Zahlt ihr den Runkfunkbeitrag (gez), weil 2018 kommt der Meldedatenabgleich

    • (1) 10.12.17 - 20:55

      https://www.tag24.de/nachrichten/rundfunkbeitrag-meldedatenabgleich-2018-gez-verweigerer-schwarzseher-werden-ab-2018-entlarvt-394908

      Hallo gibt es unter uns die es noch zahlen? weil ich bin ein gegner und werde weiter bestärkt durch diese miesen fälle
      https://online-boykott.de/nachrichten/175-behinderte-ungeschuetzt-vor-oeffentlich-rechtlicher-willkuer-dafuer-geht-herman-eicher-sogar-gegen-richter-vor

      ihr müsstet es mal durchlesen, wie kann man so böse gegen behinderte menschen agieren, es belastet nicht nur die familie, sondern auch den steuerzahler, wer zahlt die gerichtskosten, papiere, vollstreckung usw..

      Damals so gegen 2010 konnte ich durch einen einfachen Trick es umgehen, man steckt den gez brief einfach im briefkasten von der stadt. und dann kam bei mir nie wieder ein brief, wahrscheinlich weil man denkt, dass der empfänger gar nicht existiert.

      eine gute freundin hat auch schonmal gemacht, aber im briefkasten von der deutschen post und die senden es zurück.

      • Ja, ich zahle den Rundfunkbeitrag. Ich schaue auch fast nur öffentlich-rechtlich. Wenn die Privatsender bald eine Gebühr für den Satellitenempfang erheben, so wie jetzt schon für DVBT2, werde ich das nicht zahlen. Dann bleiben diese Kanäle bei mir eben dunkel. Hauptsache ich muss diesen Scripted-Reality-Müll nicht noch direkt mitfinanzieren.

        (3) 11.12.17 - 07:00

        Natürlich zahlen wir das. Wir nutzen es ja auch.

        Ja. zahle ich, genauso wie ich Müllgebühren, Grundsteuer und Beiträge zum Sportverein zahle. ich bin auch froh darüber, dass es den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und wir nicht nur von privaten Rundfunksendern "bedient" werden.

      • (5) 11.12.17 - 08:08

        Frischlingen antworte ich bei solchen provokaten Themen eigentlich nicht, aber heute mache ich mal eine Ausnahme.

        Ja, ich zahle die Rundfunkgebühren. Auch, wenn ich „nur“ KiKa schaue und sonst nur streame. Radio höre ich aber auch öffentlich-rechtlich (WDR).

        Verglichen mit den privaten Sendern ist das Programm für Kinder und Jugendliche doch deutlich besser, wenn ich nur an Wissen macht Ah, Pur+ und all die anderen, wirklich sehr toll aufbereiteten Sendungen denke. Und das ganze is werbefrei, das ist sehr schön. Alleine für die Logo Kindernachrichten bin ich gerne bereit, etwas zu bezahlen. Wie soll der Sender sich denn sonst finanzieren, wenn er komplett werbefrei ist? Wovon sollen die Sendungen gedreht werden?

        Der Text, den du hier verlinkt hast, ist unfassbar reißerisch und einseitig, und das bringt mich leider weiterhin dazu, mich in meiner überwiegenden Erfahrung (sicherlich gibt es auch wirklich ungerechte Einzelfälle) bestätigt zu fühlen, dass genau die Leute, die finden, der Staat tut nicht genug für sie, selbst nicht bereit sind, etwas dazu beizutragen (damit meine ich nicht die von dir verlinkten, sondern dich und diverse andere Menschen, die ich so kennengelernt habe).

        Ja, wir zahlen den Rundfunkbeitrag, zum einen, weil wir uns an die Gesetze unseres Landes halten, zum anderen, weil wir ihn auch für vollumfänglich gerechtfertig ansehen. Für einen vergleichsweise geringen Betrag bekommen wir auf etlichen Kanälen gut gemachte, verlässliche Informationen und unterhaltende Inhalte.

