Frage zu Elternzeit die man nicht in Anspruch genommen hat.

    • (1) 02.01.18 - 18:09

      Hallo zusammen,

      Bei meinem Sohn z.B. habe ich "nur" 2 Jahre genommen. D.h. 1 Jahr wäre doch eigentlich noch da, oder?
      Bei meiner Tochter hatte ich jetzt auch 2 Jahre beantragt. Bin jetzt aber wieder schwanger und muss ja die Elternzeit beenden und für das neue Baby neu beantragen. Die restlichen Monate kann ich ja hinten dran hängen. Aber auch hier habe ich ein Jahr nicht beantragt. Kann ich das dann nach Ende der Elternzeit fürs 3. Kind einfach so noch tun?
      Kennt sich da jemand aus?

      Danke vorab und LG
      Bettina

      • Das kommt darauf an, wann die Kinder geboren wurden. Wenn es vor dem 1.7.2015 war, ist die Zeit weg!

        • Danke für die Hilfe! Ja... eins ist vor 2015 geboren. Dann ist die Zeit futsch...
          LG Bettina

          • Muss nicht zwangsläufig so sein...oder?

            Mein Großer ist 2011 geboren und ich hatte damals 1 Jahr verfallen lassen und wieder Vollzeit gearbeitet, dann kam Kind 2 - auch da wiederum nicht volle 3 Jahre genommen da ich zunächst ZU in EZ gearbeitet und die EZ dann vorzeitig beendet hatte aufgrund erneuter Schwangerschaft... Habe dann sogar meinen Lohn ( Aufzahlung im Mutterschutz) bekommen als hätte ich zuvor wieder Vollzeit gearbeitet.

            Jetzt bin ich bei Mini ein 3. mal in Teilzeit in Elternzeit, habe aber beim AG angefragt ob ich nicht noch das Jahr für meinen Großen dazwischen schieben kann und es hieß, es wäre kein Problem. Nehme jetzt sein Jahr bis zu seinem 8. Geburtstag und das vom mittleren bis zu dessen 4. Geburtstag. Alles Dank Zustimmung meines AG, hatte das zu einem früheren Zeitpunkt noch nicht angemeldet.

            • "Alles Dank Zustimmung meines AG, hatte das zu einem früheren Zeitpunkt noch nicht angemeldet. "
              Rein rechtlich geht das nicht mehr, weil du die Übertragung bis zum Beginn des 3. Lebensjahres hättest anmelden müssen, dass dein Ag dies freiwillig macht, obwohl es verfallen ist, ist ja was ganz anderes (und evtl. spielt die KK da auch nicht mit!).

              • Ich weiß. Die Krankenkasse hat sich schon eingeschalten, müsste aber nur ausfüllen wie lange meine Elternzeit noch geht.

                Muss allerdings dazu sagen, dass ich seit kurzem wieder Teilzeit in Elternzeit arbeite und ja KK- Beiträge abgeführt werden.

Top Diskussionen anzeigen