Haus kaufen? Seite: 2

              • (26) 01.11.17 - 07:36

                Also würden Kredit und Eigenkapital für das Haus knapp reichen. Was ist mit den Kaufnebenkosten?

                Und um Himmels Willen: Auch wenn das nett gemeint ist, schreibt kein Wohnrecht für Deinen Partner im Grundbuch fest! Wenn Ihr Euch mal trennt, und er Dir ans Bein pissen will, dann bleibt er im Haus hocken, und Du kriegst es nie verkauft!

                (27) 01.11.17 - 07:37

                Wie schließt sich denn Zaun und Reihenhaus aus? Ich kenne durchaus massig Reihenhäuser, die selbstverständlich zu den seitlichen Nachbarn Zäune haben. Ebenso am Ende des Grundstücks.

              Dann habt Ihr weiterhin nur 215000 Euro und das Haus kostet 260000....

(31) 31.10.17 - 16:07

Hallo!

Hattest Du nicht schonmal wegen einem Haus gefragt?

Ganz ehrlich, das Risiko ist zu groß. Wenn was schief geht, dann aber richtig. Im Falle einer Trennung hätte Dein Freund die Möglichkeit, dir so richtig das Leben zu versauen, wenn er sich weigert auszuziehen. Stell Dir mal vor, er will eine Trennung nicht recht akzeptieren?

Während einer Elternzeit und spätestens wenn Dein Freund in Rente geht, müsst ihr dauerhaft jeden Cent 3x umdrehen um halbwegs über die Runden zu kommen. Deiner Tochter ein Studium finanzieren könnt ihr ganz sicher nicht mehr, und bei einem Gemeinsamen Kind da da ja erst im Teenageralter wäre, könntet ihr auch keine teureren Wünsche erfüllen - Klassenfahrt ins Ausland, teures Smartphone, Markenklamotten, Rollerführerschein? Wäre alles nicht machbar.

Sorry, aber es muss ja wirklich nur die kleinste Kleinigkeit schief gehen und alles bricht zusammen. Ihr behaltet bei einem hausverkauf zigtausend Euro Schulden zurück, gerade bei der hohen Kreditsumme. Du würdest wahrscheinlich finanziell nie wieder auf einem grünen Zweig kommen.

    • (32) 31.10.17 - 16:43

      Ne, hab noch nicht gefragt. Erinnere mich nicht.
      Wir zahlen jetzt 800 Euro Miete warm. Mir bleiben 600 Euro übrig am Monatsende. (Wenn ich nix teures kaufe, aber 400 bleiben immer. Meinem Freund jetzt weniger in einem Jahr bleiben ihm etwa 800 mehr am Monatsende.

      • (33) 31.10.17 - 18:38

        Und in Elternzeit? Wenn er in Rente gehen muss, ggf auch früher als geplant? Wenn du kein vergleichsweise günstiges Kind sondern zwei Teenies zu versorgen hast?

        Echt, es wird wirklich eng und das Wohnrecht ist Irrsinn. Wenn es deinem Freund in einem Jahr finanziell wirklich so gut geht, dann wartet solange und dann soll er alleine das Haus kaufen aber nicht du mit der Verantwortung für dein Kind.

        • (34) 31.10.17 - 18:55

          Das ganze sollte auf meinem Namen sein, denn seine Kinder erben 2 Häuser schon. (Lange Geschichte) und falls er früher wegkippt, als ich stehe ich ohne Haus da.

(35) 31.10.17 - 17:04

Mein Tipp: Lass es!

Bedenkt, ihr werdet durch ein zweites Kind finanzielle Einbußen haben. Desweiteren werden Kinder immer teuerer und auch in ein fertiges Haus muss immer wieder investiert werden.

Die Sache mit dem Wohnrecht kann gewaltig nach hinten losgehen. Ich würde einen Mietvertrag abschließen.

Im Fall einer Trennung, könntest du alleine den Kredit nicht bedienen.

Kurzum: Ich befürchte das dieses Haus dein Sargnagel werden könnte.

(36) 31.10.17 - 18:24

Kurz und knapp: vergiss es

(37) 31.10.17 - 18:33

-----Das Haus kostet mit Nebenkosten 260.000.---

Ein Haus wird IMMER teurer als man denkt.

Wie finanziert Ihr denn die Inneneinrichtung? Küche?
Wie finanziert Ihr die Außenanlage? Weißt Du wie teuer es ist einen Garten anzulegen, Zaun, Einfahrt, Überdachung etc.

Wie kommt Ihr denn auf solch eine Idee mit dem Wohnrecht?

(38) 31.10.17 - 18:34

Ich formuliere die Frage etwas um. Nebenkosten mal außen vor. Denn sollte der Kaufpreis ohne Nebenkostem sein, dann gilt der Rat mit dem Eis essen.
Ihr müsst 250.000 Euro finanzieren und habt dafür 15 Jahre Zeit. Denn dann geht einer der Kreditnehmer in Rente. Länger macht das kaum eine Bank mit, außerdem sollte man selbst eine Laufzeit in die Rente tunlichst vermeiden. Bei 2,5% Zinsen (Annahme von mir, bei einer 100% Finanzierung sehr gewagt) ergibt das eine Rate von 1666 Euro. Könnt ihr das leisten? Wollt ihr das leisten?

