Job kündigen wegen den Kindern

    • (1) 16.12.17 - 20:46
      Inaktiv

      Hallo zusammen

      Mal eine frage wenn ich meinen Job kündige wegen den Kindern ,kann das Arbeitsamt trotzdem sperren für 3 monate?

      Weil derzeit tritt keine veränderung in meinen job kommt, bin eigtl teilzeit 20 std und werde seit 3 monaten wie ne vollzeitkraft angesetzt .mehrmalige versuche und Besprechung mit der Chefin haben nicht weitergeführt habe mittlerweile 4 mal die Woche 21 uhr schichten und die große beschwert sich schon.

      Ich möchte gerne Arbeiten aber gerne im vormittags bereich wegen den kiddis .

      Habt ihr evtl paar tipps?

      • (2) 16.12.17 - 21:05

        Bewerbungen schreiben ... wenn man was neues hat.. kündigen.

        Ansonsten ja.. Du bekommst dann 3monate Sperre.

        • (3) 16.12.17 - 21:25

          Bewerbe mich viele Vorstellungsgespräche
          Einige möchten das man um 6 uhr anfängt das schaff ich aber nicht schule beginnt um 7 und kita auch um 7 ...Dann die nette frage was machen Sie wenn ihr kind krank ist ja zuhause bleiben weil ich keine andere möglichkeit habe

          • (4) 16.12.17 - 21:33

            Gibt es denn keinen Vater für die Kinder? Der kann ja auch eine Fahrt zur/von Schule/Kita übernehmen.

            Ansonsten gibt es oft berufsspezifische Arbeitszeiten.. zb im Krankenhaus sind Dienste ab 6h normal.. im Büro wohl eher ab 8h.. je nachdem was du beruflich machst wirst du Abstriche machen müssen.

            • (5) 16.12.17 - 21:46

              Klaaaa gibt es einen Vater .Aber ihm ist es mittlerweile auch zu viel mit den 21uhr schichten und wir haben nur 1 Auto heißt für ihn Feierabend duschen zack zack kinder abholen zack zu mir zur arbeit auto bringen und dann mit bus und bahn nachhause .
              Arbeite in einer Bäckerei bin auch gelernte Bäckereifachverkäuferin

              Aber diese 21 uhr schichten sind der Wahnsinn bis ich zuhaus bin halb 10 kurz vor 10 dann duschen und körper runterfahren dann wird es 23 uhr .nächsten morgen 6 wieder raus kiddis fertig machen und das 4 mal die woche und jeden Samstag irgendwo ist dann auch mal Schluss

        Sie bekommt keine Sperre!

        Den 20h-Job hatte sie ja, damit mehr Zeit für die Kinder bleibt.

        Normalerweise sollte sie wie ursprünglich vereinbart arbeiten und wenn das dem Chef nicht passt, dann soll er kündigen!

    (7) 16.12.17 - 21:10

    Arbeitest du mehr oder missfallen dir die Zeiten?
    Bei ersterem liegt das Problem eher an dir, dich klar zu positionieren. Beim zweiten wäre ein Blick auf die Vertragsbedingungen hilfreich.

    • (8) 16.12.17 - 21:27

      Ich arbeite eigtl 80 std im Monat seit Juli ist es aber extrem das ich auf 100-115 std komme und auch die Arbeitszeiten missfallen mir habe nichts dagegen mal ne spätschicht zumachen aber dauerhaft wie es jetzt ist geht es nicht

(11) 16.12.17 - 22:10

Naja in einer Bäckerei wirst du nicht auf Bürozeiten kommen...
Evtl. in einer kleineren, die nur bis 18 Uhr auf hat, aber dann hast du ja Frühschichten...

Dann muss dein Mann morgens die Kinder fertig machen? Ein Job wo ihr nicht das Auto hin und her reichen müsst...

  • (12) 16.12.17 - 22:36

    Nein ich mache die kids morgens fertig mein mann fängt schon um 7 -15:30 kommt aber was dazwischen müssen meist meine schwiegereltern herhalten worauf die aber auch keine lust mehr haben weil die wie gesagt auch Berufstätig sind

    • (13) 17.12.17 - 08:41

      Ihr klingt ein bisschen so als ob ihr euch nicht an die Gegebenheiten anpassen wollt...
      Kann dein Mann nicht oder will er nicht später anfangen...

      Na egal: ja du bekommst eine Sperre und die Frage ist ja auch was willst du dann machen? Du hast nun mal nen Job gelernt, der nicht von 8-12.00 Uhr machbar ist.

      Was ich allerdings gucken würde: die Mehrarbeit die du leistest sollte auch entlohnt werden!

(14) 16.12.17 - 22:41

Du fühlst dich genötigt zu kündigen, weil dein AG dir Überstunden auf drückt?
Oder sind es die Schichten bis 21 Uhr die stören?

Wenn Du selbst kündigst, wird recht sicher eine Sperre kommen.
Bewirb dich aus der Stelle weg, zu einem anderen AG.
Das ist deutlich leichter, als aus der Arbeitslosigkeit, weil du in letzterem Fall sehr oft nicht in die Position kommen wirst (Bewerbungsgespräch), um zu erklären WARUM du arbeitslos bist.

BTW: "Die Große beschwert sich schon" sollte kein Grund sein, den Job zu kündigen. Sowas würde ein Kind falsch prägen. Job ist Job und muss sein, um Kohle rein zu kreigen. Job wechseln ist ok, aber einfach kündigen ... noch dazu mit Kindern, ist verantwortungslos.

PS.: Jobs im "vormittagsbereich" sind selten, wollen alle haben ... das wird schwer werden, aber die Möglichkeit ist da. Die Kündigung wäre schlicht dumm!

(15) 17.12.17 - 08:43

Wenn die Betreuungszeiten der Kinder nicht mehr mit den Arbeitszeiten übereinstimmen, kannst du natürlich ohne Sperre kündigen.
Aber das bespricht man dann besser vorher mit der Agentur für Arbeit und hat auch schon Bewerbungen geschrieben, dann geht das in der Regel ohne Sperre!

Hallo,

wenn Du einen 20h Vertrag hast, arbeitest Du auch die 20h und lässt Dich nicht weiter verheizen. Such Dir in der Zeit eine neue Stelle. Notfalls können die Dich kündigen. Allerdings bin ich der Meinung, daß hier eine Fachkraft mehr eingestellt werden sollte. Lass es nicht mit Dir machen!

LG

Top Diskussionen anzeigen