Jemand Ahnung von Wohngeld?

    • (1) 23.02.18 - 11:23

      Hallo ihr Lieben.
      Wir haben im Dezember Wohngeld beantragt und im Januar wurde ich gekündigt in der Probezeit.
      Habe dann auch per Email den Antrag für alg 1 zu der Sachbearbeiterin geschickt und sie meinte es wäre bearbeitet und wir würden in der kommenden Woche Post bekommen, das war gestern.
      Jetzt zu meiner Frage, wie lange dauert das ganze ungefähr bis das Geld auch eingeht?
      Bei uns ist es wirklich dringend.
      Wir haben sowas noch nie beantragt, es ist das erste Mal da wir sonst nie darauf angewiesen waren und alle Kosten selbst decken konnten.
      Über hilfreiche Antworten würde ich mich freuen 🙂 vielleicht kennt sich ja jemand damit aus und mag mir die Erfahrungen nennen.

      • Hi,

        eigentlich kommt ziemlich zeitnah zum Bescheid. Ist natürlich auch immer ein wenig von der Bank abhängig. Wenn es am Montag noch nicht drauf ist, frag mal nett nach wann es angewiesen wird oder bzw. wurde.

        Lg

        • Hey danke.
          Es war ein echt langer Weg bis hierher.
          Mein Vertrag lief aus, anstatt mich arbeitslos zu melden habe ich mir die letzte Schrott Arbeitsstelle gesucht.
          Naja gerade nach 3 Monaten kam die Kündigung.
          Unser Wohngeldantrag wurde ja bearbeitet, lediglich fehlte die Mietzahlung für Januar und die Abrechnung für Dezember.
          Und da kam schon die Kündigung weshalb dann noch der Antrag vom alg 1 fehlte.
          Jetzt kam dann ja gestern die Mail das wir in der kommenden Woche Post bekommen.
          Da bin ich jetzt mal guter Dinge das es alles bis Ende der Woche durch ist.
          Wobei ich oft gelesen habe das es sein kann das es erst innerhalb von 4 Wochen kommt 😖😖😖
          Das wäre Horror pur, da wir jetzt nur von einem Gehalt leben mussten und da einige Rechnungen liegen geblieben sind.

      Hallo,

      Ich bin Sachbearbeiterin in einer Wohngeldbehörde. Leider muss ich dir mitteilen, dass heute nachmittag der Eingabeschluss für alle Fallbearbeitungen im Wohngeldprogramm war, damit die Zahlungen für März raus gehen. Aber teile unbedingt gleich am Montag ei der Wohngeldbehörde mit, dass du zwischenzeitlich arbeitslos geworden bist, das ist ganz wichtig. Den ALG Bescheid reichst du umgehend nach Erhalt nach.

      Der nächste Rechenlauf ist in ca. 14 Tagen. Wenn ihr sehr viel Glück habt, sind eure Unterlagen bis dahin eingegangen und die Daten eingearbeitet und sogar vom Prüfer geprüft.

      Generell gilt, dass sämtliche Änderungen beim Einkommen oder der Höhe der Wohnkosten (z.B. Mieterhöhungen) umgehend der Wohngeldbehörde mitzuteilen sind.

      Bei Fragen kannst du dich gern mit PN melden 😉

      Liebe Grüße
      Connykati

      • Guten Morgen meine Liebe, danke für deine Antwort.
        Ich wurde ja im Januar gekündigt weshalb alles soooo lange gedauert hat.
        Meine Bearbeiterin hatte auf die letzten Unterlagen gewartet, die habe ich ihr am Donnerstag nachmittag per Gmail zukommen lassen. Darauf meinte sie es wäre jetzt bearbeitet und wir würden Post bekommen in der nächsten Woche.
        Ich bin mehr davon ausgegangen das es dann erst ende März kommt.
        Hat jedes Wohngeldamt mehrere Zahlungsläufe im Monat?
        Wir wohnen in Hessen, falls das was zur Sache tut.

        • Hallo, normalerweise arbeiten alle Wohngeldbehörden bundesweit mit demselben Programm. Daher müssten auch die Zahltermine dieselben sein.

          Tut mir leid, ich hatte deinen Post erst falsch verstanden und dachte, deine Sachbearbeiterin wüsste noch nichts davon, dass du arbeitslos geworden bist.
          Aber da die Unterlagen da sind und dein Antrag fertig bearbeitet ist, dürfte die Zahlung zum 01. März da sein 😉

          Liebe Grüße,
          Connykati

Top Diskussionen anzeigen