Kriegt papa “aok-urlaub“ für das geschwisterkind wenn ich im kh bin?'

    • (1) 27.08.17 - 20:02

      Hallo liebe mamis! Diese frage ist uns heute gekommen. Mein mann meint, er kriegt dann von meiner krankenkasse die tage vergütet, wenn er bei der großen daheim bleiben muss. Stimmt das? Ich muss dazu sagen, er ist bei ner anderen versicherung als ich und die kinder sind bei mir mitversichert.... oder kriegt er das von seiner? Oder überhaupt nicht. Bin gespannt, was ihr meint

      • (2) 27.08.17 - 20:04

        ...hab ich scho mal gehört

        ...super frage,bin Gespannt ;-)

        Ist bestimmt dann auch so wie auf Kind krank?

        Häng mich mal dran.

        Hallo,

        Mein Mann ist mit unserem grossen bei einer anderen Krankenkasse als ich.
        Als ich letztes Jahr eine Mandel Op hatte , konnte ich ihn als Haushaltshilfe angeben bei meiner Krankenkasse, dafür hatte ich ein Formular bekommen was mir mein hno ausgestellt hatte.

        Da unser Sohn ja nicht alleine bleiben konnte , gab es kein Problem mit der Krankenkasse.

        Er hat dann sein Gehalt 1:1 von meiner Krankenkasse bekommen.
        Auch in der SS bzw.Geburt darf das so gemacht machen, am besten schon dort abrufen und einen Antrag auf Haushaltshilfe stellen, damit Du alle nötigen Unterlagen zu Hause hast.

        Wir sind AOK Nordwest und Barmer GEK

        Liebe grüße

      • Ja das müsste unter Haushaltshilfe laufen. Dh das er unbezahlten Urlaub nimmt und dann eine Bescheinigung vom Frauenarzt bei der Krankenkasse einreicht.

        Also bei mir war es so, als ich ein paar Wochen nach der Geburt meines ersten Kindes noch mal ins Kh müsste hatte mir meine Kk das direkt angeboten.
        Also das wir einen Antrag auf Haushaltshilfe( wie das genau hieß weiß ich nimmer) stellen können. Die hätten dann einen Teil des Lohnausfalles meines Mannes übernommen.
        War uns damals zu kompliziert weil wir kurzfristig Hilfe gebraucht hatten.
        Bei der Geburt des zweiten weiß ich nicht. Ist aber ja auch ein Kh Aufenthalt...

      • das nennt sich Haushaltshilfe und unter bestimmten Faktoren (zB Kind unter 12 im Haushalt, welches durch deinen KH Aufenthalt nicht mehr durch dich betreut werden kann und auch sonst keine andere Betreuuungsmöglichkeit da ist - KiGa zB) bekommt dein Mann seinen Verdienstausfall (wenn er unbezahlten Urlaub nimmt) zurück! Aber lass dich genau von der KK beraten! Bei der Erstattung gibt es Höchstgrenzen, uU habt ihr trotzdem einen Gehaltsverlust und du musst auch bedenken, dass die Zeiten vom unbezahlten Urlaub auch später auf dem Rentenkonto fehlen, da ja wie der Name schon sagt, kein Gehalt (und somit keine Sozialversicherungsbeiträge) gezahlt wird.

        LG

        Hi. Man muss das als Haushaltshilfe bei der KK beantragen. Dein Mann wird in der Arbeit unbezahlt freigestellt und seine KK bezahlt den Verdienstausfall für die Zeit wo er auf das Kind aufpassen MUSS. Weiß ich, weil ich in der Arbeit (Personalbüro) solche Fälle sehr oft habe! Lg

        • Ich hab jetzt nicht jeder einzeln geantwortet. Abervich danke euch allen für die antwort. Hab heute gleich noch bei der Versicherung angerufeb und bekomm den antrag zugeschickt. Lieben dank....
          #winke

      Ja, das zählt als Haushaltshilfe und das Gute dabei, es wird weder nachher versteuert, noch beim Elterngeld angerechnet, sprich macht er das in Elternzeit (wo er Teilzeit arbeiten sollte), bekommt er den Einkommensverlust doppelt zurück.

      Hallo,

      wir sind auch bei der AOK versichert und durch diesen Threat kam bei uns das Thema auch auf da ich einen KS bekomme und mein Mann 2 Wochen zuhause bleibt um sich um unsere 2 jährige Tochter zu kümmern.

      Wieviel würde er denn von seinem brutto Gehalt bekommen?

      Hast du da eine Info von der AOK erhalten können?

      Grüße Lieschen

Top Diskussionen anzeigen