Was habt ihr während der Elternzeit abzüglich der Fixkosten noch übrig?

    • (1) 26.02.18 - 17:18

      Hallo liebe Leute,

      mit der Familienplanung kommt auch die Frage 'wird daa Geld reichen?'

      Wie viel Geld habt ihr abzüglich eurer Fixkosten noch zur Verfügung (für Essen, Drogerie, Spaß, Klamotten)?

      Natürlich hat jeder andere Bedürfnisse, aber ich erzähle einfach mal von uns...

      In dem ersten Jahr der Elternzeit hätten wir abzüglich sämtlicher Rechnungen/Fixkosten ca. 1500€ zum Leben. Ich würde mir gerne davon noch 500€ jeden Monat zur Seite legen um eventuell noch ein weiteres Jahr daheim bleiben zu können, sodass wir am Ende ca. 1000€ zum Leben für Nahrungsmittel, Kleidung, Sprit, Spaß etc. hätten.
      Gerne würden wir ca. 1-2 Jahre später ein Geschwisterchen planen, dabei würden wir auf dieselbe Summe kommen.

      Ist es realistisch mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern von 1000€ für die ersten ca. drei Jahre über die Runden zu kommen?

      Urlaub planen wir in der Zeit nicht, Zoobesuche etc. sollen dann ehr stattfinden.

      Bin gespannt auf eure Meinungen und Erfahrungen, denn ich würde gerne mehr als ein Jahr bei meinen Kindern sein, anstatt mein verdientes Geld direkt wieder für Krippenplätze auszugeben - ich hoffe bald wird auch bei uns die Kitagebühren angeschafft ;)

      Liebe Grüße

      Vanille.

      • Ja das ist mit Abstrichen sicher möglich.

        Wir haben knapp 1500 Euro Fixkosten (ohne Lebensmittel, Tanken, Hygieneartikel, Kleidung, Unternehmungen). Rücklagen für die Kids und uns sind da zum Teil schon berücksichtigt. Wenn dann meine Elternzeit im Juni beginnt (ET April) bleiben uns noch 2500 Euro für den "Rest". Wir sind dann aber zu fünft.

        Bei uns gehört essen (außer Restaurant) und Drogerie zu den fixkosten..da gibt es ein extra Konto wo Summe x drauf kommt jeden Monat.

        Benzin für meinen Mann (arbeitet) sind auch fixkosten..weil ohne Benzin kann er nicht arbeiten. Bahn etc wäre teurer und seeehr umständlich.

        Wir hätten ca 600euro plus das Kindergeld(Zwillinge) monatlich für Kleidung und Freizeit gehabt wenn ich das EG für ein Jahr genommen hätte

        Ich bleibe aber nun 2.5jahre zu Hause.. mein Mann nimmt intermittierend EZ (insgesamt 6monate)und ich geh ab und zu (wie ich Zeit und Lust habe.. so max 6 Tage im Monat wenn mein Mann EZ hat) arbeiten.. mein AG ist da sehr flexibel.

        Mein Gehalt ist quasi zusätzliches sparen für Urlaub oder so.. weil 1x im Jahr Urlaub muss für uns drin sein. (Muss kein Luxus Urlaub sein.. aber 1-2wochen Mallorca im vernünftigen kinderhotel schon)

        Also haben wir immer mal etwa mehr aber unterm Strich mindestens weiterhin 500euro plus 2x Kindergeld im Monat für Kleidung und Spaß

        Puh ich finde das liegt auch immer viel am Lebensstandard was man möchte und auf was man gut verzichten kann.
        Wir fahren zum Bespiel nicht jedes Jahr in den Urlaub sondern nur jedes 2te oder auch mal "nur" nach Österreich oder so.

        Über die Runden kommen kann man damit aber definitiv.

        Wir haben etwa zwischen 2000 und 2500 nach Abzüge der Fixkosten (inkl. Handy, Fitness, Sprit etc.) übrig mit 2 Erwachsenen und einem Kind.
        Wir möchten aber auch einiges weglegen da wir sobald ein Grundstück frei wird Bauen wollen.
        Grundsätzlich kann ich sagen, dass wir auch jetzt nach den Fixkosten keine 1000 Euro im Monat "verbraten" für Lebensmittel und Spaß. Wohnen aber auch in einer Kleinstadt das macht natürlich auch einiges aus #schein#schein

        Eventuell könnt ihr euch ja auch eine Jahreskarte für den Zoo zu Weihnachten schenken lassen? So machen wir das zum Beispiel :) Da hat die ganze Familie was von;-);-);-)

        Seh das aber auch so wie du. Ich bleibe volle 3 Jahre in Elternzeit, einfach weil ich es nicht einsehe das Geld für einen Kitaplatz auszugeben wenn es nicht nötig ist. Ich bin aber auch keine Hauptverdienerin von daher war es egal ob mein Gehalt nun wegfällt oder nicht.

        • Wir wohnen auch auf 'nem Dorf.

          Jahreskarte zb. schenken lassen ist auch eine gute Idee ;)

          Wir haben uns auch schon ein kleines Polster angelegt, sodass bei unvorheresehenden Dingen wir nicht ohne Kohle da stehen. Das ist mir wichtig.
          Ich bin noch nicht schwanger und habe während der Schwangerschaft ja auch noch Zeit etwas an die Seite zu legen.

          Ich hoffe dass es machbar ist und denke das viele auch mit weniger klar kommen.

          Wir sind die letzten Jahre oft in Urlaub gefahren und haben kein Problem, ein paar Jahre auf Urlaub verzichten zu müssen.
          Als ist ein Kind war, waren wir nie im Urlaub, deshalb ist das für mich eh Luxus.

          Wenn ich sehe, dass das Geld vorne und hinten nicht ausreichen sollte, dann kann ich ja immer noch mit dazu entscheiden arbeiten zu gehen.

          Trotz das wir keine Großverdiener sind, findet mein Mann es auch wichtig, dass ich die ersten Jahre für unsere Familie da bin :)

          Ich hoffe es klappt alles so wie ich mir das wünsche ..

      Wir haben ein Kind.
      Uns würde die Summe nicht reichen.
      Wir hatten damals in der Elternzeit 1200€ und es war immer knapp. Allerdings haben wir aber auch nicht auf Urlaub verzichtet.

      1000€ hätten mit 2 Kindern bei uns niemals gereicht.

Top Diskussionen anzeigen