Krankenkasse zwingt mich zum Reha-Antrag

    • (1) 24.08.17 - 00:17

      Hallo allerseits,

      ich beziehe nun seit einigen Monaten Krankengeld (das erste Mal in meinem Leben).

      Nun hat mich meine KK dazu aufgefordert einen Reha Antrag zu stellen bis spät. 11.09! Ansonsten droht mir ein KG - Sperre bzw. wird das KG eingestellt! Ich habe auch aktuell einen Widerspruch laufen - auf den Bescheid warte ich nun.

      Ich habe mit Reha grundsätzlich kein Problem, jedoch ist der Zeitpunkt sehr schlecht. Mein Mann wird demnächst für 8-12 Wochen selber in ein KH gehen und wir haben 2 Kinder - 1 davon wird demnächst eingeschult.

      Leider haben wir auch sonst niemand der sich um die Kinder kümmern könnte und Fremden möchte ich die Kids nun wirklich nicht überlassen!

      Gibt es hier jmd der in einer ähnlichen Lage war? Was soll ich denn bloss machen? #schmoll

      lg

      • (2) 24.08.17 - 06:32

        Guten Morgen!

        Grundsätzlich verhält es sich so:
        Ja, die Krankenkasse kann die Zahlung des Krankengeldes einstellen WENN die vorgeschlagene Therapiemaßnahme, in deinem Fall also die Reha, Erfolgsaussichten in Richtung Gesundung aufweist.

        Du bist in der Mitwirkungspflicht und solltest alle tun, was deiner Genesung förderlich ist.

        Bist du in fachärztlicher Behandlung? Was meint der denn? Der muss dem Widerspruch ja zugestimmt haben, ansonsten sehen ich deine Chancen eher gering.

        Es gibt ambulante Reha-Maßnahmen, da wärst du am späten Nachmittag wieder Zuhause. Wäre das vielleicht etwas? Da gibt es sogar Fahrservice hin und zurück.

        Eventuell gibt es bei euch in der Gegend ein Haus, dass ambulante Maßnahmen anbietet.

        Hast du eine Niederlassung deiner Krankenkasse vor Ort? Fahr hin und schildere dein Problem, vielleicht erreichst du persönlich mehr als telefonisch.

        Gute Besserung!
        mandelmilch

        • Hi..

          ja bin in fachärztlicher und anderweitiger Therapiemassnahme!

          Das ist auch mit ein Grund warum diese nicht unterbrochen werden sollte.

          lg

          • (4) 24.08.17 - 11:02

            Hallo!

            Dann würde ich wohl folgendes machen:
            Lass dir die Facharztbehandlung und dürre andere Therapie attestieren und gehe damit zur Krankenkasse.
            Sage ihnen, dass du erst diese andere Maßnahme ausschöpfen möchtest.

            Lehne die Reha nicht gleich pauschal ab!

            Mach die andere Maßnahme, erkläre die Situation Zuhause, biete einen anderen Zeitpunkt an.
            Aber mach es wirklich persönlich. Diese Leute am Telefon sind oft nicht kompetent.

            Ich kann mir vorstellen, dass sie dir entgegenkommen wenn du signalisiert "Reha JA, aber NICHT jetzt"

            mandelmilch

      Mein Nachbar hat auch eine ambulante Reha in einem Krankenhaus in unserer Stadt gemacht. Der ging morgens hin und war mittags/nachmittags wieder zu Hause.

      Ich weiß nicht was du hast, weswegen du eine Reha brauchst aber meine Schwiegereltern sind beide nach huft und Knie OP in eine ambulante Reha. 7,30 Uhr wurden Sie zu Hause abgeholt und 14,30-15 Uhr wieder gebracht.

      Vielleicht ist das etwas für dich.
      Kann dein Mann seinen Krankenhausaufenthalt verschieben?

    Wie wäre es denn wenn du deine Kinder mitnehmen würdest?
    Hat meine Freundin damals auch gemacht und das klappte sehr gut.
    Wenn du die Reha bis zum 11.09.beantrahen musst hast du doch nach Bewilligung noch 12 Wochen Zeit bis du sie angetreten haben musst.

    (12) 24.08.17 - 21:22

    Hallo,
    dann reich den Antrag doch ein und versuche den Termin auf die Herbstferien zu legen (wenn du die Kinder mitnimmst, verpassen die nur eine Woche reguläre Schule).
    Länger als 3 Wochen ist die Reha ja nicht im Normalfall.

    Ich hätte sonst auch eine ambulante Reha angedacht, ambulant vor stationär ist ja eh der Grundsatz.

    Informiere dich doch mal dahingehend. :-)

    Lg und gute Besserung

    Ich habe nach meiner Operation für 6 Wochen eine ambulante Reha gemacht. Wenn ich heimkam, war ich zwar so fertig, dass ich nichts mehr machen könnte, aber ich war anwesend :-). Das würde ich an deiner Stelle versuchen. Irgendein Rehazentrum oder eine Tagesklinik gibt es hoffentlich. Gute Besserung!

Top Diskussionen anzeigen