Beschäftigungsverbot

    • (1) 08.02.18 - 21:16

      Hallo wer von euch hat ein Beschäftigungsverbot bekommen? Wie habt ihr se bekommen und von wem?
      Liebe Grüße

      • Hallo, ich habe meins vom FA direkt bekommen. Ich habe es seit der 15. ssw. Es gibt aber Gründe dafür 😊.

        Lg Lena

        Hallo,
        ich habe mein BV vom AG bzw. vom Betriebsarzt. Hatte mich mit meinem AG darauf geeinigt.
        Bin seit der 17.SSW zu Hause.

        Liebe Grüße Tecolota mit Leo 18+4

        • Und aus welchen Gründen wenn ich fragen darf???
          Mein Chef macht nämlich auch so Andeutungen in der Hinsicht... weil er glaubt das ich es Stress mäßig nicht hin bekomme in Zukunft und vielleicht auch körperlich nicht... weil ab März Garten Saison los geht... arbeite im Baumarkt an der Kasse und Info...
          Ich selbst fühle mich ganz fit zur Zeit außer hier und da mal ein ziehen und pieken aber das ist denke mal normal

          • An der Baumarkt kasse finde ich es weniger optimal für dich, wegen dem Scannen der schweren Waren, aber an der Info gehts doch. Und wenn es stressig ist, muss er eben mehr Personal locker machen.

            • Hmm ja mal Sehen... weil an der Info muss ich auch kassieren wenn voll wird... Und für die reine Info Arbeit weiß nicht da sollen wir uns eigentlich nicht hinsetzen wegen den Kunden ... sieht ihm zu unschön aus 😒😒😒👎👎👎... aus welchem Grund auch immer

        • Es wurde mir die Möglichkeit vorgeschlagen.
          Ich denke für meinen AG ist es ideal, weil ich ja nicht mehr so eingesetzt werden kann wie er mich braucht (z.b. 10 Stunden/ oder kurze Wechsel) und ich natürlich ggf. öfter ausfallen könnte, manche arbeiten nicht machen kann oder mich öfter ausruhen muss.
          Er braucht halt nur einen Ersatz für mich.
          Die Arbeit an sich ist nicht unbedingt ideal in der Schwangerschaft aus verschiedenen Gründen, aus denen das BV von der Betriebsärztin auch bewilligt wurde, aber das ist ja bekanntlich Ansichtssache. ;)

          Liebe Grüße

          Wenn er Bedenken hat, dann muss er eine Gefährdungsbeurteilung durchführen und dich selbst ins BV schicken. Von deiner FÄ kommt kein BV, wenn dafür keine medizinischen Gründe vorliegen.
          Arbeit an der Info ist an sich kein Problem, wenn du ein wenig auf dich selbst aufpasst und nix schweres anhebst. Die Männer mit dem sperrigen Zeug können dann mal mitarbeiten. Mein Mann würde die Damen an der Kasse nie schweres oder sperriges anheben lassen und ich hoffe, die meisten sind so erzogen. Ansonsten einfach einen Ton sagen, solange man die Kugel noch nicht sieht. Und sein Problem das du mal "unschön"sitzt.. wenn er dich deswegen bezahlt beurlauben möchte, na dann bitte..

          Für AGs ist es viel bequemer, wenn das BV vom FA ausgesprochen wird, da sie dann einfach die Versicherung bemühen und Ersatz bezahlt bekommen. Wenn sie selbst ein BV aussprechen, muss das gerechtfertigt sein und "Schwangere sind nicht so belastbar und flexibel wie eine Vertretung" gilt hier nicht. Heißt er muss teilweise erfinderich werden um dich ins BV zu verabschieden und dann ist man mal ganz schnell beim Versicherungsbetrug..

          Ich wurde vom AG in der 7. SSW ins BV geschickt, da ich hauptsächlich mit Chemotherapeutika arbeite. Dafür musste meine Chefin eine Gefährdungsbeurteilung ausfüllen und vermerken, dass sie keine andere Einsatzmöglichkeit für mich hat. Damit wurde ich dann zu unserem Betriebsarzt geschickt, der dann offiziell BV ausgesprochen hat.

