Steuerklasse V/III oder IV/IV Faktor? Was ist besser?

    • (1) 26.07.17 - 21:19

      Hallo,
      momentan haben wir Steuerklasse V (ich) und III. Mein Mann hat netto etwas mehr als 4mal so viel wie ich.
      Nach der Steuererklärung müssen wir Geld ans Finanzamt zurückzahlen. Was nutzt uns also das Geld, welches wir hier monatlich mehr haben, wenn es uns nicht gehört? Es zwischenzeitlich anlegen bringt ja auch nichts mehr heutzutage.

      Bei IV/IV hätten wir weniger, müßten aber nichts zurückzahlen o. würden evtl. was raus bekommen.

      Bei IV/IV mit Faktor müßte es ja gleich ungefähr auf 0 rausgehen bezüglich einer Nachzahlung?

      Ich finde die Steuerklasse V etwas frustrierend (auch wenn unterm Strich gemeinsam das gleiche rauskommt), und im Falle von Arbeitslosigkeit o. Elterngeld ist sie auch benachteiligend.

      Wie seht ihr das? Hab ich nen Denkfehler?

      Liebe Grüße

      Ks

      • Kein Denkfehler. Wir haben für uns selbst bewertet, wie hoch die Gefahr einer Arbeitslosigkeit für uns beide ist und entsprechend die Steuerklasse bzw. die Freibeträge auf der Steuerkarte gewählt. Am Ende ist es egal, da nach der Steuererklärung korrigiert wird.

        Ich bin erklärter Gegner von III/V aus all diesen Gründen. Der durchschnittliche Laie glaubt oft, III/V spare Steuern. Das ist natürlich Unfug.

        Neben dem monatlichen Frust des Partners mit der V führt die Konstellation in den meisten Fällen zu Nachzahlungen und den Nachteilen bei Elterngeld oder ALG.

        Das Faktorverfahren ist für alle sinnvoll, die ihre tatsächliche Steuerlast bereits im Lohnsteuerabzugsverfahren so realistisch wie möglich abbilden lassen wollen.

        Ich persönlich bin bei Steuerklasse 1 bzw jetzt 4 ein Fan von nicht vorhandener Abgabefrist (weil keine Pflichtveranlagung) und sauberer Verzinsung von 0,5%/ Monat bei entsprechender später Abgabe. Das zahlt keine Bank...

        LG Küstenkönigin

        • Sehe ich ganz genauso. Zumal man sich mal überlegen sollte, dass die III/V Kombi aus Zeiten kommt, in denen es üblich war, dass es eben nur ein Einkommen gab. In solchen Fällen macht die Kombi aus meiner Sicht auch nur Sinn.

          • Sehe ich anders. ;-)
            3/5 schafft Liquidität durch niedrigere Steuerlast.
            Diese freie Liquidität kann man für Handwerker, Haushaltsnahe Dienstleistungen, Kinderbetreuung usw. nutzen und natürlich später in der StE angeben.

            Hat man keine Ausgaben/Investitionen, die relevant sind für die Steuern, muss man das Geld natürlich auf die hohe Kante legen und darf davon nicht essen gehen oder ein Auto kaufen.

            So machen wir es seit Jahren, haben aber mit unserer Großen auch zugegeben eine Sondersituation, so dass wir trotz 3/5 immer noch gut 4-stellig was zurück bekommen.

        Sehe ich genauso.

      • Aber es ist dann ja mit quatsch wenn man Elterngeld bekommt auf 3/5 zu wechseln.

        Im November habe ich et. Und man hört sich viel Rum was die anderen mit Kind haben. Ja meistens ist es dann 3/5 aber ich hätte echt Angst dass man dann viel nachzahlen muss. Im Endeffekt zahlt doch jede Familie oder jeder Mensch gleich viel steuern ob man bei 4/4 ist oder 3/5.
        Ggf. Freut mich sich bei 4/4 nach der Steuererklärung auf eine Rückzahlung.

        Ich tendiere eher auch nach der Geburt bei 4/4 zu bleiben. Und halt Elterngeld plus zu nehmen also monatlich die Hälfte weniger als wenn ich Basis Elterngeld nehmen würde. Aber lieber dann jedem Monat mit deutlich weniger Geld Leben als später paar tausend Euro nachzahlen zu müssen oder wieviel das auch ca. Bei 3/5 wären. Kommt ja auch natürlich auf das Einkommen von jedem einzelnen an.

    Hallo

    Könnt ihr nichts absetzten? Das spielt auch eine große Rolle.
    Wir haben seit Jahren 3/5 und mussten nie nachzahlen, haben immer was wiederbekommen.

    Und mein hat 6 mal so viel wie ich.

    Hallo, das kommt wohl immer auf das Gehalt+ was man alles absetzen kann. Wir haben seit Jahren die 3+5, mussten bis jetzt nix nachzahlen und haben sehr viel Geld zurück bekommen. Können aber auch viel absetzten. LG

Top Diskussionen anzeigen