Wichtige Frage zum Alg2 mit Partner

    • (1) 05.02.18 - 13:03

      Hallo ihr lieben, ich bin neu hier und habe eine sehr wichtige frage.
      Habe mich versucht zu Informieren bin aber irgendwie nicht richtig schlauer geworden.

      Also:
      Ich bin leider letzten Jahres April Arbeitslos geworden u Schwanger geworden.
      Zu dem Zeitpunkt habe ich alleine gewohnt und alg1 u aufstockend alg 2 bezogen.

      Jetzt wohne ich mit dem Kindsvater nun zusammen und ich bekomme Alg 2 bis zur Geburt.. und mein Partner verdient 1300€ Netto.
      Jetzt habe ich ein Brief bekommen das ab der Geburt wir eine Bedarfsgemeinschaft werden u er all seine Unterlagen vorlegen muss u ebenso einen Antrag ausfüllen muss für das Alg2.

      Was bedeutet das für mich?
      Wahrscheinlich bekomme ich dann garkeingeld mehr?
      Was steht mir zu?
      Über was u wen bin ich dann Krankenversichert?

      Bin jetzt ab heute in der 38.ssw bedeutet kann jederzeit los gehen, nun sitz ich hier u weine und habe angst aufeinmal kein Geld mehr zu haben mit kaum was dazustehen...
      Da mein Partner ja nicht MICH,DAS KIND,DIE WOHNUNG,MEIN PFERD,MEINE LAUFENDEN RECHNUNGEN U DAS AUTO alleine Finanzieren kann...?!:(

      Jetzt lasst bitte Kommentare sein, wie von wegen dann Verkauf doch dein Pferd etc.
      Wir haben schon alles beschränkt auf das alles möglichst günstig für uns ist u wir nicht so viel an Geld einfach umherschludern!!!!

      Bitte helft mir wenn ihr evtl der ähnlichen Situation seit/wart o darüber bescheid wisst was ich an Geld evtl bekomme und von wo.

      Lg Jofi

      • Hallo, so pauschal kann man das nicht sagen, was und ob du bei Berechnung als Bedarfsgemeinschaft noch ALG 2 bekommst.

        Es wird euer Bedarf also, Regelsatz und Kosten für Unterkunft eurem Einkommen gegenüber gestellt. Dh. wenn ihr euren gemeinsamen Lebensunterhalt durch das gemeinsame Einkommen decken könnt bekommt ihr kein Alg2 mehr.

        Versichert bist du weiterhin selbst.

        Mich wundert nur, dass dein Partner erst mit Geburt des Kindes in die Berechnung einbezogen wird. Oftmals wird das bereits gemacht wenn man "nur" in einer eheähnlichen Gemeinschaft lebt ohne zusammen zu wohnen. Also ist das schon mal positiv.

        Lass dich von deinem Jobcenter nochmal genau beraten, wenn du noch fragen hast.

        Ich wünsche dir alles Gute 🍀

        Ich hab so ne Situation zwar nie gehabt, aber die werden natürlich schauen wollen, verdient dein Partner so viel, dass du von ihm unterstützt werden kannst. Mit 1300 Euro, wovon die Miete noch gezahlt werden muss, kommt man ja nicht weit. Es gibt aber klare Grenzen, wie viel pro Person berechnet wird. Letztendlich werdet ihr eventuell bei der Miete unterstützt und Vllt bekommst auch du noch einen geringen Satz. Kenn mich mit den Zahlen aber nicht so aus. Die Ausgaben bezüglich Hobbys.. also Pferd usw., das interessiert den Staat natürlich nicht. Vllt findest du ja jemand, der das Pferd gegen etwas Geld pflegen und reiten möchte, viel Zeit für das Pferd wirst du ja erstmal nicht haben. Und so könntest du was das betrifft etwas entlastet werden.
        Auch wenn es hart klingt.. wenn ihr weniger Geld bekommt , dann musst du Vllt doch über einen Verkauf nach denken. Da geht dann natürlich die Familie vor dem Pferd.

        Der Regelsatz bei Hartz 4 ist ja etwas über 400 Euro, das würde ich so als Richtwert nehmen. Das steht jedem zu. Und bei 1300 würden nur 500 Euro für die Miete übrig bleiben. Ich denke zumindest Anrecht auf Wohngeldzuschuss werdet ihr haben. Letztendlich kann dir das aber keiner sagen und du solltest dich mit dem Jobcenter in Verbindung setzen.

        Lg

        Hallo,

        Wichtig ist, dass dein Partner so schnell wie möglich alle Unterlagen beisammen hat und im Jobcenter einreicht. Je eher alles lückenlos vorliegt desto schneller kann euer Anspruch neu berechnet werden.

