Wer erteilt BV?

    • (1) 08.01.18 - 12:01

      Hallo zusammen.
      Ich bin grade in der 5.Woche.
      Ich arbeite als Bürotusse in einem kleinen Kfz-Betrieb. Jetzt mache ich mir natürlich Gedanken. Die ganzen Abgase..dazu wird in der ganzen Firma geraucht und das nicht grade wenig.
      Nun ist es so, das ich mich dem auch nicht entziehen kann, also ein geschlossenes Büro gibt es nicht.
      Heute war ich bei meiner FA die mich eine Woche krank geschrieben hat. Sie meinte, die BV muss mein AG ausgeben. Aber ich weiss das er dies niemals tun Wird. Ich möchte ehrlich gesagt aber dort nicht weiterarbeiten. Einerseits wegen der Gesundheit, zweitens ist das Verhältnis zum Chef und Kollegen sehr angespannt und ich fühle mich überhaupt nicht mehr wohl.
      Wer darf denn nun ein BV aussprechen? Mein Hausarzt?

      • Hallo!
        In deinem Fall: Niemand.
        Warum auch?
        Sprich mit deinem Chef wegen des Rauchens, da lässt sich bestimmt eine Lösung finden.

        Schöne Grüße

        IN dem Falle wenn der AG, aber eben nur, wenn er das MuSchG nicht einhalten kann. Das muss er versuchen.

        Sollte er beides nicht tun, wendest du dich an die Aufsichtsbehörde.

        Aber welches Interesse sollte dein Chef haben, beides nicht zu tun?!?

        Ich lese mehr draus das dir dein Arbeitsplatz grundsätzlich nich passt.. natürlich darfst du dir einen neuen Job suchen.. das ist überhaupt gar kein Problem.

        Ansonsten seh ich als "bürotussi" keinen Grund fürs bv.. da wird dein Chef anhand einer gefährdungsbeurteilung schon was passendes für dich finden. Wenn er nix tut Wende dich ans Gewerbeaufsichtsamt/aufsichtsbehörde.

      • Wieder eine Bürodame, die schwanger nicht arbeiten kann #schwitz

        Sich nicht mehr wohl fühlen im Betrieb ist eher vielleicht ein Grund sich einen anderen AG zu suchen als ein BV. Ich meine jetzt aus der rechtlichen Sicht.

        Rauchen am Arbeitsplatz ist per Gesetz verboten in Deutschland. Das kannst du einfordern. Abgase werden in KfZ-Stätten mit Saugschläuchen ins Freie abgesaugt, das kann auf keinen Fall in deinem Büro ein Faktor sein, der eine unverantwortbare Gefährdung darstellen und ein BV begründen würde.

        Tut mir leid für dich, aber da hast du geringe bis gar keine Aussichten auf eine Freistellung.

        Für dich niemand.
        Arbeitsplätze sind rauchfrei zu halten, auch für Bürotussen in einem kleinen KFZ-Betrieb.

        Wenn Du da nicht weiter arbeiten willst, musst Du kündigen.
        Dein Beitrag lässt leider Rückschlüsse zur Einstellung in Bezug auf Arbeit und Leben zu.
        Leider bist Du auch noch schwanger.

        (10) 08.01.18 - 14:08

        #schock

        (11) 08.01.18 - 14:40

        Du bist in der 5 ssw? Das bedeutet du weißt vielleicht seit maximal 6 Tagen das du schwanger bist ???

        Und just mit dem positiven Test fällt dir dann ein, dass du dich mit deinem Chef nicht verstehst und du es gar nicht mehr aushältst ??? Sorry , wohl eher kein Bock mehr auf Arbeit 🙄.

        Rede mit deinem Chef - er soll das Mutterschutzgesetz einhalten und wenn nicht kontaktierst du die Aufsichtsbehörde.
        Wieso auch jetzt eine AU??

        Steh für deinen Rechte ein und geh arbeiten

        • Wow.. also sehe ich das Richtig, das ich mein Kind solchen gesundheitsschädigen Bedingungen aussetzen muss weil mein AG nicht einsieht etwas zu ändern?
          Leider ist es auch laut MuSchuG nicht möglich mir einen Arbeitsplatz zu bieten, wo ich weder Abgase noch den Nikotin ausgesetzt bin.
          Ich dachte, hier ist man unter Müttern, die einen verstehen. Aber scheinbar hab ich mich getäuscht. Aber danke..

          • (13) 08.01.18 - 16:02

            Sag mal, hast Du gelesen was hier steht?
            Niemand muss heute mehr mit rauchenden Rauchern in einem Raum arbeiten.
            Das ist schlicht verboten.

            Autoabgase können auch nach draußen befördert werden.

            BTW: Kippst Du im Straßenverkehr auch sofort bewusstlos um, wenn der Bus vorbei fährt. Du musst lernen, dass man im Leben nicht immer nur nehmen kann. Einiges muss man auch einfach aushalten; wenn da mal ein Hauch Abgase ins Büro zieht wird halt gelüftet und die Tür danach sorgfältiger geschlossen. Dein Schreibtisch wird ja wohl kaum direkt neben der Hebebühne stehen.

            PS.: Du hast richtig erkannt, dass hier nicht das Forum "Wie erschleiche ich mir unbegründet und besonders einfach Sozialleistungen" ist.

            Ich verstehe dich absolut und nein, du musst dein Kind nicht gefährden ABER du bist erwachsen genug ein Kind zu zeugen ! Dann sei erwachsen genug und steh für deine Rechte ein! Sonst wende dich an die Aufsichtsbehörde - dann wird dein AG schon was tun, wenn nicht obliegt es ihm die Gefährdungsbeurteilung auszufüllen. Der Arzt darf nur ein BV aussteift, wenn eine medizinische Indikation vorliegt! Dies ist nicht der Fall Bzw lese ich nicht aus deinen Post heraus . Jeder Arzt würde sich strafbar machen, wenn er dir jetzt ein BV erteilt. Und es ist auch nicht der korrekte Weg.

            Was mich nur stutzig macht - jetzt ist die Stimmung zwischen dir und den Kollegen angespannt? Das muss es doch vorher schon gewesen sein?

            Einfach ins BV „flüchten“ zu wollen ist eben ungerechtfertigt und rechtlich nicht korrekt . Und von vornherein es nicht mal auf dem legalen Weg zu versuchen, nicht nachvollziehbar

            Alles Gute

            • Mein Schreibtisch steht in einer Riesen verkaufshalle die durch einen weiteren Lounge-bereich zur Werkstatt führt. Die Türe zur Werkstatt ist immer offen. Das bedeutet, das die abgsase, der feine Staub, einfach alles in die komplette Firma zieht. Und wir haben wir kleine Büros, die keine Türen haben. Und meine Chefs sehen nicht ein auf das Rauchen zu verzichten. Ist ja schliesslich ihre Firma. Und nun erklärt mir doch mal, wie ich es machen Soll, das ich normal arbeiten kann.
              Die Situation hat sich bereits vor Weihnachten schlagartig geändert. Noch vor dem Urlaub war ein schlechte Stimmung.

              Die Schwangerschaft war schon länger geplant, jedoch waren die Voraussetzungen anders.
              Na Ja, nun bin ich schwanger und stolz drauf. Und wenn jemand mich zwingen möchte, bei den ganzen Abgase, Staub, kälte( weil die Halle nicht wirklich beheizt ist) und Qualm zu arbeiten, dann frag ich mich wofür es mutterschutz gibt. Aber klar, ich kündige und beantrage ALG. 👍

Top Diskussionen anzeigen