Habt ihr gute Spartipps für den Alltag?

    • (1) 02.02.18 - 13:24

      Hi!
      Also es gibt so einige Wünsche, die ich mir oder anderen gerne nochmal erfüllen würde....aber wie meist wird es mit dem Kleingeld ein bisschen knapp. Ich würde gerne ein bisschen im Alltag sparen. Also ich notiere mir schon alle ausgaben, aber ich denke, Besser geht immer. Was macht ihr, um am Ende des Monats noch ein bisschen was über zu haben?

      Freue mich schon auf eure Antworten:)

      LG ;)

      • Hallo.
        Ich überlege Anfang des Monats was ansteht und wie viel Geld ich brauche. Den Rest lege ich sofort aufs Tagesgeld Konto. Wenn es dann doch nicht reicht, kann ich es immer noch zurück holen. Aber erst mal sehe ich es nicht mehr und was man nicht sieht ist nicht da.
        Dann überlege ich gerade bei den Kleinigkeiten die man gern zwischendurch kauft und am Ende nicht weiß wo das Geld geblieben ist, ob ich es wirklich brauche. Ich lasse sie erst liegen und mache den Einkauf fertig und wenn ich am Ende immer noch der Meinung bin noch mal zurück gehen zu müssen um es zu holen, kaufe ich es auch. Meist hat es sich dann aber schon erledigt weil ich es entweder schon vergessen hab oder es nicht für so wichtig halte um zurück zu gehen. Aber was einmal im Vorbeigehen im Wagen gelandet ist, bleibt auch dort.

        Hallo,

        jeden Monat einen festen Betrag aufs Sparbuch machen. Mit Einkaufszettel einkaufen, nicht mit leerem Magen einkaufen, auf Vorrat kaufen z. B Öl, Nudeln, Kartoffeln, Reis, Klopapier, Bounty, evtl. einen Essensplan für die ganze Woche machen.



        vg
        novemberhorror

        • Öl, Nudeln, Reis, Klopapier, ... kaufen wir alles nur noch palettenweise (ein Umkarton aus dem Supermarkt)

          Kartoffeln nur in 25-kg-Säcken

          Dann geht man seltener einkaufen und hat weniger Gelegenheit Dinge zu kaufen die man gar nicht wollte.

          Es spart viel Zeit und Fahrtkosten, wenn man wenig einkaufen muss.

      Mach den Peter Zwegat Ansatz.
      Welche Einnahmen gibt es (LuG, Kindergeld, ...)

      Ausgaben benennen, am besten Anhand von 2-3 Monaten mit Kontoauszügen als Basis.

      Miete
      Gas, Strom, Wasser
      Versicherungen (hier kann oft viel gespart werden, welche Versicherungen?)
      Telefon, Mobil
      Auto
      Lebensmittel
      Drogerie
      Rauchen
      Hobby
      Sport
      usw.

      Unterm Strich sollte was über bleiben.

    • Hallo,

      seit ich mein Kind (ab 16) mit Liste und Bargeld (großzügig) einkaufen geht, sind die Ausgaben stark geschrumpft. Klappt auch gut mit meinem Mann.

      Bei größeren Anschaffungen überlege ich immer, wie lange geh ich dafür arbeiten- wie lange nutze ich es? Dazu habe ich von meinem Lohn Fahrtkosten abgezogen und meinen Stundelohn berechnet. Wenn du diesen Betrag hast, kannst du ganz gut einschätzen, ob dir deine Arbeit das wert ist.

      Bekleidung, Bücher, Spielzeug, Haushaltskram oä verschenken/ tauschen wir oft gegen Mineralwasser, Waschpulver oder Süßigkeiten über ebay Kleinanzeigen.

      LG kitcat

      Schwer zu beantworten ohne deine konkreten Lebensumstände zu kennen. Wohnst du auf dem Land oder in der Stadt? Bist du berufstätig? Fährst du Auto? hast du Zeit oder eher nicht? hast du bestimmte Begabungen? Vorratshaltung möglich?

