauf ist gut - dann guckt ein Chef auch mal zweimal hin ;-).

        Viel Erfolg wünsch ich Dir.

        LG

        Ich würde 2 Monate vorher beginnen, wenn überhaupt.
        Normalerweise veröffentlichen die Firmen ja aber auch Stellenangebote, wenn sie jemanden suchen.
        Den Stellenmarkt würde ich von daher mal im Auge behalten.

        (4) 02.07.17 - 20:39

        Ich hab mein Studium damals (2013) Ende September beendet und ab Oktober/November eine Stelle gesucht. Angefangen mit den Bewerbungen habe ich etwa ab Mitte Mai. Einige Firmen haben meine Bewerbung vorgemerkt und meinten es wäre ihnen noch zu früh, andere wiederum haben auch schon langfristig geplant. Meinen Arbeitsvertrag hab ich dann Mitte Juni bereits unterschrieben. Die letzten Prüfungen waren sehr entspant, mit dem Wissen.

        Nicht jede Arbeitskraft fällt sofort aus (Krankheit, BV etc.) und muss daher sofort neu besetzt werden. Bei Kündigungen, Rente oder Vergrößerung des Personals suchen Firmen auch langfristig Personal. Wann du dich bewerben solltest hängt von der Firma und dem Bereich, in dem du arbeitest, ab. Ich dachte mir damals, lieber zu früh als zu spät :)

      • Anfangen würde ich jetzt schon.
        Vor allem mit Schreiben und üben. Ob du die Bewerbungen dann auch abschickst, kannst du dann ja spontan entscheiden.

        Viele Stellen lesen sich auf jetzt sofort, aber manchmal sind es ja auch 2-3 Stellen oder der Betrieb plant weitere, die noch nicht ausgeschrieben sind.

        Wenn du bei den ersten, die zeitlich sowieso nicht klappen, wie ein Trottel dastehst, ist gar nicht mal so schlimm. Dann hast du die Übung und ersten Gehversuche schon hinter dir, wenn du dann zeitlich passend, die "richtigen" Stellen angehst ;-)

        Hallöchen!

        Deinem Text entnehme ich, dass du noch in einem Ausbildungsverhältnis bist?

        Die Ausbildung endet, wenn du nach der mündliche. Prüfung hörst: Bestanden.

        Deshalb stehst du für eine neue Firma erst ab Februar/ März zur Verfügung und NICHT ab Dezember, da du da noch einen Ausbildungsvertrag mit deinem Ausbildungsbetrieb hast....!

        Liebe Grüße und viel Glück

        • Nein, ich bin in einer Umschulungsmaßnahme. Mein Ausbildungsbetrieb ist meine Schule und mein Ausbildungsverhältnis endet tatsächlich offiziell am 30.11.

          Anschließend habe ich die Möglichkeit kostenlos an der Vorbereitung für die mündliche Prüfung teilzunehmen ... oder auf eigene Faust zu lernen und zu arbeiten, sollte ich etwas finden.

          • Ah, okay!

            Da bin ich leider nicht so sattelfest in den Dingen, wie bei einer betrieblichen Ausbildubg :-)

            Dann auf jeden Fall viel Glück, dass es mit einer Stelle ab Dezember klappt

      Hallo,
      ich habe mich mal 1,5 Jahre vorher auf eine Ausbildungsstelle beworben. Nach Schulabschluss wollte ich noch 1 1/4 J. ins Ausland, dies aber am liebsten nicht ohne Ausbildungsvertrag in der Tasche. Kam supergut an und ich hatte sofort die Zusage.
      Teils wird allerdings nicht so weit im Voraus geplant - ich würde es versuchen, mich dann zwischendurch allerdings immer mal melden, damit man nicht in Vergessenheit gerät.
      VG

    Hängt auch immer davon ab, welche Dokumente du für deine Bewerbung benötigst. Bist du zB in der Gastro tätig brauchst du eine Bescheinigung zum Umgang mit Lebensmitteln (siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Gesundheitsanforderungen_beim_Umgang_mit_Lebensmitteln) oder bei Banken etc. wird oft ein Führungszeugnis verlangt (siehe https://fuehrungszeugnis.net/). D.h. informiere dich über deine Branche welche Dokumente gefordert werden und plane Zeit ein diese zu besorgen. Es ist also pauschal schwer zu beantworten, wann man sich bewerben sollte.

Top Diskussionen anzeigen