        Nein, uns gefällt nicht alles, was mit dem Geld gemacht wird. Das kann und darf aber auch nicht der Anspruch dahinter sein.

      • Hallo

        Ich schau kein öffentliches TV, höre da auch kein Radio.
        Ich schaue Netflix, amazon prime und streame. Manchmal noch sky. Im Auto läuft planet radio.

        Aber wir zahlen dennoch Gez Gebühren, weil wir da nun mal keine Wahl haben. Dass es Pflicht ist finde ich scheiße. Aber ändert ja nichts.

        (8) 11.12.17 - 15:41

        GEZ zahlen - legal

        nicht zahlen - illegal

        Egal was ich davon halte, ich lebe in diesem Land und profitiere von all dem Guten was uns Deutschland bietet. Also muss ich auch das Hinnehmen was mir mal nicht so einleuchtet.

        Ich persönlich wäre mit PayTV glücklich. Dann zahle ich genau das was ich auch nutze und gut ist.

        Gruß Ornella

        Auch wenn ich hier offenbar alleine mit meiner Meinung stehe--wir zahlen die Gebühren, aber mit der Faust in der Tasche. Für mich ist das Staatsfernsehen und ich finde es unfassbar, dass man gezwungen wird, diese Sender zu unterstützen.
        Vor allem, wenn man mal guckt, wie das Geld da verplempert wird--x Radiosender und x Orchester, die natürlich überall hin gekarrt werden.
        Ich persönlich gucke nur die Tagesschau, die Filme um 20.15 sind meistens Mist, die "guten" Spielfilme findet man meistens bei den Privaten. Ne, ist eigentlich ein Skandal, was da abgezogen wird. Auch dass wirklich JEDER zahlen muss--ein Witz und rechtlich EIGENTLICH unmöglich.

        (12) 11.12.17 - 18:02

        https://www.rundfunkbeitrag.de/der_rundfunkbeitrag/solidarmodell/index_ger.html

        Sei froh, dass es x Radiosender gibt und nicht nur einen mit deutscher Volksmusik. :-p

        Nö bist nicht alleine. ich bin auch der selben Meinung, die kassieren mehr als 8 Milliarden Euro pro Jahr und wer nicht zahlt wird verfolgt bis zum geht nichts mehr.
        Rente wird gepfändet, Auto abgeschleppt, ab ins Gefängnis, behinderunge Menschen werden benachteiligt usw...

        Und alle Widersprüche von den Gegnern haben nichts bewirkt, weil laut dem Gesetz so ist. Egal, wie viel FAKTEN und Gründe man denen sagt, die lehnen alles ab. Sehr schlimm!

        Es gibt genügend Umfragen, dass viele hier diesen Zwang Beitrag nicht haben möchten.

        • Noch was, das Geld was die erhalten verschwenden die es auch noch, wozu soviele Sender, wo die Quoten sowieso schlechter sind als die Privat Sender.

          Man will uns beibringen, dass das Geld auch genutzt wird, aber in echt wird es nur ausgenutzt für nichts. Es gibt natürlich Sender die in Ordnung sind, aber dafür braucht man keine mehr als 8 Milliarden pro Jahr.

          Nicht zu vergessen erhalten die Moderatoren usw.. extrem viel Pension und Gehalt. Viele armen Menschen hier verlieren ihre Existenz, Armut nehmt deutlicher zu, aber dort wird rein gar nichts investiert. Wer will uns hier verarschen?

          Das Geld ist da aber wird für viele Dinge einfach falsch oder zu wenig eingesetzt. um nur mehr probleme absichtlich zu erschaffen, damit man die wieder beheben darf, dadurch denken viele, die politik macht doch was, aber verkaufen es so, dass es was tolles ist und viele merken es nicht mal. das ist betrug. und wir belohnen die dort oben mit mehr macht (bei der nächsten wahl kriegen die mehr stimmen wieder)

Top Diskussionen anzeigen