FA in Leipzig gesucht der auch BV ausstellt

    • (1) 03.01.18 - 15:25

      Hallo,kennt jemand in Leipzig einen gutenFrauenarzt der auch das Beschäftigungsverbot ausstellt.Mein AG und mein FA machen es nicht.Ich bin derzeit in drr 18 SSW und mir ist ständig schwindelig so das ich fast umfalle und ich muss auf eine Leiter klettern,stehe den ganzen Tag,muss mich viel bücken etc. Mein FA stellt mir keins aus, weil sie meinte sie kann meine Tätigkeit nicht einschätzen.

      • (2) 03.01.18 - 15:32

        Wenn es um deinen Arbeitsplatz geht muss dein AG dir einen Mutterschutzgerechten Arbeitsplatz bieten. Da musst du dann druck machen das er sich an das MuSchuG hält oder es beim Aufsichtsamt melden. Dein Frauenarzt ist nur zuständig wenn es um das Leben von Mutter oder Kind geht. Also hat dein FA schon recht.

        (3) 03.01.18 - 15:32

        Ich kenne keinen guten Arzt der einfach so ein Bv ausstellt.
        Deiner Beschreibung nach wäre es eher eine Krankmeldung, wegen dem Schwindel. Und auf die Zeit begrenzt, wo es besser ist. Ist zumindest meine Empfindung.
        Hat dein Arbeitgeber eine Gefährdungsbeurteilung mit dir gemacht?

        Der FA stellt das auch nur aus wenn Gefahr für Mutter und oder Kind besteht. Schwindel würde wohl eine AU bringen und für deine Tätigkeit anzupassen ist dein AG zuständig. Bzw wenn dann müsste er dann das BV ausstellen.

      (9) 03.01.18 - 16:59

      JEDER FA STELLT EIN BV AUS,WENN ER ODER SIE ES FÜR NOTWENDIG HÄLT!!!!!!

      (10) 03.01.18 - 17:02

      Dein Frauenarzt hat Recht, denn es steht ihm nicht zu deine Arbeitsstelle zu beurteilen. Wende dich hierhin: Aufsichtsbehörde für Mutterschutz, Dienststelle Leipzig Abteilung 5 Arbeitsschutz Braustraße 2, 04107 Leipzig Tel.: (0341) 977-0. Fax: (0341) 977-5099 e-mail: post@lds.sachsen.de

      (11) 03.01.18 - 18:09

      sorry, diese ganzen BV Posting nerven nur noch, jetzt werden hier schon Ärzte gesucht, die eines ausstellen.

      Schwangerschaft ist keine Krankheit!!!
      Für die einen ist stehen ein Problem, die anderen kann keinen Bürojob machen, die dritte ist genervt, weil es irgenwo nach Rauch riecht, etc. etc.

      lg
      lisa

      • (12) 03.01.18 - 18:23

        Hallo

        Ja echt oder?

        Hab die tage die Idee gehabt beim Team zu fragen lb die nicht ein unterforum zum Thema bv oder beschäftigungsverbot einrichten. 🤔🤔🤔

        • (13) 03.01.18 - 21:20

          Das verweigern sie LEIDER konsequent. Elterngeld und BV in ein eigenes Forum. Ein Traum würde wahr werden...

          LG

          • Hallo
            Ja schade. Ich fahre jetzt mit einem Kindern in kur und hoffe auf Abstinenz. Bin schon lange bei urbia aber es ist nicht mehr schön.

            Viele fake s und fast nur Stunk.

            Lg

            (15) 03.01.18 - 22:01

            Hält sich doch im Zweifel eh keiner dran. Das Outingforum wird doch auch dreist boykottiert, weil es da zu wenig Antworten gibt.

    (16) 04.01.18 - 08:35

    Es gibt nirgends einen GUTEN Frauenarzt, der auf Wunsch Beschäftigungsverbote ausstellt. Entweder, es geht dir so schlecht, dass du vorübergehend arbeitsunfähig geschrieben wirst, oder mit einer Gefährdungsbeurteilung wird festgestellt, dass dein derzeitiger Arbeitsplatz nicht mutterschutzgerecht ist, und du wirst bestenfalls umgesetzt.

    Im Übrigen glaube ich nicht (pauschal) an die vielen bösen Arbeitgeber, die schwangeren Frauen absichtlich das Leben schwer machen. Sie haben euch ja im gebärfähigen Alter eingestellt, müssen und werden daher mit Schwangerschaft(en) rechnen. Wenn die "normale" Arbeitnehmerin mit Bekanntwerden der Schwangerschaft, wenn nicht gar schon beim Kinderwunsch, allerdings zu einer Schwerkranken mutiert, kann er nun mal nicht auf Kuschelkurs gehen. Besonders, wenn Umsetzungen vehement und unter fadenscheinigen Begründungen abgelehnt werden, weil frau unbedingt das Beschäftigungsverbot haben will und deshalb auch von Pontius zu Pilatus rennt, das geht dann komischerweise.

    Diese Aussage bezieht sich ausdrücklich nicht auf Schwangere, die wegen echter gesundheitlicher Probleme oder ohne passenden Arbeitsplatz im Beschäftigungsverbot sind und deswegen vielleicht auch noch schief angesehen werden.

    Gruß
    Heike

    Ja Herz´l, für diese d.... Frage bekommst Du auch gleich die passende Antwort. Du kannst Dich krank schreiben lassen, ein Grund für ein BV ist das nicht und sowohl Dein AG, als auch Dein FA handeln hier vollkommen richtig.

    (18) 04.01.18 - 15:06

    Soweit wie ich mitbekommen habe, wird es jetzt strenger kontrolliert, da es oft ohne Grund ausgestellt worden ist.
    Mein bv hatte ich von meinen arbeitgeber, er hat mit mir zusammen einen Bogen ausgefüllt.
    Er konnte mir keinen Mutterschutz gerechten Platz geben.

    Hatte die ersten 6 Monate immer wieder Blutungen gehabt und habe da auch nur eine Au bekommen.

    (19) 04.01.18 - 17:11

    Sag mal, geht es noch?
    Dich sollte man anzeigen und den "guten FA" gleich mit.

Top Diskussionen anzeigen