Bezahlt und trotzdem Bußgeld

    • (1) 03.11.17 - 11:47

      Hallo liebe Community.

      Musste wegen Falschparken vor ein paar Wochen Verwarngeld von 25€ bezahlen. Habe nun aber gestern ein Bußgeldbescheid wegen diesem Falschparken bekommen. War erstmal total perplex weil ich das ja bezahlt habe, und dachte sogar jemand will sich da ein Scherz mit mir erlauben. Habe dann aber nach etwas googlen gefunden, dass es durchaus möglich ist, dass ich trotz Bezahlung ein Bußgeld bekommen kann. (Beweisquelle: https://www.bussgeldkataloge.de/bussgeldbescheid-trotz-zahlung/) Hab alles gecheckt, IBAN war korrekt, Aktenzeichen angegeben und fristgerecht war es sowieso. Hab bei meiner Bank angerufen und die haben mir gesagt, dass das Geld auch angekommen sein soll.

      Soll ich das jetzt einfach ignorieren, weil ja anscheinend ist ja alles richtig abgelaufen? Habe ich es hier mit einem Scherzbold zu tun? Würde jetzt ungern dieses Bußgeld bezahlen, da ich es nicht einsehe nochmal für etwas zu bezahlen, was eigentlich schon Vergangenheit ist.

      Danke Voraus für alle eure Antworten und Hilfe
      LG

      • Hatte ich auch mal.. einen Zettel an der Scheibe.. den sofort bezahlt ..ubd paar Tage später kam nochmal Post. Habe dann angerufen..da wurde erklärt dass die zettel am Auto öfter mal verschwinden würden und sich die Leute dann über mahngebühren beschwert haben.

        • Der Fall ist aber nicht vergleichbar. Zettel an Scheibe kann jeder klemmen. Da würde ich aus Prinzip nicht bezahlen und den Anhörungsbogen mit angebotenem Verwarnungsgeld abwarten.
          Und genau dieser ist im Fall weiter oben wohl auch angekommen und es wurde bezahlt, also das Angebot angenommen. Da dennoch ein Bescheid ergangen ist, muss man tätig werden. Sonst wird es nur noch teurer. Bei der Bußgeldstelle anrufen und versuchen, den Bescheid zu annullieren. Wenn sich die Behörde stur stellt, kann man nichts machen. Denn das Verwarnungsgeld ist freiwillig.

      Hi,
      ich würde einfach mal anrufen dort. Dann weißt du mehr.

      Vielleicht haben sich Zahlung und Post überschnitten.
      Steht das drauf? Manchmal steht ja auch auf Zahlungsbescheiden: wenn Sie schon bezahlt haben und sich das überschnitten hat, ist die Zahlungsaufforderung nicht mehr wichtig.

      Wenn nichts drauf steht, anrufen. Vielleicht sehen sie ja dann, was los ist. Geld ging ein, aber falsch gebucht, konnte nicht zugeordnet werden, was auch immer....

      Dann weißt du zumindest was los ist und kannst entsprechend entscheiden, was du als nächstes tust oder auch nicht.

      entschuldigung, dass ich mich jetzt dazu nicht mehr geäußert aber danke für all eure antworten :) habe bei der bussgeldstelle angerufen, habe den mein anliegen erklärt und haben dann das bußgeld zurückgenommen. hatte auch als beweis meine quittung geschickt und haben dann sich um das Missverständnis entschuldigt.

Top Diskussionen anzeigen