Was ist normaler lebensstandard und wo fängt Luxus an?

    • (1) 07.01.18 - 10:05

      Hallo. Meine Frage steht schon oben. Wie seht ihr das? Bezahltes Haus und teurer mercedes ist das denn schon Luxus oder normal? Und dann wird trotzdem noch gejammert?

      • Was bezweckst du mit dieser provokanten Frage? Und wie ist deine eigene Meinung?

        • Materieller Luxus ist für uns nur Nebensache. Vielleicht auch weil wir nie finanzielle Sorgen hatten. Allerdings kommen meine Großeltern sowie die Eltern meines Mannes aus sehr armen Verhältnissen wo gehungert werden musste. Somit wurde uns immer gepredigt wie gut wir es doch heute alle haben.

          Für mich ist Luxus, dass meine Familie gesund ist. Ich alle um mich habe und mit niemandem irgendwelche offenen Konflikte habe.
          Wenn ich hier manchmal lese wie schlimm doch die Schwiegermütter wären etc. bin ich unglaublich glücke so eine tolle zweite Familie zu haben.

          Oh sorry, das sollte garnicht als Antwort auf deinen Beitrag :(
          Bekomme es aber nicht mehr gelöscht -.-

      (5) 07.01.18 - 10:46

      Luxus ist ja wohl für jeden Mensch was Anderes.

      Luxus ist das was ich mir nur leisten kann wenn ich was dafür tue.

      Ja Luxus ist für mich in dem Fall dass wir 2 Wochen flugurlaub machen.. andere Aktivitäten mit unseren Kindern.. ein Haus haben.. zwei neuwagen (allerdings kein Mercedes.. Autos sind für mich aber Gebrauchsgegenstände.. keine egopusher) .. und einfach ein Leben ohne große finanziellen sorgen haben.

      Für andere sind meine Sachen selbstverständlich. Das ist mir egal.

    • Wiki: Materieller Luxus (lat: Verschwendung) demonstriert eine Lebensform, die sich wegen ihrer exklusiven Merkmale vom normalen gesellschaftlichen Leben abhebt und sich oft als Erfolgs- und Statussymbol repräsentiert. Eine luxuriöse Lebensweise zeigt sich unter anderem in erlesenen Speisen und Getränken sowie in teurer Kleidung, in Schmuck, teuren Autos und exklusiven Domizilen.

      Ein bezahltes Haus - kommt drauf an, welche Größe und Ausstattung - ist schon etwas, was man vor dem Rentenalter anstreben darf. Damit will ich mich nicht von anderen absetzen, als wäre ich etwas besseres. Sondern ich möchte materielle Sicherheit für Zeiten, wo es kein Erwerbseinkommen mehr gibt.

      Aber einen neuen Mercedes brauch ich nicht und will ich nicht, der wäre für mich nur umständlich.

      Luxus ist das, was man nicht zum Leben braucht, sondern um sich von anderen abzuheben und zu demonstrieren, was man ist, hat und kann.

      Zwei Wochen Flugreise mit der ganzen Familie: fragt euch selbst, wozu ihr das tut. Die Antwort wißt nur ihr selbst.

      Hallo

      Das fragst du doch jedes Jahr im Januar.

      Für mich ist nach den letzten 1,5 Jahren Luxus einfach wieder gesund zu werden.

      Was bringen mir teure Häuser und Autos wenn ich krank bin.

      Stimmt manche jammern viel ohne Grund. Die sind aber mit sich selbst nicht im reinen.

      S.

      Je nachdem.

      Ein kleines, altes (aber bezahltes) Haus und der günstigste Mercedes, dafür kein Urlaub, nur günstiges Essen, nie ins Restaurant oder zum Friseur, kaum neue Kleidung - das wäre für mich persönlich kein Luxus.

      Luxus fängt für mich erst mit teurem Urlaub, alle paar (wenigen) Jahre ein neues Auto, teure Einrichtung, regelmäßig in ein gehobenes Restaurant etc an. Dazwischen noch ein Kurztrip nach London und gelegentlich zb ein schönes Schmuckstück oder so.

      Ist halt eine recht persönliche Einschätzung, andere sehen es sicher durchaus anders.

      LG

      Hallo,

      Luxus ist für jeden was anderes. Was für einen Luxus ist, ist für einen anderen "normaler "Lebensstandard. Ich habe z. b einen Arbeitsweg von fast einer Stunde mit dem Auto und bin an manchen Tagen fast 13, 5 stunden außer haus und ab März, wenn es so klappt, wie wir uns das vorstellen, habe ich einen Arbeitsweg von nicht mal fünf Minuten zu Fuß, das ist Luxus. Zeit für sich, für andere. Ich habe ein kleines Auto und muss nicht jeden Cent zweimal umdrehen.



      vg
      novemberhorror

      Für mich ist es Luxus, als Familie etwas gemeinsam unternehmen zu können. Das muss nicht mal Geld kosten.

      Finanziell können wir uns einiges leisten, aber die gemeinsame Zeit ist das Problem. Dieses Jahr gibt es Super-Mega-Luxus: Eine fünftägige Urlaubsreise MIT meinem Mann.

      Luxus ist für mich, wenn ich die Möglichkeit habe, gesund und glücklich das Leben zu genießen und dabei nicht jeden Cent umdrehen muss.

      Für Andere mag das selbstverständlich sein.

      Alles was über das bloße Existieren rausgeht. Ich bin ein Mensch, der dankbar für Kleinigkeiten ist.

      Materielle Güter, teure Reisen, Geld mit vollen Händen ausgeben geht für mich darüber hinaus.

      LG

      Für mich persönlich ist Luxus, dass wir alle gesund sind und am einem der schönsten und sichersten Orte der Welt leben dürfen.

      Und in materieller Hinsicht: schuldenfrei sein und keinerlei Geld- und Zukunftssorgen haben.
      Das war nicht immer so, daher schätze ich es jetzt besonders.

      LG

      Hallo,

      Zeit und Platz.

      Wir haben den Luxus, dass wir unsere Tage zu einem gewissen Maß zeitlich selbst einteilen können. Zum Beispiel kann ich vormittags mal frei machen und mit meinem Sohn, der noch in den Kindergarten geht, ins Theater zur Vormittagsvorstellung fahren. Oder im Sommer direkt mittags nach der Schule ins Schwimmbad, während andere noch in der Arbeit und der OGS schwitzen.

      Und wir haben Platz. Im Haus und drumherum. Platz für unsere Hobbys, Platz für Familie und Freunde, Platz um auch mal allein zu sein.

      Viele Grüße,
      lilavogel

      Ich finde diese Diskussionen immer sehr sinnbefreit. Einen dicken Mercedes auf Pump zu fahren, ist für mich kein Luxus, auch kein Haus, was über Jahre abbezahlt wird. Für mich ist Luxus, keine Schulden zu haben, nicht mal nen Dispo, ich kann ich den Urlaub fahren, wann und wohin ich möchte, habe aber kein Haus und keinen Mercedes !

Top Diskussionen anzeigen