Wie ist ein Kredit aufgebaut?

    • (1) 06.07.17 - 13:51

      Irgendwie bin ich gerade etwas perplex und erstaunt. Ich bin ja gelernte Bürokauffrau und dachte in Banksachen nicht ganz so dooof zu sein.

      So wir haben einen Kredit bei der EasyCredit... gut nicht die beste Institution. Wir haben eine Laufzeit von 7 Jahren... Kredrahmen von ca 11.000 Euro aufgenommen... Ratenzahlungen von 230 Euro und haben bereits 1,5 Jahre gezahlt. Die Zinsen sind verhältnismäßig hoch, weil mein Mann zu dem Zeitpunkt noch in der Schufa eingetragen war. Ich hab seit Juni einen neuen Job und wir wollten warten bis ich 3 Gehaltsabrechnungen habe um das ganze umzuschulden. Weil jetzt ist er von der Schufa wieder befreit und die zu erwartenden Zinssätze sind um einiges günstiger als damals (wir waren wegen Umzug einfach darauf angewiesen wegen Kaution, einige Möbel mussten angeschafft werden etc.). Jetzt hab ich bei der Bank angerufen und gefragt wie es aussieht. Was müssten wir HEUTE auf den Tisch legen, um den Kredit abzulösen. Da meinte er nach Durchsicht der Unterlagen etwas über 16.000 Euro und ich so.... "Neeee das ist unmöglich, der Restsoll kann doch nicht höher ausfallen, als der Kreditrahmen ist... ich frag ja was man heute ablösen müsste.... nicht was für ne Restschuld wir haben wenn wir den Kredit noch die vollen 7 Jahre laufen lassen wollen." Dann hat er nochmal nachgesehen... und warf mir 12.700 Euro pi mal Daumen an den Kopf und wenn ich es genauer haben will und zugeschickt würde das 5 Euro kosten. Ich muss echt nochmal meine Unterlagen daheim durchforsten vom Kredit (dachte telefonisch geht das schneller als sich durch den eigenen Papierkram zu wälzen)... aber das kann doch nicht funktionieren... echt nicht. Wie kann nach 1,5 Jahren vermeintlicher Tilgung und 230 Euro sind ja nun nicht gerade wenig... die Restschuld höher liegen (wenn ich nicht die 5,5 Jahre Zinsbeiträge mit einrechne die ja da wegfallen) als der Kreditrahmen?????

      Das wirkt auf mich so, als würde der Kredit mit dem Zinssatz auf 7 Jahre Laufzeit kalkuliert werden... und angenommen mit Zinsen auf 7 Jahren käm da n Betrag von 18.000 raus und unsere bisher gezahlten 4140 Euro werden von den 18.000 Euro abgezogen. Da mir die 5,5 Jahre Zinslast gutgeschrieben werden weil die würde ich bei sofortiger Zahlung nimmer schuldig sein, werden abgezogen und dann kommen 12.700 Euro raus und damit MEHR als wir damals aufgenommen haben. Wollen die mir echt weis machen das wir die ersten 1,5 Jahre nicht einen Cent getilgt haben und letztlich mehr schuldig sind als wir einst aufgenommen haben????? Irgendwie klingt das für mich nach Betrug oder?

      • Vorfälligkeitszinsen. Ganz einfach. Die Bank hat schließlich damit kalkuliert, dass ihr jetzt die nächsten 7 Jahre zahlt und dabei Gesamtzinsen ! an die Bank gehen. Von diesen Zinsen lebt ja die Bank (na ja, mehr oder weniger). Wenn du der Bank früher ihr Geld zurück geben willst, sagt sie aber “Moment, wir haben einen Vertrag, dass ihr 7 Jahre lang zahlt, das berechne ich euch aber“. Betrug ist das nicht, sondern gängige Praxis der Banken.

        Nö guck mal in den Vertrag, dass nennt sich Vorfälligkeitsentschädigung wenn ihr den derzeitigen Kredit ablösen wollt. Der Bank entgehen dadurch Zinsen und das lassen sie sich fürstlich bezahlen.

        Wenn ich 7 Jahre mit einer Annunität von 230,- rechne kommt da eine Kreditsumme von 19320,- raus. Das könnte zu den 18.000,.- passen.

        Prüfe den Vertrag auf die Kreditsumme!

        Anschließend kündigen und den teuren Kredit umschulden auf ein Angebot mit besserem Zinssatz. Hausbank, check24, usw. sind Hilfen.

