Urlaubsanspruch Mutterschutz

    • (1) 01.08.17 - 13:11

      Hallo!

      Mein voraussichtlicher Entbindungstermin ist der 1.12.2017. Somit hätte ich ja für Januar 2018 Anspruch auf Urlaubstage. Wann kann ich die denn nehmen? Ich werde 2 Jahre Elternzeit nehmen. Kann ich die jetzt schon vor der Geburt nehmen? Oder erst nach der Elternzeit? Aber normalerweise verfällt der Urlaub dann ja oder?

      • Das kann Dir hier niemand so genau beantworten, weil es dafür keine gesetzliche Regelung gibt.
        Am besten Du sprichst Dich mit dem Arbeitgeber ab- verfallen darf der Urlaub jedoch nicht.
        Ich musste alle Urlaubstage vor dem Mutterschutz nehmen und konnte nichts für nach der Elternzeit "aufheben".

        • Doch, dafür gibt es ziemlich klare Regelungen, dass Urlaub nur aus dem laufenden Urlaubsjahr genommen werden kann (also nicht schon der Januarurlaub im November) und der Urlaub erst am Ende des auf das Elternzeitende folgenden Jahres verfällt.

      Also verfallen darf der Urlaub nicht. Ob du ihn noch vorher im "alten Jahr" nehmen kannst weiß ich nicht. "Theoretisch" spricht da aber ja nichts gegen, denn der Urlaub steht dir so oder so zu, egal ob hinterher wieder in dem Unternehmen arbeitest oder nicht.

      Auf jeden Fall kannst du den Urlaub aber nach der Elternzeit nehmen. Der Urlaubsanspruch der durch den Mutterschutz anfällt und den du nicht mehr VOR dem MuSchu in Anspruch nimmst, darf bis zum Ende des Folgejahres in dem die EZ endete nicht verfallen. Da gibt es schon gewisse gesetzliche Regelungen.

    • Also ich würde es logisch finden , wenn man den Resturlaub jetzt noch nimmt , weil wenn ET der 01.12.2017 ist dann bist du ja im Januar sowieso noch im Mutterschutz bzw. Bis zum 01.02.18 wenn das kleine pünktlich kommen sollte und dann beantragt man ja elternzeit oder geht wieder arbeiten .. je nachdem wie man es möchte..wenn dann einfach mal mit dem Arbeitgeber klären , weil der zahlt ja auch nur im MuScH und dann nicht mehr .. und warum da Urlaub nehmen wenn du eh im musch bist ???

    Huhu,

    wie schon jemand geschrieben hat, gibt es leider keine gesetzliche Regelung dazu. Sprech am besten mit deinem Arbeitgeber.

    Manche bestehen darauf, dass vorher alles genommen wird, manchen ist es wurscht und manche bestehen darauf, dass es erst nach der Elternzeit genommen wird.

    • Ich möchte den Urlaub lieber vorher nehmen. Im Moment ist ein urlaubstag 6 Stunden bei mir. Ich denke nach der Elternzeit gehe ich nur 4 Stunden arbeiten. Und wer weiß schon was in 2 Jahren ist. Vielleicht Wechsel ich dann ja auch den Arbeitgeber

Hey,

mein ET ist am 15. Januar und da ist eben auch das Problem mit dem Urlaubsanspruch für 2018.
Bei uns ist es so geregelt, dass ich die Tage die für 2018 anfallen dieses Jahr NICHT entnehmen darf, da ich ja dieses Jahr keinen Anspruch darauf habe. So gesehen ja eigentlich auch logisch.
Die Tage werden dann eben aufgehoben und ich kann Sie im Folgejahr nach Ende meiner Elternzeit entnehmen.
Theoretisch könnte ich im Januar auch einen Antrag stellen, dass ich mir den Resturlaub auszahlen lasse, aber den kann ich auch erst dann stellen.

Vielleicht ist es bei Dir auf der Arbeit auch anders geregelt, musst Du einfach mal nachfragen.

Versuch doch ihn nach der Elternzeit zu nehmen. Vielleicht kannst du ihn da wegen KiTa Eingewöhnung gut gebrauchen.

Top Diskussionen anzeigen