Elterngeld / Elterngeld Plus ?

      • (10) 15.01.18 - 22:28

        Beim Basiselterngeld bekommst du dein Elterngeld 12 Monate in voller Höhe ausgezahlt und dein Partner kann zwei Partnerschaftsmonate dazu nehmen. D.H. insg. Max. 14 Monate.

        Beim Elterngeld Plus musst du den Mutterschutz über Basiselterngeld beziehen und kannst dir danach(!) über zwei Monate jeweils die Hälfte auszahlen lassen. D.h. aus deinen Max. 10 Basiselterngeldmonaten (Bei Normalgeburt) werden 20 Plus Monate mit jeweils der Hälfte deines Basiselterngeldes ausgezahlt . Auch dein Partner hat wieder Anspruch auf 2 Basiselterngeld-, bzw. 4 Elterngeld Plus Monate. Damit kommt ihr auf gemeinsame insgesamt Max. 26 Monate.

        • (11) 16.01.18 - 07:55

          Falsch. Elterngeld Plus bekommt man, wenn man Teilzeit arbeiten geht in der Elternzeit. Man bekommt so zu sagen das Geld was entfällt, weil man Teilzeit statt Vollzeit arbeiten geht. Man hat also die Möglichkeit während der Elternzeit, Teilzeit zu arbeiten. Das ist Elterngeld Plus.

          Was Du beschrieben hast, ist ganz normaler Elternzeit über 20 Monate. Es hat nichts mit Elterngeld Plus zu tun.

    (13) 16.01.18 - 07:51

    Vollkommen falsch. Um Elterngeld Plus zu bekommen, muss man Teilzeit arbeiten. Elterngeld Plus hat absolut nichts damit zu tun, ob man 1 oder 2 Jahre Elternzeit nimmt.

    Auch ohne Elterngeld Plus kann man 2 Jahre Elternzeit beantragen. Habe Ich zum Beispiel. Nur wer Teilzeit arbeitet, kann Elterngeld Plus beantragen. Das eine hat mit das andere Null zu tun.

    • (14) 16.01.18 - 08:23

      Sorry... Ich bin auch einfach vom arbeiten ausgegangen. Wie gesagt war such nur eine kurzinfo.

      Wer sagt das? Im BEEG https://www.gesetze-im-internet.de/beeg/__4.html steht nichts davon das Teilzeitarbeit in der Elternzeit zum ElterngeldPlus-Bezug verpflichtet.
      Elternzeit hat nichts mit dem Elterngeld zu tun.
      Man kann frei entscheiden ob man Basiselterngeld oder ElterngeldPlus beziehen möchte ob mit oder ohne Teilzeitarbeit.
      Allerdings ist es in vielen Konstellationen insbesondere wenn man im ersten Lebensjahr Teilzeit arbeiten will finanziell günstiger das aufgrund einer anderen Berechnungsweise mit ElterngeldPlus-Bezug zu machen statt mit Basiselterngeld.
      Einzig die zusätzlichen 4 Partnerbonusmonate (nicht die Partnermonate) haben als Voraussetzung das beide Partner Teilzeit arbeiten, wenn man diese beanspruchen will.

Top Diskussionen anzeigen