        Vorfälligkeit darf nur in gesetzlich begrenztem Rahmen anfallen.
        Dazu gab es hier erst kürzlich ein langes und gutes Thema in dem ich auch noch viel lernen konnte. Ich finde es gerade nicht mehr....

        • Das ist euer Notausgang, nutz ihn!

          https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__502.html

          Danke!

          Ich hab schon bei Check24 die Kreditsumme eingeben und aufgerundet auf 13000 (ich runde da lieber auf) und da gibt es bereits Ratenzahlungen mit selber oder kürzerer Laufzeit von 165-177 Euro. Gut der individuelle Zinssatz kann natürlich minimal höher ausfallen. Aber allemal günstiger als 230 Euro. Und jetzt hab ich Wegzoll gezahlt und dazu gelernt... ich werd diesmal ne Bank auswählen die kostenlose Sondertilgung und kostenlose Gesamttilgung anbietet. Das haben wir z.B. beim Auto (wir haben "nur" die zwei Kredite, nicht das das hier wirkt als würden wir nur so darin schwimmen).... dort können wir jederzeit komplett tilgen ohne was zusätzlich zahlen zu müssen und wenn wir Sondertilgen wird halt entsprechend die Lauftzeit verkürzt.

          Ich schau mir heute nochmal den Vertrag genau an... hab ich zwar damals auch aber man merkt sich den Inhalt ja niemals 1,5 Jahre lang. #schwitz

      Krass, Ihr zahlt für bißchen Hausrat, den man gebraucht hätte beschaffen können, mal eben 8000 € Zinsen.

      • Wir haben den schon günstig angeschafft. Wir hatten nicht vor damals umzuziehen. Aber ein Angebot bekommen in München was weit unterm Marktspiegel liegt und wir niemals ein zweites Mal bekommen hätten. Gut Kaution hätte man über Moneyfix - Mietkaution machen können. Aber wir hatten damals nur ein Schlafzimmer nicht mehr an Einrichtung. Meine Küchenutensilien waren bereits alle gebraucht. Aber wir haben so ein Wohnzimmer gebraucht.. Küche etc. da haben wir schon entweder gebraucht gekauft oder über Rabattaktionen neu (so haben unsere Essplatzstühle z.b. nur die Hälfte vom Neupreis gekostet). Aus dem Grund haben wir im Rahmen von damals 11.000 Euro einen Kredit aufgenommen. Weil allein 3000 Euro waren schon die Kaution. Andernsfalls hätten wir die Wohnung nicht beziehen können und hätten absagen müssen... und würden heute vermutlich entweder noch Kinderlos in ner Einzimmerwohnung leben oder würden um ein vielfaches höhere Mieten zahlen. ;-)

        • Nur so als Tipp, distanziere dich etwas mehr von Geldbeschaffern wie easyCredit oder Moneyfix ... das ist nix gutes. Die kommen direkt nach "Biete Kredit ohne Sicherheiten", die früher als Kleinanzeige im Käseblatt standen.

          Das sind Angebote speziell für Leute, "die wenig haben", mit dem Ziel denen auch noch den letzten Taler aus der Tasche zu ziehen.

          • Da hast du leider recht. Wir hatten damals nur die als Option. Mein Mann stand damals in der Schufa (eigentlich total unverschuldet... aber aufgrund seiner Exfreundin die Stromzahlungen nicht nachkam und beide als Gläubiger drin standen)... hatte zwar die Schulden die seine Ex verursacht hat (und ihm verschwiegen) sofort getilgt als man an ihn ran trat, aber da war der Prozess mit Schufa schon im Gang. Naja... dank dem Stempel den er hatte, haben uns andere Banken abgelehnt... gut aus Bankensicht wirklich vernünftig... aber wir brauchten das Geld... das Geld für die Kaution... und für zumindest ne Grundausstattung... und da wir nicht vom Amt leben... schenkt uns dort auch keiner eine wie jenen die Hartz4 beziehen. Wer die Wohnmarktsituation in München kennt, der weis das man zuschlagen MUSS wenn einem so ein Schnäppchen wie unseres auf dem Silbertablett angeboten wird... weil 2x zieht man selten den sechser im Lotto auf dem Wohnungsmarkt hier. Also haben wir in den Sauren Apfel gebissen... mit über 9 % Zinsen... meine Mutter hat damals schon gesagt... EasyCredit ist der letzte Rotz... weil sie auch die Erfahrung hatte... Alleinerziehend... atok Geld brauchend... die haben es ihr gegeben... dann wollte sie ablösen als es einige Monate später wieder flüssiger lief... und was war... teure Kreditfalle die zugeschnappt hat. Wenn wir raus wollen... müssen wir wohl auch unsere Bisswunden davon abholen. Gut letzlich es geht hier um Geld und das ist in erster Linie ärgerlich als ein Weltuntergang... aber geschockt hat mich das jetzt trotzdem. Ich hätte trotz Vorfälligkeitsentschädigung niemals gedacht, dass ein Betrag (trotz 1,5 Jähriger Zahlung) entsteht der mehr wert ist, als der Kreditrahmen. Dachte vielleicht aufgrund der hohen Zinsen (von denen wir ja in erster Linie weg kommen wollen) vielleicht 9000 Euro oder so. Aber das es mehr ist als der Kreditrahmen... das hat erstmal gesessen.

