Arbeitet jemand beim Finanzamt?

    • (1) 29.10.17 - 13:31

      Hallo, ich habe eine Frage und hoffe mir kann weiter geholfen werden.

      Mein Mann und ich wollen unsere Steuerklassen auf 4/4 ändern da ich frisch schwanger bin. Nun haben wir aber erfahren/gelesen das man dies 7 Monate vor Mutterschutz machen muss.
      Ich gehe ab mitte Mai 2018 in Mutterschutz das heißt das wir ab November 2017 unsere Steuerklasse ändern müssen.
      Nun ist Morgen aber der letzte Oktobertag.. reicht es wenn ich morgen zum Finanzamt gehe um die Steuerklasse ab November 2017 zu ändern??
      Ist ja echt doof am Anfang der SS denkt man noch gar nicht an so was.. ich hoffe mir kann jemand helfen. Danke schon mal ❤ lg

            • Achso ok, das heißt wenn ich es im November ändern würde dann müsste man nicht ausklammern.. ok verstanden 😏🙈 danke.....

              Ja das Problem ist nur das ich momentan krank geschrieben bin. Wollte meinem Chef nächste Woche nach dem ersten Ultraschall, nicht diese, von der SS berichten. Wenn ich ihn morgen anrufe und sage das ich diese Woche noch krank gemeldet bin aber meine Steuerklasse geändert habe dann ahnt er doch direkt was 😬

        • Eine Info an den AG (wer ist in so einem Fall der AG? Der direkte Vorgesetzte? Dem dürfte das in den meisten Fällen völlig egal sein, welche Steuerklasse seine MA haben) ist zwar nett gemeint, bringt aber nichts. Nur der Elstam Abruf zählt. Und der erfolgt zwischen Finanzamt und Unternehmen.

          • " ist zwar nett gemeint, bringt aber nichts. Nur der Elstam Abruf zählt. Und der erfolgt zwischen Finanzamt und Unternehmen."
            Ein neuer Elstam Abruf wird aber nur durchgeführt, wenn es dafür Anlass gibt, nicht jeden Monat neu, also ist die Mitteilung zwingend nötig, damit der AG diesen durchführt ;)

            • habe aber eben beim Finanzamt nach gefragt und mir wurde gesagt das ich es niemandem sagen muss da es elektronisch läuft.

              • Aber der neue Elstamabruf startet nicht automatisch, also musst du ihnen schon sagen, dass sie den durchführen müssen ;)

                Hatten wir jetzt hier ja schon mehrmals, dass der AG das von sich aus nicht gemacht hat, weil er keine Veranlassung hatte und dann gibt es nachher Probleme.

                Klar kannst du dich darauf verlassen, dass er das schon irgendwann machen wird, aber du willst den Steuerklassenwechsel schnell, damit es für das Elterngeld zählt, also musst du dich darum kümmern ;)

          Mein Chef (Arzt) habe aber eben beim Finanzamt nach gefragt und mir wurde gesagt das ich es niemandem sagen muss da es elektronisch läuft.

Top Diskussionen anzeigen