  • (39) 31.10.17 - 18:44

    Hallo,
    Mein Freund ist in einem Jahr schuldenfrei und kann somit 600-800 mehr zahlen. Wenn man die Rate niedrig lässt und die sondertilgung nutzt, kann man das doch abbezahlen.
    Nach 15 Jahren werde ich aber immer noch arbeiten. (Gehe ich davon aus).
    Wir haben wenig Eigenkapital , weil ich erst seit 3 Jahren in meinem Beruf arbeite. Davor musste ich mein Diplom anerkennen lassen und war in Elternteil. Davor lebte ich in EU Ausland.

    • (40) 31.10.17 - 20:41

      Du willst doch ggf noch ein Kind. Also werden eure Kosten höher. Und wenn er in Rente geht hat er wesentlich weniger Geld um sich an den Raten zu beteiligen. Vielleicht wird er auch Krank und braucht hilfe, dann kannst du vielleicht nicht mehr voll arbeiten.

      Wie soll es klappen? Du sparst 800 Miete und 400 Euro die du sparen kannst, er 600 Euro, aber das war es dann auch so ziemlich, oder? Geld für versicherungen, Altersvorsorge, irgendwann ein neues Auto oder Urlaub - ist das auch eingeplant? Die wesentlich höheren Neben- und Heizkosten für ein Haus?

      (41) 02.11.17 - 12:53

      Ist doch völlig belanglos, WARUM du so wenig EK hast.

      Auch mein Tipp: Lassen!

(42) 31.10.17 - 20:59

Hi,
das sind scheinbar "Fixkosten" aber schon mal überlegt, das ihr eine Küche benötigt, das es nur der Preis für eine normale Grundausstattung ist und ihr noch keine Extras habt wie z.B. hochwertigere Fliesen, größere Terasse, mehr Steckdosen etc.?
Keine Angst, es kommen immer mehr Kosten auf einen zu, als die veranschlagten.
Wenn der Vertrag nicht richtig gelesen worden isz...ups, die Antennenanlage ist nicht dabei oder die Kosten für die Heizung ist auf x ausgerichtet, was ihr aber nicht wollt

Für Eure Rechnung würdet ihr von unserer Bank (wir haben derzeit Gespräche mit drei Banken wg. einer Anlage) nur dvhief angeschaut und npch nicht einmal einen Kaffee fürs Gespräch bekommen.

Kaum eine Bank macht derzeit eine Vollfinanzierung, was es bei Euch definitiv der Fall ist.
15.000 Euro ist scheinbar viel Geld aber nichts für ein Haus. Habt ihr die Nebenkosten wie Notar, etc. eingeplant?
lg
lisa

  • (43) 31.10.17 - 22:32

    Hallo,
    Die Reihenhäuser sind schlüsselfertig. Was die genau dann kosten, weiß ich nicht, hängt vom Grundstück ab. Solche haben die schon gebaut und haben bis jetzt alle zwischen 219.000-230.000 gekostet. Zaun und alles ist dran. Terrasse auch. Hochwertig muss es nicht sein, es wird nix billiges verbaut. Standard reicht.

    • (44) 01.11.17 - 06:18

      naja, es ist schon ein Unterschied, ob ich Standartfliesen für 20,00 euro/qm oder 80,00Euro/qm ausgebe.

      aber naja, du schwinst eine amenge Ahnung zu haben.
      Übrigens sagt man, 10 Jahre vor der Rente soll das Haus abgetragen sein, um Zeit zu haben, für die Rente wieder Geld anzuparen. Lass dich mal über Geldlücken im Rentenalter beraten. Die gesetzliche wirde selten ausreichen

      lg
      lisa

    (46) 01.11.17 - 08:05

    Ich glaube ja, du hast wirklich keine Ahnung. Hast du mal die Eigentümer dieser Reihenhäuser gefragt, wie viel sie am Ende komplett bezahlt haben? Weißt du, was bei DIESEM Bauprojekt Standard ist? Eine Steckdose pro Zimmer? Laminat Buche 10€/m2? Fenster Verglasung Rollladen? Heizung?

    Ich möchte wetten, wenn du alles machen lässt, was du als Standard siehst, kannst du locker nochmal 30% draufschlagen. Dagegen ist die Einsparung durch das bisschen Tapete von dir ein kleiner Lacher.

    • (47) 01.11.17 - 08:20

      Das alles erfahre ich am Freitag.

      (48) 01.11.17 - 08:21

      Was erfährst du am Freitag?

      • (49) 01.11.17 - 08:26

        Was Standard ist, und was wieviel kostet. Habe Termin.

        • (50) 02.11.17 - 16:58

          Ich bin erschrocken wie blauäugig und beratungsresistent Du bist!

          Ganz ehrlich, ich glaube jeder gönnt dir dieses Haus, allerdings sind die User hier echt so nett und teilen dir sehr deutlich und gut argumentiert mit, das ihr euch das nicht leisten könnt.

          Punkt.

          Ich hoffe für euch das die Bank euch genau vorrechnet warum es nicht finanziert wird, und noch mehr hoffe ich DAS ihr den Kredit nicht bekommt (unseriöse Kreditinstitute machen sowas trotzdem und dann platzt eben alles in kürzester Zeit!)

          Ich hbe mich immer gefragt wer diese Leute sind, wo nach 5 bis 10 Jahren alles unter den Hammer kommt.... ich wollte es nicht glauben als mein Mann es mir erklärt hat.

Top Diskussionen anzeigen