Arbeit reduzieren auf 50% (Bürojob)

    • (1) 06.08.17 - 14:19

      Hallo Zusammen

      Ich bin nun in der 25 ssw und langsam geht mir die Arbeit an die Substanz.

      Ich hab seit Wochen Wasser in den Beinen, mittlerweile sind die Füsse nach nur 1-2h sitzen arg angeschwollen. Sie schmerzen zudem auch und ich kann abends kaum mehr drauf stehn, kann manchmal kaum mehr nach Hause laufen.

      Im Kreuz schmerzt es seit 2 Wochen auch.

      Ich geh nun 2x die Woche in die Therapie (1x Akupunktur und 1x Fussmassage) .. es lindert im Moment,aber am nächsten Tag ist wieder alles gleich.

      Und seit 7Tagen nehmen die Krämpfe (Wehenartig) immer mehr zu. Mittwoch war ich sogar auf der Notfallstation nachts um 3.00Uhr da ich solche Schmerzen hatte.

      Nun hab ich morgen einen Termin bei meinem Gyn und frage mich ob ich auf 50% reduzieren soll? Oder ob es zu früh ist in der 25ssw?

      Was denkt ihr?

      Wie gehts euch in der Schwangerschaft? Arbeitet ihr noch?

      • Als Schwangere hast du das Recht, jederzeit eine kurze Zusatzpause auf einer Liege zu nehmen. Wie oft hast du diese Liege bis jetzt benutzt? pro Tag? Pro Woche?
        Die Liege entlastet den Rücken und läßt die Beine abschwellen! Zusätzlich kann man noch einen Keil unter die Waden legen, dann ist der Effekt noch besser!

        • So einen Ruheraum oder eine Liege haben wir nicht im Büro.

          Ich wohne aber in der Nähe und gehe Mittags immer 1.5h nach Hause, lege die Füsse hoche und dusche sie kalt ab .. nützt aber alles nichts. Ich hab schlimm Wasser in den Beinen.

          • Jeder Arbeitgeber ist eigentlich verpflichtet eine Schwangerenliege bereitzustellen. Wenn es größere Unternehmen sind, haben sie alle eine Krankenliege. Die dürfen die Schwangeren benutzen.

            In Behörden gibt es immer auch eine Krankenliege.

            Wenn das Liegen nichts nützt, dann liegt es auch nicht an der Arbeit. Dann hast du doch zu Hause dieselben Beschwerden? Oder?#pc

            • Es nützt für die 1.5h zu Hause da schwellen sie natürlich etwas ab, sobald ich im Büro bin sind sie wieder geschwollen.

              War nun 3Tage zu Hause und konnte viel liegen und laufen, meine Füsse sind nun kaum geschwollen.

              Freitag war ich noch Abends essen in einem Restaurant, nach 2h sitzen wieder geschwollene Füsse.

              Es liegt also am sitzen.

              • Als Schwangere im Büro darfst du jederzeit aufstehen und herumlaufen. Auch hinliegen, wie schon gesagt.

                Ich finde es irgendwie daneben dass man diese Spielräume nicht ERST ausnutzt, und dann schaut ob es nicht besser wird. Ihr lauft lieber gleich zum Arzt um zu jammern. Klar ist auch bequemer, wenn man morgens ausschlafen kann, nicht zur Arbeit muss und sogar noch voll bezahlt wird. Das hätte fast jede Frau gerne. Nur sind wir so anständig, dass wir uns verpflichtet fühlen, die Arbeitsleistung irgendwie zu erbringen, für die wir eingestellt wurden.

                In meiner Schwangerschaft habe ich die Liege jeden Tag genutzt, z.T. auch mehrfach, eben in jeder Pause. Und mich durchgebissen. In manchen Büros kann man die Füße auch hochlegen, das war bei mir möglich.

                • Sie hat doch geschrieben, dass sie die Füße in ihrer Mittagspause für 1,5h hochlegt und es danach wieder wie vorher ist. Ich finde es überhaupt nicht schlimm, mal nachzufragen, ob ein TEILWEISE (sie will ja nicht komplett zu Hause bleiben) BV möglich/notwendig ist.

