Kompliziertes Thema - Elterngeld

    • (1) 25.07.17 - 12:05

      Hallo Ihr Lieben,

      ich bin bald am verzweifeln....
      Kann mir irgendjemand weiterhelfen in Sachen Elterngeld??
      Wir streben folgenden Plan an:
      Ich als Mutter würde gerne 14 Monate Elternzeit nehmen,

      mein Partner möchte die ersten beiden Lebensmonate mit zu Hause bleiben.

      Bekomme ich für die 14 Monate mein volles Elterngeld?? Es wollte uns jemand erzählen, das ich im 13 und 14 Monat nur noch die Hälfte an Elterngeld bekomme, da ich meine 12 Monate schon ausgeschöpft hätte.

      Ich habe schon soviel gelesen überall steht folgendes:
      Eltern können ab der Geburt ihres Kindes bis zu 14 Monate Elterngeld erhalten. Die beiden Elternteile können den Zeitraum frei untereinander aufteilen. Ein Elternteil allein kann dabei aber höchstens 12 Monate für sich in Anspruch nehmen. (Würde der Text jetzt nicht weitergehen - würde ich alles verstehen, man hat nur Anspruch auf 12 Monate und fertig - aber jetzt kommt es!!!!)

      Zwei weitere Monate gibt es nur dann, wenn auch der andere Elternteil für mindestens 2 Monate vom Angebot des Elterngelds Gebrauch macht (was in unserem Falle der 1 und 2 Lebensmonat für meinen Partner wäre) und der Familie für mindestens 2 Monate lang Einkommen weg fällt. (Uns würden die ersten zwei Monate Einkommen fehlen - was doch zur Folge hat, dass ich als Mutter 14 Monate Elternzeit nehmen kann und auch für volle 14 Monate Elterngeld bekomme und mir im 13 und 14 Monat nichts gekürzt wird oder???

      Bitte um Hilfe und vielen Dank
      Lilli2202 mit Bauchzwerg 29 SSW

      • Hi,

        also du als Frau/Mutter bekommst dein volles Elterngeld für 12 Monate wenn dein Partner 2 Monate dazu nimmt,( also dann 14 Monate ) dann bekommt er diese auch

        bezahlt= Elterngeld

        Du kannst auch bis zu 3 Jahre zu Hause bleiben (Elternzeit) bekommst aber immer nur 12 Monate volles Elterngeld bezahlt

        ( Ausnahmen mit Elterngeld plus etc. aber da geht man ja anteilig arbeiten)
        Du müsstest dir quasi Rücklagen bilden oder splittest eben dein Elterngeld selbst auf deine gewünschte Zeit auf

        Ich bleib 2 Jahre zu Hause lasse es mir für 12 Monate auszahlen und splitte mir es auch selbst auf 2 Jahre auf

        LG

      Du kannst auf der Elterngeld Seite bisschen ausprobieren - dann steigt man besser durch :) wir studieren es auch gerade.

      Irgendwann versteht man es dann.

    • Guck mal hier, da kannst du genau planen und sehen wieviele Monate du zur Verfügung hast.

      www.familien-wegweiser.de/ElterngeldrechnerPlaner/rechner.xhtml?cid=2

      Hi,
      wichtig ist erst einmal zu unterscheiden: Elternzeit ist nicht gleich Elterngeld. Und Elterngeld kann sein Basiselterngeld oder Elterngeld Plus. Elterngeld Plus ist die Hälfte von Basiselterngeld, dafür kann man es aber doppelt so lange bekommen. Die ersten zwei Monate nach der Geburt erhältst Du wenn Du gearbeitet hast Mutterschutzgeld, sie zählen aber als Elterngeld Bezugs-Monate. Wenn beide Partner in Elternzeit Basis Elterngeld beziehen könnt ihr 14 Bezugs Monate unter Euch aufteilen.

      Bei deinem Modell wäre folgendes möglich:

      Lebensmonat 1und 2

      Mama: Mutterschutzgeld
      Papa: Basis Elterngeld

      Lebensmonat 3 bis 12
      Mama: Basis Elterngeld
      Papa: geht arbeiten, kein Elterngeld

      Lebensmonat 13 und 14
      Mama: Elternzeit ohne Elterngeld
      Papa: geht arbeiten, kein Elterngeld

      Viele Grüße

    • Hey :)
      Ja das ist schon ne komplizierte Sache#kratz

      Also normalerweise hättest du Anspruch auf 12 Monate Elterngeld, da du aber nicht alleine in Elternzeit gehst, sondern dein Mann auch, habt ihr Anspruch auf 14 Monate. Also in deinem Fall 12 für dich und 2 für deinen Mann. Da ihr beide die ersten zwei Monate zu Hause bleibt, läuft das parallel. Du bekommst also nur bis zum 12. Monat dein Elterngeld.

      Was ich richtig gemein finde: falls du Mutterschaftsgeld bekommst in den ersten 8 Wochen nach Geburt: Da wird es angerechnet als wenn du zwei volle Elterngeldmonate bekommst, bekommst aber in Wirklichkeit, da das Mutterschaftsgeld ja zu hoch ist, gar kein Elterngeld:-[ Also wäre bei mir zumindest so. Da kommt es drauf an wie hoch das Mutterschaftsgeld ist und wie hoch das Elterngeld...
      Man kann sich das Elterngeld aber auf bis zu 24 Monate aufsplitten lassen. Bekommt dann aber jeden Monat nur die Hälfte von Elterngeld! Du könntest also wenn du in Elternzeit den Monat 13 und 14 auch Geld haben möchtest, Elterngeld Plus mit einbauen. Dann wären zum Beispiel Monat 1-10 volles Elterngeld und 11-14 jeweils das halbe Elterngeld.

      Ich hoffe dass ich es einigermaßen verständlich aufgeschrieben habe:-D
      LG

Top Diskussionen anzeigen