Geld für Lebensmittel

    • (1) 20.07.17 - 13:13

      Hallo, meine lieben , da es bei uns mit einem Baby immer noch nicht geklappt hat sind wir noch zu zweit. Letztens habe ich mal woder alle Fixkosten aufgeführt und bemerkt, dass wir knapp 500€ im Monat für Lebensmittel, Getränke und Drogerie ausgeben, dass erscheint mir viel. Plus bestimmt nochmal 100€-150€ fürs essen gehen. Wie viel gebt ihr aus und vorallem meine Frage, merkt man es wenn Kinder dazukommen, bei einem Baby wahrscheinlich nicht aber später dann, werden die Ausgaben deutlich teuer in bezug auf Lebensmittel und Drogerie oder hält sich das im Rahmen. Ich denke unsere Ausgaben von etwa 600€ wären eigentlich für 2 Erw. + 2 größere Kinder in Ordnung .

      • (2) 20.07.17 - 13:18

        Günstiger geht bestimmt. Die Frage ist nur, wo Ihr dafür Abstriche machen müsstet und vor allem, ob Ihr das an der Stelle auch wollt. Hast Du mal genau Haushaltsbuch geführt? Also nicht "Edeka - 23,45", sondern wirklich alle Posten einzeln? Da kannst Du am ehesten sehen, wo Ihr "unnötig" Geld raushaut, und auf was Ihr nicht verzichten wollt.

        (3) 20.07.17 - 13:44

        Wenn man Baby hat, geht man seltener Essen, dann kann man sich die 150 sparen.

        • (4) 20.07.17 - 20:41

          Also wir schaffen das auch mit 1 Kind und Baby!

          Wo ein Wille ist, ist ein Weg :)

          Wir gehen mind. 1mal pro woche essen, wenn wir unterwegs sind auch öfter ;)

      Wir kommen zu viert mit 600 für Essen und Drogerie sicher nicht hin. 800 vielleicht.

      LG

      (6) 20.07.17 - 15:55

      Wir sind zu Viert ...geben ca. 800-1000€ im Monat für Lebensmittel ,Drogerieartikel etc. aus.
      Unsere Kids sind schon Schulkinder. Wir kaufen im Angebot ,aber bestimmte Dinge müssen Marke sein ...hier wird tägl. frisch gekocht. Brot wird ausschl. beim Bäcker gekauft ...Wir leben sehr gut ,am essen etc. möchte ich nicht sparen.

      LG Kerstin

    • Hallo,

      ich hebe jeden Sonntag 200 Euro ab. Meist geht es 0 auf 0 raus. Manchmal reicht es auch nicht.

      Wir sind zu 4. Da ist dann aber alles drin, was man unter der Woche so braucht. Auch Hunde- und Katzenfutter.

      Bis vor ein paar Monaten sind wir noch mit weniger ausgekommen, wir haben aber den Lebensstandard nicht verändert... jedenfalls nicht so, dass es mir auffallen würde #zitter.

      LG
      Caro

      • Das ist mir auch aufgefallen. Früher blieb vom Wochenbudget etwas über. In den letzten Monaten reicht es sogar manchmal nicht. Bin auch der Meinung, dass wir nichts verändert haben. Was also ist so teuer geworden?

        • (9) 20.07.17 - 19:02

          Geht mir auch so.. heute wieder im Lidl (!!!) aufgefallen, für ein paar Sachen fürs WE (Wurst, Obst, Gemüse etc.) 40€ (hab ich früher manchmal für einen 5-7 Tage Einkauf ausgegeben mit allem) , wenn das so weiter geht, gibt's nur noch Wasser und Brot -.-

          (10) 21.07.17 - 08:39

          BUTTER, ganz klar. Da sind mir letzte Woche die Augen ausgefallen.

          Zumindest Edeka scheint die Preise angehoben zu haben, allerdings kann ich noch nicht genau sagen in welchem Bereich (Bockwürstchen fand ich gestern auch teurer...;-) )

          (16) 21.07.17 - 10:00

          Stimmt, Butter ist sogar sehr teuer geworden. Da friere ich immer zehn Stücke aus dem Angebot ein. Nur ist der Angebotspreis mittlerweile ja auch 50 ct über dem früheren Angebotspreis.

          Auch Kartoffeln, früher ein günstiges Grundnahrungsmittel, sind heute auch im Supermarkt richtig teuer.

          Die Menge machts. Alles wird +- 10 ct teurer. Pro Woche sind das dann locker 15 € oder mehr. Denn gerade Butter und Kartoffeln schlagen mit mehr als 10 ct rein.

Essen gehen in der Mittagspause fällt bei dir ja dann flach vorläufig. Esst ihr jetzt täglich auswärts oder kocht ihr?
Du kannst z. B. Angebote kaufen und einfrieren und wenn du den ganzen Tag zu Hause bist, kannst du vorkochen und einfrieren.