                  Die Beine sind eine Sache, ganz anders verhält es sich mit den frühzeitigen Wehen, die sehr wohl ernst genommen werden sollten.

                  Ich würde defintiv anraten, das mit dem Arzt zu besprechen. Denn das ist keinesfalls auf die leichte Schulter zu nehmen.

                  Warum sollte man sich "durchbeissen" - jeder Stress kann schädlich für das Kind sein und wenn man 2h weniger zu arbeiten hat, schadet es meistens der Firma nicht und der Schwangeren geht es vielleicht sogar erheblich besser.

                  • sehe ich ganz genauso. Sie tut anscheinend schon viel um Linderung zu verschaffen und es ist ja nicht "nur" das Wasser sondern mehrere Beschwerden.

                    Ich arbeite seit 2 Wochen nur noch 5 Stunden am Tag (auch Bürojob) weil ich so schlimm mit Rücken und Erschöpfung zu tun habe. Ich habe es mit physiotherapie, verschiedenen Sportkursen, vielen Liegepausen auf Arbeit usw. versucht aber es ging einfach nicht mehr. Und eh ich mich total fertig mache, nachher damit noch meinem Baby schade, da habe ich mich lieber für die Reduzierung entschieden. Davon haben sowohl mein Arbeitgeber als auch ich mehr davon als wenn ich mich 8 Stunden (oder mehr ) am Tag quäle und dann die letzten Wochen völlig am Ende bin und krank geschrieben werde. Ich schaffe übrigens gerade in den 5 Stunden dieselbe Arbeit wir vorher mit 8, weil es mir einfach seitdem besser geht.

                    LG Katzenbaer (26. ssw)

                Ich will nicht ausschlafen sondern die Stunden reduzieren. Jeden Tag 4.5h arbeiten zb. Statt 9h.

                Und die Füsse hochlegen darf ich auch - mach ich auch. Aber ich kann sie schlecht auf den Tisch legen oder? Meine Füsse schwellen leider nicht ab wenn ich sie auf einen Hocker lege sondern ich muss sie wirklich HOCH legen, dass heisst liegen und Beine höher als mein Becken damit es abschwellen kann.

                Die Probleme hab ich nicht seit gestern sondern schon gut 2Monate und ich geh 2x die Woche in die Therapie, plus mach ich meine Übungen zu Hause, laufe im Büro viel rum, geh Mittags extra nach Hause um die Füsse hoch zu lagern, trag Kompressionsstrümpfe.. nützt alles nichts.

                Lauf nur noch in Flipflops/Pantoffeln rum da ich nicht mal mehr in die Schuhe komme.

                Aber Füsse hin oder her, ich hab Krämpfe (Wehenartige) seit Tagen im Bauch war deswegen auf der Notfallstation nicht wegen den Füssen. Freitag dann auch rine leichte Schmierblutung.

                Aber klar du meinst ich soll besser auf die Zähne beissen und riskieren dass ich ne Fehlgeburt erleide oder Frühgeburt? Das ist wohl besser in deinen Augen?

                • 9 Std. pro Tag sind doch für eine Schwangere eh nicht erlaubt. Willst du mich veräppeln?

                  • Maximale Arbeitszeit 9h für Schwangere im der Schweiz.

                    (12) 07.08.17 - 12:30

                    Ich bin auch von 7 bis 16/16:30 h von Mo-Do im Büro.Nur Freitags halt sechs Stunden, weil die Arbeitszeit hier so geregelt ist.

                    Auch wenn an den langen Tagen ne halbe Stunde Mittag ist, die nicht zählt, bin ich doch den ganzen Tag hier. Da kommste dann auf die 9 Stunden

                    • Ich arbeite 9h und da zählt keine Pause mit.

                      Bin von 7.00uhr im Büro bis 12.00 dann Mittag und von 13.30-17.30Uhr.

                      Wie gesagt, ich arbeite 9h ohne Pause. Wir haben ne 45h Woche bei 100% Beschäftigung. Und ich bin 100% angestellt.