          Alles Gute

          Na, wenn nur dein Chef Bedenken hat, dann wird sich in so einem Baumarkt sicher auch ne andere Tätigkeit für dich finden lassen. :-D

    Ich habe das 2.x eins von meinem Arbeitgeber bekommen. Der Betriebsarzt hat für jede Station (Psychiatrie) eine Gefahrenbeurteilung hinterlegt und auf meiner Station dürfen Schwangere nicht arbeiten. Eine Alternative gabs scheinbar nicht.
    Habe es also seit Bekanntgabe der Schwangerschaft.

    Hallo,

    ich habe ein Teilbeschäftigungsverbot bekommen und zwar von meiner Frauenärztin.

    Liebe Grüße

    Ich habe es schriftlich von meinem AG bekommen. Nach einer Gefährdungsbeurteilung!

    Es gibt viele Gründe weshalb man ein BV bekommen könnte.. Ein Individuelles wird oft aufgrund medizinischer Risiken oder Probleme vom Frauenarzt ausgestellt. Ich habe es seid der 11. Ssw.

    Ein Generelles wird vom Arbeitgeber oder Betriebsarzt ausgestellt, wenn der Job gefährdend sein kann und es keine andere Möglichkeit gibt, eine Schwangere zu beschäftigen.

    Für den Arbeitgeber ist ein BV übrigens von Vorteil..er bekommt dein Gehalt aus der Umlagekasse wieder zu 100 Prozent erstattet. Und während der Zeit des Bv's kann er deine Stelle befristet vergeben. Er macht also keine "Miesen".
    Im Gegenzug dazu, wenn er dich weiter beschäftigt, muss er dich ganz normal weiter bezahlen, und zwar dein Durchschnittslohn der letzten 3 Monate (glaube es waren 3 Monate ). Vor allem relevant ist das, wenn man bestimmte Zulagen bekommt..oder Wochenend-, feiertagszuschlag oder Nachtarbeit. Denn dass alles darf man als Schwanger nicht. Die Kohle kriegt man aber trotzdem. Demnach bezahlt er eine Schwangere normal weiter, obwohl sie mitunter nur noch 70 Prozent ihrer Arbeit leisten kann.
    Deshalb ist es auch mittlerweile echt "Mode" das ein AG gerne selber ein BV ausspricht.
    Finde nichts verwerfliches dran. Wenn beide Parteien damit einverstanden sind.

    Lg

    Bei mir geht es darum das ich bei der 1 ss helpp hatte. Danach hatte ich 2 Fehlgeburten. Jetzt bin ich in der 13 ssw und krankgeschrieben seit dem 30.12.17 weil ich mit Blutungen und Krankenhaus bin. Dann würde gesagt Bett Ruhe und alles. Jetzt war ich letzten Mittwoch bei meiner fa da hab ich sie gefragt wie es jetzt weiter läuft. Baby ist gut entwickelt. Blutungen kamen von einem Hämatom was auch wieder weg ist. Hab normale Schwangerschafts Probleme Übelkeit Sodbrennen und so. Durch das ganze liegen bin ich natürlich total schwach geworden. Und ich konnte fast nix essen deswegen natürlich voll abgenommen 6 kg. Meine fa fragte ich wie es weiter gehen soll. Und sie wie fühlen Sie sich. Ich hab gesagt schwach und dir Übelkeit macht mir echt zum schaffen. Hat mich dann noch bis zum 14.02 krankgeschrieben. So muss ich also bald wieder gehen. Das Problem ich stehe den ganzen Tag und schwere Sachen heben lässt sich nicht immer meiden. Hab ich auch alles gesagt. Scheint aber irgendwie egal zu sein. Fühl mich echt nicht gut damit wieder arbeiten zu gehen hab sogar echt Angst davor das was passiert

Top Diskussionen anzeigen