Ideen für Zuschüsse

    • (1) 02.08.17 - 20:48

      Hey. Meiner Situation ist etwas kompliziert.

      Ich bin bei uns die hauptverdienerin. Das war schon bei Kind 1 das Problem. Da war ich dann nur 8 Monate in Elternzeit und dir restliche Zeit hat mein Mann unsre Tochter betreut. Nachdem sie in die Kita kam ist er 5 Stunden jeden tag arbeiten gegangen.

      Bin hat er dritte Möglichkeit bekommen eine Ausbildung als Fachlehrer zu machen. Sein traumjob. Er kann die Ausbildung am 01.10 anfangen. Bekommt vom Arbeitsamt einr Bildungsgutschein, der ihm spritkosten, Unterkunft und die ausbildungskosten bezahlt. Das Problem ist nur: Kind 2 soll am 23.01. Zur Welt kommen. Shite. Absolutes wunschkind und jetzt kommt sowas dazwischen.

      Die Zeit bis ende mutterschutz sag ich mir ist machbar. Ich bin dann zwar total allein mit allem, aber ich werd versuchen eine Haushaltshilfe zu bekommen.
      Doch die Elternzeit macht mir Sorgen. 1800 klingt zwar erstmal viel, aber wir haben ja auch entsprechende Ausgaben. Hauskredit, autos dir wir brauchen usw. Auch die Kita für die große kostet ja.

      Mein Hauptproblem: krankenkasse!

      Ich bin beim bund und bin daher nicht versichert. Mein mann gesetzlich und kind halt mit. Aber wie wir das bezahlen sollen vom elterngeld weiß ich nicht.

      Daher meine Frage: habt ihr irgendwelche Ideen was ich wo beantragen kann und was irgendwie helfen kann?

      Danke schon mal!

      • Bin hat er dritte Möglichkeit bekommen eine Ausbildung als Fachlehrer zu machen

        Soll heißen:

        Jetzt hat er eine Möglichkeit bekommen eine Ausbildung als fahrlehrer zu machen.

        Sry für dritte vielen Fehler. Mit Handy schreiben ist Mist.

        Hallo,

        Was willst du denn beantragen? Ich verstehe gar nicht was du meinst? Du bekommst den Höchstsatz an Elterngeld 1800€, andere kommen mit viel weniger aus.

        Mit dem Höchssatz steht dir nichts zu an staatlichen Leistungen... musst du halt schauen, dass ihr in der Zeit kürzer tretet und gut haushaltet: Auto verkaufen, ggf. große Tochter zu Hause betreuen, spart Kita Gebühren oder in den sauren Apfel beißen und eher wieder arbeiten gehen.

        Was sagt denn dein Mann dazu?

        Vg

        • Er ist am zweifeln ob er das machen soll.

          Auto verkaufen geht nicht.

          Er muss damit zur arbeit fahren und wir wohnen auf einem 200 leute Dorf.

          Andere kommen vielleicht mit weniger aus, aber ich kann ja schlecht jetzt Haus und auto verkaufen, um es mir wenige monate später neu anzuschaffen.

          • Früher arbeiten gehen kann ich auch nicht, denn wer soll auf das kind aufpassen?

            Unter einem jahr findet man schlecht ne Betreuung.

            Auch den kita platz für die große kann ich nicht aufgeben. Bei der nachfrage ist er weg. Außerdem geht sie sehr gern. Ich werde zwar sicher auf halbtags runter gehen, aber sie ganz zuhause behalten möchte ich ihr nicht zumuten.

            Ok, verstehe... dann versuche knallhart zu sparen bis Januar ist ja noch Zeit. Vielleicht kannst du den Kredit einige Monate aussetzen.
            Es gibt Kitas die schon ab 8 Wochen nehmen, höre dich da mal um in eurer Gegend.

            Ehrlich gesagt, ich verstehe deine Situation mit der Verantwortung als Hauptverdienerin, trotzdem hat es einen komischen Beigeschmack mit dem Höchstsatz an Elterngeld + 2x Kindergeld und die Zuschüsse die bereits dein Mann erhält, der Allgemeinheit auf der Tasche liegen zu wollen.
            Ich meine, ihr habt echt ein Luxusproblem und es kann doch nicht sein, dass normale AN, Geringverdiener ect. das finanzieren? Indirekt also euer Haus. Finde ich nicht korrekt.
            Viele Grüße

    a) 'Beim Bund' heisst, Du bist Beamtin? Dann würde ich mal gegenrechnen, was der Einstieg von Mann und Kind in die private PKV kosten würde. Die sind ja auch beihilfeberechtigt.

    b) Wie lange dauert die Fahrlehrerausbildung? Ca. 10 Monate, oder? Bedeutet Oktober bis Ende Februar seid ihr durch Dein Gehalt abgesichert, blieben noch 5 Monate zu überbrücken. Das sollte mit eisernem Ansparen und einem Minijob doch machbar sein?

    Grüsse
    BiDi

Top Diskussionen anzeigen