Elterngeld kompliziert

    • (1) 21.11.17 - 22:39

      Huhu bin in der 29 ssw, und mache mir total Gedanken über Elterngeld und Elternzeit ich weiß das ist nicht das selbe!

      Ich habe 600 netto 750 Euro brutto, laut Elterngeldkasse bekommt man 67% wenn ich mich nicht täusche für ein Jahr wären bei mir 407 und ein paar zerquetschte, würde aber gerne 2 Jahre in Anspruch nehmen das hieße diese 407€ werden nochmal durch 2 geteilt das sind 203.50€? Stimmt das oder bekommt man als geringverdiener einen mindenssatz an Elterngeld? Weil du aus diesen Grund würde ich 1 Jahr zuhause bleibe anstatt 2 oder kennt jemand noch eine andere Lösung oder weiß jemand an wen ich mich wenden kann? Liebe Grüße und seid lieb zu mir ♡

      • Wenn das Elterngeldnetto wirklich bei "nur" 600 Euro liegt, dann gäbe es den Geringverdienerbonus von 20%, somit wären es 87% des Elterngeldnetto, was du bekommen würdest.

        Somit hättest du ein Elterngeld von 522 Euro bzw, auf zwei Jahre dann von 261 Euro. Wobei ich bezweifle, dass das Elterngeldnetto bei 600 Euro liegt.

        • Nein ich verdiene nur 600 € Also ich habe 600 Euro jeden Montag zur Verfügung, was mein man verdient ist ja am Ende egal oder ?

          • Nein, das ist nicht egal, was dein Elterngeldnetto ist.
            Zum einen steigt der Prozentsatz mit einem niedrigeren Elterngeldnetto zum anderen sinkt aber das Elterngeld.

            Wenn du 600 Euro zur Verfügung hast, dann wird dein Elterngeldnetto vermutlich so bei 510 Euro liegen (Werbungskostenpauschale wird ja neben Sozialabgaben und Steuern auch noch abgezogen).

            Somit gäbe es zwar 91,5% von dem Elterngeldnetto, aber das sind dann ca. 466 Euro. sprich monatlich 233 bei ElterngeldPlus.

      (7) 22.11.17 - 23:49

      Wo es so einen "Elterngeldberater" gibt, zu dem einem immer geraten wird, würde mich auch mal interessieren.
      Sag gerne Bescheid, falls du fündig wirst. :)

Top Diskussionen anzeigen