Urlaubsanspruch im BV und Mutterschutz

    • Mein Chef meinte ich hätte keinen Anspruch. A*****geige 😂 gut gefragt zu haben

      • Was echt? Ist ja ne Frechheit. Mutterschutz zählt in dem Sinne als Arbeit. In Elternzeit steht dir kein Urlaub zu, aber im BV und mutterschutz, steht es dir komplett zu. Selbst wenn du nur ein Tag im März noch im Mutterschutz wärst und deine Elternzeit ab 02.03 wäre, stünde dir sogar der Urlaub für März noch zu.

        • Krass. Vielen Dank. ET ist am 11.1 demnach zählt der März ja noch

          • (10) 02.11.17 - 11:49

            Wenn Kind wirklich am 11.01. kommt, dann geht dein mutterschutz bis 08.03., daher steht dir der Urlaub für Januar, Februar und März zu. Nimmst du dann bis 10.01. Elternzeit (1 Jahr), wäre der 11.01. dein erster Arbeitstag und dann hättest für 2019 deinem kompletten Urlaubsanspruch.
            Ich habe zb 30 Tage im Jahr und wenn ich bis Mitte März in mutterschutz wäre, wären das 2,5 Tage pro Monat, würden mir 7,5 Tage zustehen, welche aber aufgerundet werden, heißt ich hätte 8 Tage für Januar bis März.

        (11) 02.11.17 - 09:57

        "In Elternzeit steht dir kein Urlaub zu, aber im BV und mutterschutz, steht es dir komplett zu. "
        Auch falsch, das steht es dir auch zu, im Gegensatz zum BV kann der AG dies aber nach Ankündigung für jeden vollen Kalendermonat ohne Teilzeitarbeit kürzen.

        • (12) 02.11.17 - 11:52

          Was ist daran falsch? Wenn ich in Elternzeit bin, habe ich keinen Anspruch auf Urlaub (ich gehe nicht von Teilzeit aus), dann wird der Urlaub gekürzt für jeden vollen Monat, den ich nicht anwesend bin. Fehle ich die kompletten Monate von April bis Dezember, bekomme ich für diese Monate keinen Urlaub.

          • (13) 02.11.17 - 12:16

            Falsch ist, dass du generell Urlaubsanspruch hast, auch in Elternzeit und dieser nur durch den AG gekürzt werden kann, wenn er dies mitteilt und rechtzeitig macht (sonst muss er ihn auszahlen).

            " Fehle ich die kompletten Monate von April bis Dezember, bekomme ich für diese Monate keinen Urlaub. "
            Doch, du bekommst ihn erstmal, s.o. der AG darf ihn dir aber wieder kürzen! Das ist ganz wichtig, dass dir der Urlaubsanspruch entsteht!

(16) 01.11.17 - 21:06

Hallo - sonst nur stille Mitleserin, muss ich jetzt doch mal kurz reingrätschen - das ist so nämlich leider nicht ganz korrekt. Wenn Du vor dem BV für die Zeit des BV bereits Urlaub beantragt hattest und dieser genehmigt war (z.b. Im Rahmen der jährlichen Urlaubsplanung, die verbindlich für alle gilt oder im Rahmen der Dienstplanung), dann gilt dieser Urlaub als genommen - so hat der europäische Gerichtshof entschieden, und diese Norm gilt auch hier. Das wissen viele Arbeitgeber nicht, solange sich Dein AG darauf nicht beruft, würde ich mich auch doof stellen und widersprechen, aber gerade in der Pflege ist das Urteil durchaus bekannt und gerne genommen, um Geld zu sparen 😐

  • (17) 01.11.17 - 22:01

    Oh ok. Dann stelle ich mich dumm. Macht er ja schließlich auch. Wenn ich aber am 30.11 in Mutterschutz gehe stehen mir dann für dez und November Urlaub zu?

    • (18) 02.11.17 - 09:09

      Huhu! Da dein Mutterschutz ja bis zum Jahresende geht, hast du für dieses Jahr den vollen Urlaubsanspruch, nur eben ggf gekürzt um den, der im bv schon verplant war. Ggf geplanter Urlaub in der Zeit des regulären Mutterschutzes fällt nicht unter diese Regelung und steht dir daher voll zu. Gekürzt wird dein Urlaub erst ab nächstem Jahr, wenn du in elternzeit gehst, und dann kann auch nur für volle Monate der Elternzeit gekürzt werden. Als Beispiel: würdest du vom 15.01. bis 15.03. in Elternzeit gehen, könnte dir nur 1/12 Urlaub gekürzt werden, nämlich für Februar. Hoffe, das war hilfreich 😊

      (19) 02.11.17 - 09:59

      Nein, nicht nur, sondern für November bis März mindestens ;)

      • (20) 02.11.17 - 11:30

        Huhu! Ich hab mich topaktuell damit beschäftigt, weil ich ab April in Mutterschutz gehe und ausrechnen musste, wieviel Jahresurlaub mir für 2018 zusteht.
        Du bekommst in deinem Fall für jeden angefangen Monat in 2018, in dem du noch in Mutterschutz bist, anteilig Urlaub. Dein regulärer Jahresurlaub, den du 2018 bekommen würdest, wird um ein Zwölftel gekürzt, für jeden VOLLEN Monat, den du in Elternzeit gehst. Angenommen dein Mutterschutz geht bis Mitte Februar, dann ist der erste volle Monat Elternzeit der März. Von März bis Dezember sind es zehn Monate, also musst du deinen regulären Jahresanspruch um 10/12 kürzen, um deinen Urlaubsanspruch für 2018 zu kennen. (Bei 30 Tagen wären es 5 Tage Urlaubsanspruch für 2018 - 30:12x2)
        Dieser Urlaub darf übrigens bis zum Ende deiner Elternzeit übertragen werden und verfällt nicht, wie andere Urlaubstage. Wenn du zwei oder drei Jahre in Elternzeit gehen würdest, könntest du den Urlaub bis 2020 / 2021 übertragen und dann entsprechend nehmen. :)

(21) 02.11.17 - 10:24

Wann wurde das denn vorm europäischen Gerichtshof entschieden? Anfang des Jahres gabs die Mitteilung vom Bundesarbeitgericht, dass die Regelung bzgl. gewährter Urlaub verfällt im BV NICHT zulässig ist - auch der bereits gewährte Urlaub bleibt erhalten.

https://www.marburger-bund.de/landesverbaende/baden-wuerttemberg/artikel/allgemein/2017/bag-aendert-rechtsprechung-zum-urlaub-im-beschaeftigungsverbot

  • (22) 02.11.17 - 11:44

    Ups eben erst gesehen, habe durch Zufall gleichen Link gepostet.
    Wäre für mich ein Unding gewesen, wenn der Urlaub verfallen wäre.

    (23) 02.11.17 - 13:57

    Also als ich im Juli ins BV bin hatte ich noch 19 Tage Urlaub. Verplant. Konnte sie ja aber nicht nehmen wegen dem BV. Also behalte ich die jetzt?

    • (24) 02.11.17 - 15:14

      Ja klar, falls deine Personalabteilung was kürzen will kannst sie auf das oben verlinkte Urteil hinweisen, meines Wissens ist das letztinstanzlich, also durch. Von ner Änderung am europäischen Gerichtshof wie oben genannt wurde, hab ich nix gehört.

(25) 02.11.17 - 17:26

Sorry, gemeint war BAG und nicht EuGH, mein Fehler. Das neue Urteil war mir in der Tat noch nicht bekannt, das wurde aber auch mal Zeit, dass da neues Recht gesprochen wird 👍🏻👍🏻👍🏻

Top Diskussionen anzeigen