          Grossbetriebe haben auch Fitnesscentren, Massagen ect im Betrieb. Wir sind aber nur ein 10Mann/Frau Betrieb daher haben wir auch keine Ruheräume.

          Das Anschwellen wär ja nicht mal das eigentliche Problem sondern die Schmerzen schränken mich im laufen ein und machen mir zu schaffen.

      (15) 07.08.17 - 15:36

      Klingt nach einem echten Luxusproblem.

Ich hatte auch einen bürojob und war auch im BV, auch wenn's in meinem Fall auf Initiative der Ärztin kam nachdem ich meine Probleme geschildert hatte. Einfach fragen :-)

  • Im Spital meinte die Ärztin auch 3Wochen 100% krank danach reduzieren. Hab dann gesagt ich bleib mal nächste Woche für 50% zu Hause und besprech es dann Montag mit meinem Gyn.

    Hab aber irgendwie ein schlechtes Gewissen nun ab der 25ssw schon 50% zu Hause zu bleiben :(.

    Muss dazu sagen dass mir 1 Eierstock entfernt wurde vor 5 Jahren. Letzten Nov. Hatte ich eine Konisation am Gebärmutterhals und im Jan. Eine Fehlgeburt. Das alles macht mir auch etwas zu schaffen und ich hab immer Angst dem Kind könnte was zustossen.

    • Versteh ich. Ich war noch eher zuhause. Aber letztenendes war es eine schöne Zeit und ich konnte die Schwangerschaft dann noch genießen ohne ständige Schmerzen (bei mir lags auch mit an der symphyse). Fragen kostet nichts, du wirst schon sehen wie es weiter geht.

      Bv und dergleichen ist hier im Forum eine heikle Angelegenheit. Da wird immer gleich total drauf angesprungen. Lass dir kein noch schlechteres Gewissen einreden :-)

      • Und das sind auch oft nur die Neider die so auf ein Bv abgehen im Forum! Ich gönne es jeder Frau die es wirklich braucht!

        • So sieht es aus. Keine Frau sollte sich durch ihre Schwangerschaft quälen nur damit man nicht denken könnte sie wäre ja faul oder was weiß ich. Heutzutage wird ja auch mit solchen Dingen nicht wirklich um sich geworfen, und wenn die TE es sogar von einer ärztin schon angeboten bekommen hat, dann wird das schon so seine Gründe haben :-)

du arme, das hört sich ja böse an :( ich kann mit dir fühlen! bin in der 21. ssw und habe auch schon wasser in armen und beinen. ich würde auf jeden fall nach einem bv fragen. denn wenn es schon so schlimm ist, dass du sogar nach 1-2 std so geschwollene beine hast, dann kann man dir die arbeit dort nicht mehr zumuten. kannst dich ja nicht jede std hinlegen. dann bleib lieber zuhause! da riskierst du auch keine thrombose!

  • (23) 06.08.17 - 15:30

    kannst dich ja nicht jede std hinlegen. dann bleib lieber zuhause! da riskierst du auch keine thrombose!

    Kannst du diese Sätze mal näher erklären? Warum kriegt man nur eine Thrombose, wenn man sich bei der Arbeit hinlegt, nicht aber zu Hause?

    • Ich arbeite als Abteilungsleiterin im Gefängnis, bin nun in der 31. SSW und arbeite noch. Habe auch stark geschwollene Füße, die ich im Büro einfach auf einem Stuhl hoch lagere. Das geht wohl.... nun muss ich noch ein paar Tage arbeiten und habe mir dann meinen Sommerurlaub direkt vor denMutterschutz gelegt.
      Zu Hause hätte ich auch geschwollene Füße, da ich mich nicht den ganzen Tag hinlegen könnte.

      (25) 06.08.17 - 15:51

      sie bekommt keine thrombose wenn sie zuhause ist, rumlaufen und sich hinlegen kann wann sie möchte. aber nur im büro sitzen und ab und zu mal hinlegen hilft auch nix bei wasser in den beinen. sie muss auch laufen. und ständig im büro rumspazieren und hinlegen ist ja auch nicht sinn der sache.

Top Diskussionen anzeigen