Euer "perfektes" Büro (Einrichtung, Gadgets etc.)

    • (1) 09.09.17 - 21:36
      Inaktiv

      Hallo,
      da ich in Zukunft mehr Verwaltung mache und nicht mehr soviele Außentermine habe- und zudem ein Einzelbüro bekomme :-) - bin ich in Shopping Laune.
      Habt ihr irgendwelche Ideen /Anregungen, was ihr in euren Büros habt, unersetzlich oder schön findet?
      Bis auf die gestellte Büroausstattung hab ich bisher nur eine Zimmerpflanze und meine Kaffeetasse beizutragen.
      :-)
      Ich hätte es gerne praktisch aber auch freundlich gestaltet, damit sich meine Gesprächspartner auch wohl fühlen. Auch sollte es gesundheitsfreundlich sein.
      Bislang denke ich z.B. an Luftbefeuchter, Fußstütze, evtl. ergonomische Sesselauflage.
      Aber was ist für euer Lieblingsgadget, was macht den Alltag schöner, die Abläufe besser, was möchtet ihr nicht missen?

      Lg und vielen Dank im Voraus!

      • Hallo,

        ein Luftbefeuchter ist eine wirkliche Keimschleuder. Keime setzen sich im Filter fest (ist ja schön feucht #bäh) und werden angenehm gleichmäßig verteilt. Daher fiele so ein Ding bei mir durch.

        Ich habe in meinem kleinen Büro viele Pflanzen - Grünpflanzen, die gut wachsen (Aron-Stabgewächse, Ficus Benjamin usw.) - dadurch ist der Raum "naturfrisch" und feucht genug. Ab und an die Pflanzen besprühen und gießen und jeder ist glücklich. Der Raum wirkt dann auch beruhigend und angenehm.

        Ansonsten mag ich eher spärlich beräumte Schreibtische und offenes Raumgefüge ohne Papierkrempel in jeder Ecke.

        Je mehr Licht rein kann, umso besser - der Rest richtet sich ja je nach Branche, Aufgabengebiet und Vorlieben.

        Persönliche Gegenstände wie Familienfotos, bunt gestrickte oder gehäkelte Tischdeckchen, haufenweise Duftkerzen, Sammelfiguren usw. lösen bei mir regelmäßig Kotzreiz aus.

        Ich mag minimalistische Effizienz - so lenkt nix von der Arbeit ab und gelegentlich kann man zur Entspannung ein wenig Blumenpflege betreiben.

        LG

        • (3) 09.09.17 - 22:33

          Oha, vielen Dank, das mit dem Luftbefeuchter wusste ich gar nicht!
          Ich dachte immer, das wäre etwas Gutes.
          Bislang habe ich nur eine Pflanze, aber das ist ja ausbaufähig - dann konzentriere ich mich darauf für die bessere Luft.

          Und was den Privat-Klumpatsch angeht, bin ich ganz deiner Meinung (bei Häkeldeckchen musste ich lachen: Gibt es sowas tatsächlich noch?).
          Kerzen etc. sind eh nicht erlaubt.
          Eben fiel mir noch eine schöne, schlichte Wanduhr ein.
          Oder solche Handauflagen für Keyboard (damit die Handgelenke geschont werden), aber da weiß ich nicht, ob das wirklich nützlich ist.

          Gibt es denn irgendwelche Ablage-/Ordnungssysteme, die du gut findest?

          Mehr als Stuhl, Tisch, Aktenschrank, PC und Telefonanlage habe ich erst mal nicht.

          • Ablage- bzw. besondere Ordnungssysteme kann ich gar nicht leiden.

            Du hast einen Aktenschrank - dann nutze das vorhandene Ablagesystem am besten gleich für Dich mit.

            Leg Dir ein paar Hängemappen mit den notwendigen Dingen an (z. B. eine für Formulare, eine für sonstiges, eine für Bestellungen usw.)

            Die Hängemappen werden dann im Aktenschrank gleich zu oberst einsortiert, damit sie immer als erstes hängen (vor dem A) und in sich chronologisch.

            Alles, was geht, würde ich per PC führen - z. B. Bestellliste, Terminkalender usw. Macht weniger Gemöhl und ist ohne Suchen leichter zu finden. Ich habe auch alle möglichen Formulare usw. in Ordnerstruktur im PC, damit ich nicht ständig suchen und kopieren muss bzw. auch mal was per Mail versenden kann.

