Elterngeld-Antrag -> Bezugszeitraum auf Arbeitgeberbescheinigung

    • (1) 06.02.18 - 20:47

      Hi,

      Meine Kleine ist am 22.12.2017 geboren und ich habe nach der Mutterschutzfrist vom 01.03.2018 bis 21.12.2019 Elternzeit beantragt.

      ELterngeld wollte ich für die ersten 12 Lebensmonate also vom 22.12.2017 bis 21.12.2018 beantragen.

      Das Lohnbüro besteht drauf, dass der Bezugszeitraum auf der Arbeitgeberbescheinigung unter Ziffer 4.1 01.03.2018 bis 21.12.2019 lauten muss, was eigentlich der Zeitraum für die Elternzeit ist.

      Ich meine aber, dass der Bezugszeitraum für das Elterngeld 22.12.2017 bis 21.12.2018 heißen muss.

      Was meint ihr?

      LG

      Ratusca

      • Dein Arbeitgeber hat ja mit dem Elterngeld an nichts zu tun.

        Mit den Schreiben wird eigentlich nur deine genommene Elternzeit schriftlich bestätigt. Da stimm die von deinem Arbeitgeber gemachte Angabe schon.

        Die Elterngeldstelle will mit der Bestätigung eh nur sehen, ob du tatsächlich in Elternzeit gehst, mehr nicht.

        • So wird der Bezugszeitraum auf der Arbeitgeberbescheinigung definiert:

          "Der Bezugszeitraum sind die Lebensmonate des Kindes, für die El- terngeld beantragt wird. Die Lebensmonate errechnen sich vom Tag der Geburt des Kindes an und stimmen nur dann mit dem Kalender- monat überein, wenn das Kind am 1. eines Monats geboren wurde."

          Deswegen meine ich, dass der Arbeitgeber unter 4.1 22.12.2017 bis 21.12.2018 und nicht den Zeitraum der Elternzeit eintragen soll.

          Was meint ihr?

Top Diskussionen anzeigen