        Sollte kein Anspruch mehr bestehen, könnt ihr versuchen Kinderzuschlag + Wohngeld zu beantragen.

        Sollte ihr kein ALG 2 mehr bekommen, müsstest du dich freiwillig gesetzlich versichern lassen und die Krankenversicherung selbst zahlen.

        Lg
        Änni 40+1

      • Würde mich auch mal interessieren 🤔bekomme noch bis März Alg1 und weiss auch nicht wie es danach weiter gehen soll...mein Partner (Exmann ,sind wieder zusammen) verdient 1350 Euro. Hab ich Anspruch auf Alg2 oder Wohngeld? Als wir damals noch verheiratet waren ,bekamen wir Wohngeld und kindergeldzuschlag und ich war über ihn familienversichert.
        Mein Pferd möchte ich jetzt auch nicht verkaufen deswegen🤔

        • Bei dir wird es wahrscheinlich auf das gleiche hinaus laufen mit der Bedarfsgemeinschaft.
          Die Arbeitsämter sind sehr lahm mach dir schnell einen Termin dort.
          Drücke dir die Daumen das auch du eine gute Lösung findest 🤗

      Du alleine bekommst nichts mehr. So wie im Schreiben seid ihr nun eine Bedarfsgemeinschaft. Da wird ausgerechnet ob und wenn wieviel ihr zusammen bekommt.

      Natürlich muss dein Partner für sein Kind und dich mit aufkommen, wenn das nicht reicht bekommt ihr Gelder.

      Hobbies spielen keine Rolle.

      Danke schonmal für die netten Antworten von euch!

      Kindergeld bekommt ja jeder?!
      Wie sieht das mit Elterngeld aus?🤔

      • Nein, Kindergeld bekommt nur ein Elternteil!
        Und Elterngeld bekommt derjenige der in Elternzeit ist und sich um das Kind kümmert! Sind 67% vom Vorjahresnetto bis zur Geburt.
        Da du aber kein Arbeitsverhältnis hast weiß ich nicht ob du überhaupt Elterngeld bekommst Bzw ob es da einen Mindestsatz für Arbeitslose gibt!
        Falls der Kindsvater EL nimmt bekommt er Elterngeld und du könntest ganz normal arbeiten gehen!

        Liebe Grüße

        Wenn du in dem Jahr vor der Geburt nicht gearbeitet hast, bekommst du nur 300€ und die werden angerechnet. Geht dein Mann in Elternzeit, bekommt er einen Betrag X (nettogehalt*0,67) und davon sind 300€ anrechnungsfrei. Er kann dann während der Elternzeit in Teilzeit weiter arbeiten bis 30h/Woche und davon bleiben 100€ grundsätzlich anrechnungsfrei und dann nochmal ein Satz von bis zu 20% des Teilzeit Nettoeinkommen.

        Es lohnt sich also am meisten wenn er in Elternzeit geht, Elterngeld beantragt und dann in Teilzeit weiter arbeitet. Er muss aber 7 Wochen vor Geburt (anders als Mütter) Elternzeit beim AG beantragen.

        Nutz bitte einen alg2 Rechner für einen Grundanspruch. Viele Grüße

      Hallo

      Kindergeld bekommt nur 1 von euch, sind 194 Euro. Eg bekommst du den Mindestsatz von 300 Euro, was aber auf Gelder vom Amt angerechnet wird. Ihr habt also zusammen dann 1794 Euro. Evtl steht euch was zu, wenn nicht, musst du schauen, das du einen 450 Euro Job machst. Dein Pferd ist Luxus, das zahlt dir natürlich keiner.

Hallo.
Ich kann dir nur sagen wie es bei uns.
Ich hab aufgrund von Krankheit hartz4 bekommen. Hatte auch meine eigene Wohnung. Mein Partner hat keine 1200 netto.
Dann sind wir zusammen gezogen und ich war schwanger.
Ich bekomme jetzt keine 400 euro mehr und da ist der mehrbedarf für schwangere schon drin.
Es ist verdammt schwer mit so wenig klar zu kommen.
Ich hab mittlerweile schon ältere dinge, die noch ein jahr laufen, zu kündigen um kosten einzusparen. Man will ja auch nicht alles aufgeben.

Deswegen kann ich auch verstehen das du dein pferd gerne behalten willst. Vielleicht gibt es da ja Möglichkeiten. Reitbeteiligung oder sowas. Kleine Kinder freuen sich ja immer wenn sie für günstig geld auf einem pferd reiten können und es hinterher pflegen dürfen.

Lg

Top Diskussionen anzeigen