Angst davor wieder auf Arbeit zu gehen

    • (1) 07.11.17 - 05:53

      Guten Morgen,

      ich war ca 8 Monate krank. Ich hatte in diesem Zeitraum 2 Operationen hinter mir (im April Nase und im Oktober Gallensteine). Dazwischen war ich in einer Tagesklinik aufgrund meiner starken Depressionen. Diese sind sehr schlimm geworden, da ich auf Arbeit gemobbt wurde bzw bei der Ausbildung. Ich wurde völlig ausgegrenzt, egal wie sehr ich mich bei Gruppenaufgaben bemüht habe, es war immer falsch. Dazu kam, dass ich von einem anderen Azubi bei den Kollegen schlecht gemacht wurde und von denen dann auch nie Hilfe bekam.
      Aber heute ist es soweit, ich gehe da wieder hin. Ich habe auf einer Seite ganz dolle Angst vor dem was mir wieder angetan wird, aber ich habe die Arbeit mit den Menschen vermisst.

      Habt ihr ein paar Tipps, wie ich meinen ersten Tag nach langer Krankheit überstehen kann?

      LG Jule

      • Morgen.

        Erst mal alles Gute für die Zukunft. Du wirst dich ja sicherlich bei deiner Vorgesetzten melden müssen. Rede mit ihr und was deine Bedenken sind. Auch, dass du Angst hast, nach so einer langen Zeit wieder da zu sein. Sie wird dich dahingehend unterstützen (müssen). Wie weit war das Mobbing offentlich. Es wird ja darüber auch in der Gruppe gesprochen worden sein. Gibt es jemand in dieser Gruppe, an den du dich halten könntest oder stehst du ganz alleine da. Oh man, schwierige Lage. Ich kann dir nur viel Kraft und Durchhaltevermögen wünschen. Du kennst deine Stärken, also wende sie an.

        Alles, alles Gute.

        LG

      Guten Morgen,

      Geh bewusst auf deine Ausbilder zu und sprich mit denen, die sind sicher auch an einer vernünftigen Lösung interessiert!
      Du könntest sicher auch ein Lehrjahr wieder holen, wenn du so lange krank warst. Somit wäre es ein Neustart?!

      Lg und alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen