Vorstellungsgespräch

    • (1) 11.08.17 - 16:51

      Hallo. Ich hatte diese Woche ein Vorstellungsgespräch. Das Gespräch verlief soweit ganz gut. Aber während des Gesprächs wurde mehrfach nachgefragt ob ich vom Arbeitsamt Förderung bekomme. Da ich erst frisch arbeitslos bin und noch keinen Termin beim Arbeitsvermittler habe, habe ich gesagt das ich mich erkundigen werde. 3 Stunden später kam eine email das man nun alle Gespräche ausgewertet hat und ich soll mich nach einer Förderung erkundigen. Eigentlich möchte ich diese Stelle. Aber das diese Förderung so im Fokus steht stört mich irgendwie. Vielleicht kann mir jemand antworten der in der Personalabteilung arbeitet was ich davon halten soll. Danke

      Ich bin ja kein Personaler, aber für mich hört sich das so an, als möchte der Arbeitgeber unbedingt, dass deine neue Stelle durch das Arbeitsamt gefördert haben. Entweder so, dass er für dich weniger zahlen muss oder Geld dafür erhält, dass er dich einstellt.

      Will jetzt nicht gemein klingen, aber manche Arbeitgeber stellen befristet so lange ein, bis die Förderung läuft und sobald die Förderung wegfällt, läuft der Vertrag aus.

      Klingt schon sehr nach Mitnahmeeffekt. Da Du nicht Antragsteller für eine Arbeitgeberförderung sein kannst, finde ich die Art und Weise des Arbeitgebers echt irritierend. Er kann natürlich fragen, ob Du irgendwo gemeldet bist und sich dann selbst beim zuständigen Amt nach einer Förderung erkundigen. Er muss dazu eine Stellenbeschreibung fertigen und Deine Defizite aufführen, die eine Einarbeitung über das übliche Maß hinaus rechtfertigen. Eine Förderung kann aber auch zB über eine Probearbeit erfolgen.

      Keine schöne Art, aber leider nicht selten. Versuche es nicht persönlich zu nehmen...

      Alles Gute Dir!

Top Diskussionen anzeigen