Aufhebungsvertrag / neuer Arbeitsvertrag

    • (1) 20.12.17 - 21:35

      Hallo,

      Ich kann im Februar einen neuen Job antreten. Fristgerecht kann ich erst auf Ende März bei meinem jetzigen AG kündigen. Ich bin derzeit in Elternzeit und würde diese vorzeitig beenden. Mein AG weiß bereits (im Gespräch so vereinbart), dass ich nach der Elternzeit nicht zurückkommen werde. Außerdem läuft mein Vertrag eh während der angemeldeten Elternzeit aus bzw meine Elternzeit endet mit Vertragsende.
      Nun habe ich einen Antrag auf einen Aufhebungsvertrag gestellt und im Gegenzug dazu angeboten, auf die Geltendmachung von Urlaubstage zu verzichten (mit Speck fängt man Mäuse). Müssten sie mir auszahlen. Als Antwort bekam ich lediglich, dass sie mein Anliegen im Januar bearbeiten würden, weil über die Feiertage das Büro geschlossen ist.

      Jetzt Frage ich mich, ob ich überhaupt schon den neuen Arbeitsvertrag unterschreiben kann/darf?!

      Total verwirrt.
      Viele Grüße

    Hallo,
    warum beantragst Du nicht TZ in EZ für den neuen AG?
    Liebe Grüße Andrea

Naja.... wie sicher bist du dir denn, dass du die Aufhebung bekommst?

Dementsprechend würde ich mir überlegen, ob du unterzeichnest.

Kannst du denn deinen aktuellen AG nicht anrufen und fragen, ob es um die reine Formalie geht im Januar oder ob sie dann erst drüber nachdenken werden?

Nun ja in diesem Fall würde ich schauen wie es mit dem Aufhebungsvertrag klappt, notfalls ersatzweise fristgerecht kündigen.

Dein jetziger AG hat im Prinzip keine Handhabe da dein Vertrag ja eh ausläuft bzw die fristgerechte Kündigung greift.

Ein Schaden wenn du einfach die Arbeitsstelle im Februar antrittst entsteht ihm ja nicht, da du bei ihm ja eh in Elternzeit bist bzw wärest, er könnte dich maximal kündigen aber das willst du ja.

Top Diskussionen anzeigen