            • Das kann ja nicht sein, deswegen musst Du den Vertrag prüfen.

              Die Ablöse nach 1,5 Jahren kann nicht höher sein, als der gesamtkredit plus Zinsen.
              Mit § 502 BGB solltet ihr da deutlich günstiger aus der Falle raus kommen.

              Versucht es nicht nur, bleibt hartnäckig und setzt es durch.

              Auch die Option noch 6-12 Monate zu sparen und dann den ganzen Kredit ohne neuen abzulösen kann eine Option sein. Aber könnt ihr das stemmen?

              Wirtschaftlicher dürfte es sein, so schnell wie möglich den kredit zu kündigen.

              Als 1. die Restschuld anfordern und mit §502BGB gegen prüfen.
              Kannst auch hier die Zahlen einstellen.

          PS.: Ich bin allgemein kein Freund von Krediten... wirklich nicht. Hab auch schon überlegt... ob wir es nicht irgendwie hinbekommen einfach durch Sparen... zusatzjobs etc. ohne Ablösen den Kredit selbst abzulösen vom eigenen Geld... auch wenn das bedeutet vielleicht 6-12 Monate noch die höheren Zinsen zu zahlen... dafür aber ne niedrigere Vorfälligkeitsentschädigung oder so.

          • Ich behaupte einfach mal dass easyCredit da hoch pokert und hofft auf eine(n) Dummen zu treffen. Die Vorfälligkeitsentschädigung muss bei einem reinen Verbraucherkreit viel niedriger ausfallen.

            §502 BGB ist Dein Weg, lesen, verstehen, umsetzen und bei easyCredit Dampf machen musst Du. Stell mal Zahlen ein, wenn Du den Kreditvertrag gelesen hast

            Darlehenssumme
            Zinssatz
            Laufzeit
            monatliche Raten

            ...und die Ablösesumme von easyCredit schwarz auf weiß vorliegen hast.
            Die muss eigentlich nach Kreditsumme und Zinsanteil aufgeschlüsselt sein ... Bearbeitungsgebühr fällt denen sicher auch noch ein und das kann man dann zerlegen.

            • Ja Bearbeitungsgebühr wären 5 Euro.

              Danke für die Hilfe auf jeden Fall... ich versuche heute noch schlau zu werden aus meinem Vertrag... bin aber noch in der Arbeit. :-)

              Weil ich denk mir auch... ok hohe Zinsen... ja die wussten wir... ist auch ok, aber was mir nicht in den Kopf geht... ist das der Restablösebetrag höher ist als der Kreditrahmen. Das macht auf mich einfach überhaupt gar keinen Sinn.

              § 502 BGB (3)

              (3) Bei Allgemein-Verbraucherdarlehensverträgen darf die Vorfälligkeitsentschädigung folgende Beträge jeweils nicht überschreiten:

              1. 1 Prozent des vorzeitig zurückgezahlten Betrags oder, wenn der Zeitraum zwischen der vorzeitigen und der vereinbarten Rückzahlung ein Jahr nicht überschreitet, 0,5 Prozent des vorzeitig zurückgezahlten Betrags,
              2. den Betrag der Sollzinsen, den der Darlehensnehmer in dem Zeitraum zwischen der vorzeitigen und der vereinbarten Rückzahlung entrichtet hätte.

              Mit anderen Worten, 11.000,- Darlehen und 8.000,- Zinsen.
              Nach 1,5 Jahren Annuität mit monatlich 230,- steht eure Restschuld irgendwo um 10.000,-

              1% von 10.000,- sind 1000,-
              Mit 11.000,- solltet ihr das Monster los sein und nicht mit 18.000,- oder 16.000,- oder 12.500,- wie es sich die easyCredit wünscht.

              Hau da auf den Tisch!

Top Diskussionen anzeigen