      Ich habe mich schon oft versucht, meine Tipps weiterzugeben und bin damit schlecht gefahren. Meine Tipps sind nämlich auf mich, meine Interessen und Möglichkeiten abgestimmt. Die passen anscheinend nicht für andere.

      Wir kaufen ganz wenig ein, weil wir vieles selbst anbauen/bevorraten und auch wirklich vorrätig haben. Wenn ich selten einkaufen muss, dann kaufe ich auch gar keinen unnötigen Kram. Wenn ich Kuchen möchte, backe ich einen. Wenn das Brot zu Ende ist, kann ich mir eines backen. Pizza backen wir auch selbst, natürlich keine Tiefkühlpizza, sondern eine selbstgemachte.

      Ich kenne ein junges Ehepaar, das nur second hand kauft, und trotzdem gut angezogen ist.

      Hallo,
      ich kaufe teurere Dinge vorzugsweise im Angebot, Gemüse und Obst je nach Saison,
      achte auf Strom- und Wasserverbrauch, keine unnötigen Extrafahrten mit dem Auto.
      Frisch kochen, keine Fertigprodukte.

      Ich hinterfrage oft:“Benötige ich das wirklich oder ist das Luxus?“

      Ich spare jeden Monat auf ein Tagesgeldkonto einen festen Betrag.
      Ist am Ende des Monats etwas übrig, kommt das auch auf das Tagesgeldkonto.

      Payback nutzen. Und Cashback apps. marktguru, scondoo, coopies, reebate zum Beispiel. Und z. B. bei Facebook in eine Couponing Gruppe eintreten. Rossmann app oder die von DM runterladen. Da kann man richtig gut Geld sparen.

    Meine persönlichen Sparstrategien sind:

    -wenig Fixkosten, d.h. keine unnötigen Verträge oder Versicherungen. Mein Mann und ich nutzen z.B. Aldi Talk statt Handyverträge. Wir besitzen kein Auto und kein Abo für die Öffis. Wir fahren Fahrrad ;-)

    -wenig shoppen. Für unsere Tochter kaufen wir Kleidung auf sortierten Flohmärkten, für uns nur, wenn wir wirklich etwas brauchen.

    -Grundnahrungsmittel kaufen wir im Discounter, Fleisch vom Metzger. Ich nehme mein Mittagessen immer mit zur Arbeit. Für meine Tochter kaufe ich keine Kinderprodukte.

    So haben wir immer große Rücklagen und können uns die Dinge leisten, die uns wirklich Freude machen, z.B. Urlaube.

    (13) 05.02.18 - 13:00

    Ich arbeite mit der "Umschlagmethode": Haushaltskosten für den Monat in gleiche Wochenbeträge aufteilen und nur das ausgeben, was auch im Umschlag steckt.

    Dann gibt es noch die 1Cent-Challenge (das Jahr wird in Centbeträge aufgeteilt. An Tag 1 kommt ein Cent in die Kasse, an Tag 2 zwei Cent usw. bis an Tag 365 3,65 € in die Kasse kommen) und die 52 Wochen Challenge (in KW 1 ein Euro in die Kasse und so weiter bis in KW 52 52 Euro in die Kasse kommen). Pfandbeträge separat sparen, Für jede Waschmaschinenladung bspw. 0,50 € in eine Spardose schmeißen....

    Schau doch mal auf Facebook, da gibt es einige Gruppen zum Thema sparen, da gibt es teilweise gute Tipps.

    • (14) 10.02.18 - 15:33

      Hey! Ich danke euch für eure zahlreichen Tricks! Manche mache ich tatsächlich schon, andere waren mir noch gar nicht geläufig. Ich finde die 1-cent-challenge, bzw. die Wochen challenge hörts isch ziemlich interessant an, allerdings wird das glaube ich spätenstesn im ab Sommer zu schwierig für mich mit diesen Beträgen...ich muss mal gucken, vielleicht ändere ich das ein bisschen für mich ab ;)

Top Diskussionen anzeigen