            In meinem Büro gibt es eine (!) Wühlschublade. Diese ist gefüllt mit Ramsch und Geraffel, dass sich so ansammelt und wo man nicht direkt weiß, wohin. Ist diese zu voll, wird ausgemistet aber keinesfalls wird das Gewühl auf weitere Ebenen verteilt. Ich hasse sowas und es lenkt meine Aufmerksamkeit ständig vom arbeiten ab.

            Auch ansonsten bin ich ein "Leertischler" - ich kann in Chaos nicht arbeiten. Chaos im Büro ist bei mir auch Chaos im Kopf. Je geordneter alles ist, umso freier fühle ich mich am Arbeitsplatz.

            Kleine Klebezettel mit Telefonnummern und allerlei Kram (z. B. wann die Müllabfuhr kommt, Info Fensterputzer, Code für den Parkplatz, Durchwahl Kollegin usw.) habe ich abgeschafft.

            Dafür liegt ein kleines knallbuntes Buch auf meinem Tisch. Vorne sind alle wichtigen Daten drin. Ansonsten ist dort immer eine kleine To-Do-Liste, die ich abarbeite, wie ich kann. Dann kann ich durchstreichen oder übernehme die übrigen Arbeiten mit auf die nächste Seite (also kein Datumsbuch, sondern blanko).

            Ein Kalender mit Vor-, Monats- und Nachmonats-Ansicht hängt noch gut sichtbar an der Wand.

            Ansonsten habe ich noch eine Strickjacke, eine Decke und ein aufblasbares Nackenkissen #hicks - ich bin zwar nicht Beamtin, aber wenn man die Rückenlehne von meinem Bürostuhl ganz nach hinten stellt und die Beine dann auf den Tisch legt ... na ja, ist ne halb-bequeme Position für ein Nickerchen in der Mittagspause #schein. (Ich kann aber auch überall schlafen und bin mit dem Weckerklingeln nach 30 Min. auch wieder hellwach).

            LG

      Hallo,

      für mich das Allerwichtigste ist tatsächlich der Bürostuhl - ganz einfach weil ich einen nicht unerheblichen Teil des Tages darin verbringe. Er muss bequem sein und die richtige Höhe und Lehneneinstellung haben. Außerdem habe ich mein Büro mit Whiteboards ausgestattet. Wenn mir ein Gedanke kommt, den ich später weiterverfolgen will, wird er da einfach kurz niedergeschrieben (spart in meinem Fall eine Menge Papier) oder ggf. wieder gelöscht. Für mich außerdem wichtig ist ein Bücherregal, ich habe da meine Fachliteratur drin - schön sortiert. Kunden oder Gesprächspartner habe ich nicht im Büro, darum kann ich dir in der Hinsicht leider wenig weiterhelfen.

      Ich muss allerdings auch sagen, dass das bei mir erst nach und nach dazu kam. Mein Büro war anfangs deutlich weniger ausgestattet. Dann habe mich öfter beim Gedanken ertappt habe, dass mir ein gewisser Gegenstand die Arbeit erleichtern würde, und mein Büro dann entsprechend meiner Bedürfnisse ausgestattet.

      Viel Spaß beim Shoppen

      #winke

      Statt einer Sesselauflage würde ich eher in einen guten Bürostuhl investieren. Die Auflage kann verrutschen.

      Ich würde fürs Klima ein paar Pflanzen (nicht zu viele und nicht zu groß) hinstellen, je nach Arbeit eine vernünftige Lampe auf dem Tisch und ein Ordnungssystem, dass für dich passt. Hier schrieb jemand von Mappen im Aktenschrank, das wäre ja auch eins. Ich bsp. brauche meine Vorlagemappe, da meine Aufgaben häufig aus mehreren Seiten bestehen.

      Fußstütze mag ich gar nicht ;-)

    • Ach ich hab einen tollen Arbeitgeber. Habe einen richtig tollen Bürostuhl bekommen, in dem man sich selbst vorkommt, als wäre man Chef. :)

      Ansonsten habe ich mein Büro recht schick eingerichtet. Hier und da ein paar tolle Bilder, meine Lieblingskaffeetasse durfte auch nicht fehlen und ein Foto meiner Liebsten.

      Nebenbei darf meine Kuvertiermaschine nicht fehlen lach. Ohne sie wäre ich aufgeschmissen. Das Zubehör bestelle ich dazu meist bei http://www.francotech.com/neopost.html !

      Aber ich schweife ab. Mir persönlich gefällt es, wenn es hell und freundlich eingerichtet ist. Und das ist mein Büro. :)

Top Diskussionen anzeigen