Elterngeld

    • (1) 27.02.18 - 16:51

      Hallo ihr Lieben,
      Kann mir Vll jemand von euch zum Thema Elterngeldantrag helfen? Ich werd noch wahnsinnig.

      Folgende Situation:
      Ich bin in der Elternzeit von meinem 1. Sohn mit Baby Nummer 2 schwanger geworden und zwar im zweiten Jahr der Elternzeit. Im 1. Jahr bekam ich Elterngeld,jetzt im 2. Aufstockung vom Amt.
      Ich habe aber einen festen Job.
      Nun weiß ich nicht wie sich das rechnet und was ich für Unterlagen abgeben muss. Man muss ja Gehaltsabrechnungen einreichen. Nehm ich dann die von vor der Geburt meines 1. Sohnes oder geb ich nur die jetzigen letzten 12 Monate sprich Arbeitslosengeldbescheid ab?
      Ich hab schon bei der Elterngeldstelle nachgefragt. Die Dame da konnte mir überhaupt nicht helfen. Und ich hab keine Ahnung wo ich noch nachfragen kann.
      Hatte irgendwer die selbe Situation?

      • Also ich glaube du bekommst dann nur den Mindestsatz Elterngeld und wirst dann vom Amt aufgestockt!

        Die 12 Monate vor Beginn des Mutterschutzes gelten für die Berechnung. Monate mit Lohnersatzleistungen ( ALG z. b. ) fließen mit 0 in die Berechnung hinein.

        Monate mit Elterngeldbezug werden ausgeklammert und mit Monaten vor deinem ersten Mutterschutz ersetzt, um auf die 12 Monate zu kommen.

        D. h. wenn zwischen 1. Geburtstag deines ersten Kindes und neuem Mutterschutz 12 Monate oder mehr liegen bekommst du nur den Mindestbetrag von 300,- zuzügl. Geschwisterbonus.

        Kleiner Tipp:Unterbricht auf jeden Fall seine ez im mutterschutz damit du wieder im mutterschuz mutterschaftsgeld bekommst. Und die Höhe bemisst sich nach dem Einkommen vor der 1 Elternzeit.
        LG

Top Diskussionen anzeigen