Babys brauchen in erster Linie Windeln und da reichen auch günstigere. Das bisschen Pflegekrempel fällt doch nicht ins Gewicht. Mit Creme und Shampoo kommen Babys doch Monate aus.
Es muss ja auch nicht täglich der Bäcker sein. Etwas aus dem Discounter tut es auch mal.
Ich finde 500 für zwei Personen viel.
Wir sind 2 Erwachsene und drei Kinder und ich versuche, mit 150 Euro in der Woche hin zu kommen. Klappt nicht immer. Damit meine ich Lebensmittel, Drogerie und Metzger.
Windeln und Getränke kauft mein Mann anderweitig extra.
Man hält sich einfach zu wenig an den Einkaufszettel. Sieht hier was und da was und schwupp ist die Kohle weg.

(18) 20.07.17 - 20:46

Hallo,

Also ich finde es normal.

Unser Baby kostet ca 50€/Monat (Milch, Windeln, feuchttücher, wickelunterlagen, etc)

Unser Sohn wird 5 und der kostet uns vielleicht 50€ pro Monat für Drogerie, trinken und essen.

Lg costa mit Leon 5J und Mira 3M

(19) 21.07.17 - 09:21

Günstiger einkaufen geht immer, nur legen manche eben sehr viel wert auf bio oder auf die Lebensmittel vom Edeka oder Rewe, die ja wesentlich teurer und nicht unbedingt in allen Bereichen besser sind als die Discounter.

Wenn man seine Einkäufe konsequent aufteilt und z. B. das meiste beim Discounter und nur die bestimmten, spezielleren Sachen bei den anderen kauft kann man damit schon sehr viel sparen, das läppert sich im Laufe des Monats.

(20) 21.07.17 - 13:13

500 Euro für Lebensmittel?! Kauft ihr nur Markenprodukte?!

Wir sind auch zwei Personen, arbeite beide Vollzeit (er in Schichten) und essen nicht immer warm. Ich esse manchmal auf Arbeit mittag und mein Partner braucht nicht jeden Tag warmes essen.
Wir geben jeden Monat ca. 160-180 Euro für Lebensmittel inkl. Getränken aus. Bei mir kommen dann nochmal ca. 20-30 Euro pro Monat für ein Brötchen, Kaffee oder so für unterwegs dazu. Hygieneartikel hat mein Partner auf Vorrat für bestimmt 6-9 Monate und ich gebe dafür auch nur so 10 Euro im Monat aus. Dann so 1-2 mal im monat essen bestellen für 20-30 Euro.
Sind wir für alles zusammen bei ca. 210-250 Euro.

  • (21) 21.07.17 - 20:59

    Ihr seid ja noch besser als wir.

    Wir brauchen zu zweit zwischen 240 € - 300 € im Monat, je nachdem ob er vier oder fünf Freitage hat (da fängt unsere Budgetwoche an). Essen, Getränke (viel Leitungswasser), Drogerie, Waschmittel etc inklusive. Gemüse, auch Kartoffeln, kommt im Sommer aus dem eigenen Garten.

    Wir kochen selbst und immer frisch, gehen selten essen, bestellen geht nicht wegen Unverträglichkeiten.

(22) 22.07.17 - 12:11

Hallo, ich finde das recht viel zu zweit. Kauft ihr nicht beim Discounter ? Wir sind zu dritt ( Kind 8 Jahre ), brauchen für Lebensmittel und Drogerie etwa 400 Euro. Mal Mc Doof , Pizza...kommt noch dazu. Kaufen hauptsächlich beim Discounter, ab und an auch mal Real.

LG #winke

(23) 22.07.17 - 12:50

Das hängt immer am eigenen Lebensstil und den eigenen Wünschen und Bedürfnissen. Mit 500€ kommen wir mit 2 Erwachsenen und 4 Kindern prima hin. Andere kommen davon nicht mal zu zweit aus. Muss es jede Woche das Rinderfilet sein, brauch ich für jedes Teil einen eigenen Spezialreiniger, gehören Softdrinks, Alkohol, Kaffee, Zigaretten,... zu jedem Wocheneinkauf oder wird in erster Linie Leitungswaser getrunken,...

Aus meiner Sicht verschieben sich die Kosten mit steigendem Alter der Kinder. Die KiTa kosten fallen irgendwann weg, dafür steckt man mehr in Lebensmittel, weil mehr gegessen wird.

Ob ich nun nen Babykurs zahle oder den Sportverein kommt zumindest hier wo wir leben quasi auf's gleiche raus. Klamotten werden teurer, halten aber auch länger.

Und ob man jedem Kind einen eigenen TV, Tablet, i Phone, Führerschein und Auto und co finanzieren will entscheidet jede Familie für sich. Für die einen ist es undenkbar all dies nicht zu zahlen, andere sind der Meinung für solchen Luxus muss sich das Geld selbst verdient werden.

Top Diskussionen anzeigen