Elterngeld Bezugszeitraum verkürzen?

    • (1) 07.10.17 - 20:50

      Hallo ihr lieben,
      Leider haben wir beim Elterngeld etwas völlig falsch verstanden. Unser Sohn ist im juni geboren und kann nächstes Jahr erst ab August in die Krippe eingewöhnt werden. Deshalb haben wir 14 Monate elterngeld (plus) beantragt. Wir dachten dass quasi ein fixer Betrag errechnet wird, der dann auf die entsprechenden Monate ausgezahlt wird. Nun ist aber so, dass nur durch die zwei monate die über das basiselterngeld hinaus gehen, trotzdem alle Auszahlungen halbiert werden. Heißt im Klartext, dass ich monatlich nur ca. 30% meines vorherigen Gehalts erhalte! Damit kommen wir nicht über die runden, zumal ja dann tausende von euros quasi unter den tisch fallen.. wir haben uns nun gedacht dem bescheid zu widersprechen und 12 monate basiselterngeld zu beantragen, sodass wir dann 2 monate unbezahlt lassen..
      - Geht das? Die erste Auszahlung ist diese Woche bereits erfolgt. Die widerspruchsfrist endet am 21.10.
      - Muss es ein widersruch sein oder kann ich einfach ein schreiben über die änderung ansetzen?
      Würde mich freuen, wenn sich hier jemand auskennt und antwort weiß.
      Vielen Dank und LG!

            • Ja dann liegt der Fehler leider bei euch. Ich würde anrufen und fragen ob ein 2 zeiler reicht oder ob ihr das nochmal ausfüllen müsst. Aber ändern kann man es wie gesagt 1x ohne Probleme. Also nimmst du entweder 12x Basis oder 10xbasis und 4x EG+ .. die Summe bleibt gleich:)

              • Ja der fehler liegt bei uns.. Hab die beiden versionen jetzt mal im onlinerechner eingegeben.. die Rechnung sieht nun ganz anders aus. :D
                Ich ruf da montag mal an und frag nach.. vielen lieben dank für deine antworten!

        Ich glaube ich habe mich da nur falsch ausgedrückt :/ bei 14 bezugsmonaten mit elterngeld plus erhalte ich laut Bescheid ca. 350€ monatlich. Bei 12 mon. Basiselterngeld sind es 700€ monatlich.. daher die Überlegung den Bezugszeitraum auf 12 Monate zu verkürzen..
        Also reicht es ein schreiben aufzusetzen mut dem änderungswunsch?

        • Bei 10 Basismonaten und vier Elterngeld plus erhältst du 10* 700 und 4*350, hast also nichts verschenkt.

          Da schon gezahlte Monate nicht geändert werden können, kannst du auch 2*Elterngeld plus, 10*Basiselterngeld und dann 2* Elterngeld plus nehmen.

Top Diskussionen anzeigen