Woher Geld im 2.Jahr Elternzeit

    • (1) 30.01.18 - 21:06

      Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt... Das musste ich jetzt leider am eigenen Leib spüren #schmoll#schmoll#schmoll Kurzfassung: Chef stellt mich im 2. Jahr der Elternzeit nicht mehr ein und will nach Elternzeit kündigen (Das ist dann aber erst 2019) und ich habe keinen Kitaplatz oder Tagesmutter gefunden, Leider kann ich mich ja nicht um eine Stelle Bewerben wenn ich keinen Kitaplatz bekomme. .

      Hat vielleicht jemand Ahnung wo ich irgendwelche Gelder beantragen kann? Bekomme ich evtl Arbeitslosengeld auch in der Elternzeit? Wir haben ein Haus und niemanden der aufpassen kann. Das Familieneinkommen ab April inklusive Kindergeld wäre etwa 1400€ wobei da noch keine Kosten abgegangen sind. 600€ kostet allein der Hauskredit, plus die normalen Nebenkosten bleibt ja nix mehr über...

      Wir hatten ja nicht damit gerechnet das der Arbeitgeber nun plötzlich sagt das er Kündigt. Er hat auch schon jemand eingestellt, ich denke das das der Ersatz für mich ist.

      Vielleicht hat ja jemand Ahnung und kann mir tipps geben, Wollte morgen auch mal beim Arbeitsamt anrufen und nachfraagen. aber werd da ja sicherlich keinen Erreichen.

      Würd mich freuen wenn ich informative Antworten bekommen würde.

      • Hallo,

        dein Mann soll sich einen besserbezahlten Job suchen. Wenn das nicht möglich ist, soll er sich zusätzlich einen 450 Euro-Job suchen.

        Du suchst eine Tagesmutter und bewirbst dich fleißig. Zeitarbeitsfirmen suchen doch fast immer...

        Hallo

        Wenn du keinen für die Kinderbetreuung hast, bekommst du auch kein ALG I. Die Voraussetung dafür ist, das du dem Arbeitsmarkt mind 15 Stunden zur Verfügung stehst. Auch bekommst du ur das an ALG I, was du dem Arbeitsmarkt zu verfügung stehst.

        Dein Mann muss sich einen besser bezahlten Job suchem sein Einkommen ist nichts, womit man eine Familie ernähren kann, auch ohne Kredit nicht.

        Kann im übrigen auch nicht verstehen, wie man mit so knappen Geld sich ein Haus kauft.

        Waaah wie geil die Antworten bisher.. also dein Mann hat nun schuld am Einkommen;)

        Hast du deine TZ in EZ damals bei der EZ Anmeldung angegeben? Wenn ja..dann hätte er dem innerhalb 4 (?) Wochen widersprechen müssen.. ansonsten steht dir das zu. Sicherlich erwartet dich ein entsprechendes arbeitsklima..ABER besser als nix.

        Wo wäre dein Kind wenn du im 2.EZ Jahr bei deinem AG arbeiten würdest? Vllt findest du ja entsprechend eine andere Möglichkeit..Dein AG wird es sicher nicht verbieten wo anders zu arbeiten.. bzw kann er auch nicht wenn er dich eh nicht will.

        Ansonsten erstmal 450 Euro Job wenn dein Mann Feierabend hat..oder beide einen 450 Euro Job wenn es zeitlich geht?

    Du solltest Dir zu Zeiten, in denen Dein Mann da ist (z.B. Wochenende oder abends) einen Minijob suchen.
    Das Einkommen Deines Mannes ist zu gering.

    Da passt ja einiges nicht zusammen.

    Wie und wann hattest du denn vor wieder arbeiten zu gehen? Du hast doch keinen Betreuungsplatz!

    Tagesmütter schon kontaktiert? Deinen Rechtsanspruch schon durchgesetzt?

    Teilzeitantrag schriftlich gestellt beim AG? Fristgemäß schriftliche Ablehnung erhalten? Dort schon dein Recht auf Teilzeit angesprochen?

    Du bekommst übrigens kein ALG I, da du keinen Betreuungsplatz hast.

    Dein AG braucht dich übrigens nicht wieder einstellen, da du durchgehend dort angestellt bist und einfach kündigen nach deiner Elternzeit kann er dir auch nicht!

    Allerdings liest es sich für mich eher so, als ob du die Hände in den Schoß legst und erwartest, dass dir alles zufliegt.

Top Diskussionen anzeigen