Elternzeit verlängern

    • (1) 11.01.18 - 01:09

      Guten Abend,
      und zwar bin ich aktuell in Elternzeit die im Mai endet. Ich hatte nur 1 Jahr angegeben. Es ist unser erstes Kind. Nun habe ich festgestellt das ich doch gerne noch ein weiteres jahr dran hängen möchte - die kleinen werden einfach zu schnell groß und die zeit verging jetzt wie im Flug das ich einfach noch etwas Zeit mit ihr verbringen möchte. Zudem hat sich noch nicht einmal eine Krippe gemeldet wo sie hin könnte.

      Meine Frage nun : kann ich noch um ein weiteres Jahr verlängern und wenn ja wo? Bei der Elterngeldstelle? Einen AG habe ich nicht da ich vor der Schwangerschaft eine schulische Ausbildung angefangen hatte. Ich habe erst Kinderpflegerin gelernt und danach wollte ich noch Erzieher machen nach einem Jahr dann bin ich schwanger geworden ich sollte nun aber nochmals von vorne anfangen wenn die Elternzeit rum ist aber das möchte ich ehrlich gesagt nicht. :/ Durch die schulische ausbildung hatte ich auch keinen anspruch auf arbeitslosengeld musste also harz4 beantragen. Sich dort wieder zu melden ist allerdings "sinnlos" da mein mann soviel verdient ich somit kein anspruch habe.
      D.h. Ich habe zur Zeit nur den mindestanspruch an Elterngeld also 300 wie läuft das, wenn ich jetzt 1 jahr verlängere geht das dann trotzdem bekomme ich dann gar kein Geld mehr? #kratz von irgendwas muss man ja Leben. Ich bin auch verheiratet oder muss mich dann mein mann aushalten? #zitter oder das ich villt nur teilzeit arbeite und meine Mum sich derzeit um die Kleine kümmert?

      Fragen über Fragen.
      wäre schöne wenn sich jmd meldet.
      #winke

      • Erst einmal: du hast KEINE Elternzeit.

        Du bist einfach zu Hause und kannst dies auch bleiben solange du möchtest bzw dir leisten kannst.

        Selbstverständlich ist dein Mann in erster Linie zuständig für euch!

        (3) 11.01.18 - 06:55

        Moin Moin,

        da du keinen Arbeitgeber hast, bist du auch nicht in Elternzeit.
        Möchtest noch ein weiteres Jahr komplett zu Hause bleiben, musst du das nirgendwo melden.
        Nur um deine Krankenversicherung musst du dich kümmern. Während des Elterngeldbezuges ist man beitragsfrei versichert. Wenn du verheiratet bist, kannst du bei deinem Mann in die Familienversicherung. Wenn nicht, dann Wende dich an deine KK. Die sagen dir, wie hoch der Beitrag für dich wäre.

        Elternzeit bzw zu Hause sitzen muss man sich halt leisten können. Niemand bekommt länger wie 12 Monate EG. (Wenn man es auf 22 Monate Splittet ist es ja nicht mehr)

        Wenn dein Mann so gut verdient dann wirf das Geld schon reichen. Ansonsten musst du arbeiten wie alle anderen auch

      • (5) 11.01.18 - 12:12

        Also, ElternZeit kannst du keine verlängern, da du ja keinen AG hast, deswegen lannst du ohne weiteres zuhause bleiben. Elternzeit und Elterngeld sind von Grund auf zwei verschiedene paar Schuhe, deswegen brauchst du der EG-Stelle da nichts zu melden

        Elterngeld steht dir in vollem Umfang nur für 12 Monate zu, oder eben geteilt auf 24 Monate, sprich dein Mann muss für dich mit aufkommen oder du gehst arbeiten.

        Was allerdings wichtig ist, dass du dich um deine Krankenversicherung kümmerst die ist - in deinem Falle - nur während des Elterngeldbezuges beitragsfrei. Welche Möglichkeiten da bestehen, kann ich dir leider nicht sagen, aber da hilft dir ein Anruf bei deiner KK.

Top Diskussionen anzeigen