Krankenschwester BV wann AG sagen?

    • (1) 13.03.18 - 08:28

      Hallo ihr Lieben,

      bin heute 5+3 SSW ...
      Ich. Kn Krankenschwester in einer großen Notaufnahme mit momentan vielen Viren wie Noro und Influenza 🙈 aber ich weiß nicht ob ich mein AG schon mal informieren soll ... zumindest die Stationsleitung damit sie mich aus dem ISO Bereich rausnimmt?
      Wann habt ihr es gesagt? Gibt es bei Euch BV? Und wer stellt das aus?

      Lg Jassy 🤗🤗

      • Ich würde es schon bald sagen, eben wegen der Ansteckungsgefahr. Ich arbeite beim HNO und bin ebenfalls vielen Viren ausgesetzt und wurde ins BV geschickt.

        Hallo 👋🏻
        Ich bin auch in der Pflege tätig. Bin kinderkrankenschwester auf der allgemeinen Station, haben auch viele Infektionen etc. Ich hab mein Arbeitgeber in der 7 ssw informiert, und ein paar Kollegen die mir dann die Infektionpatienten abgenommen haben. Denke es wäre gut wenn du deine Leitung informierst👍 bin jetzt auch im BV das durch den Betriebsarzt ausgesprochen wurde. Meine gyn meinte sie darf das nicht.
        Liebe Grüße und alles gute 🍀
        Dinchen mit Krümel 🐣 20+3 inside 💕

        Bin auch Krankenschwester auf ITS..habs gesagt und durfte gleich nach Hause gehen ins BV
        Geh kein Risiko ein!! Alles Gute !

        • Ok, vielen Dank für die schnelle Antwort 🤗👍😊
          Wie sieht es finanziell aus? Und wer spricht BV aus? Betriebsarzt?

          Lg

          • Bei mir war es der Betriebsarzt und die Pflegedienstleitung. Wenn sie dir keinen Job in der ss anbieten können in dem du und dein Baby nicht gefährdet seid, müssen sie dich ins BV schicken. Finanziell bekommst du den gleichen Lohn wie zuvor nur ohne Zuschläge. Liebe Grüße 👋🏻😊

            • Ok... vielen Dank 😊
              Dann werde ich sie nächste Woche informieren...🙈 habe halt soviel Angst, dass was schief geht! Wünschte die kritische Phase wäre schon vorbei 😐 Habe auch erst nächste Woche Freitag FA Termin zum US da letzte Woche bei 4+4 außer einer hoch aufgebauten SH noch nichts zu sehen war...

              Lg 🤗

              • (8) 13.03.18 - 09:53

                Dein AG muss Dir einen mutterschutzgerechten Arbeitsplatz anbieten ab Bekanntgabe der Schwangerschaft. Dafür ist eine Bestätigung des FA noch nicht nötig, wenn der AG eine solche haben will, kann die nachgereicht werden (die Kosten für diese Bestätigung muss dann Dein AG tragen!)

                Schief gehen kann auch in der 13. SSW noch etwas, und wenn Du Dich jetzt, in der allerkritischsten Phase mit irgendwas ansteckst, ist das auch nicht hilfreich.

            (9) 13.03.18 - 09:16

            Zuschläge werden prinzipiell auch gezahlt. Also Nacht- und Sonntagsarbeit. Hier zählt der Durchschnitt der letzten drei Monate vor Eintritt der Schwangerschaft.
            Also Grundlohn + Zuschläge der letzten drei Monate im Durchschnitt.

            • (10) 13.03.18 - 11:01

              Danke, dann werde ich da nochmals genauer nachfragen. Bis jetzt war das bei meinen anderen Kollegen auch so... hab mir dann keine großen Gedanken gemacht. Vielen Dank für die Info 😊

              (11) 13.03.18 - 12:45

              Wichtig ist:

              Es wird der Durchschnitt der letzten drei Monate vor Eintreten der Schwangerschaft genommen. Nicht generell die letzten drei.

          (12) 13.03.18 - 09:25

          Natürlich inklusive Zuschläge!

          Bitte vorher informieren, bevor du solch falsch Antwort gibst.

          • Beruhig dich mal! Man muss nicht gleich so eine schnippische Antwort geben!
            Ich bekomm keinen Nachtdienstzuschlag. Und bei mir ist auch die ständige Wechselschichtzulage weggefallen. Bei meinen anderen Kollegen war das auch so! Man kann auch freundlich zurück schreiben!

            • Deswegen solltest du dich ja informieren, sorry dass dir mein Hinweis nicht passt. Kann aber für dich nur positiv sein, denn du verzichtest freiwillig auf Geld!

              Belies dich lieber im Mutterschutzgesetz!

              Naja, nur weil du dich vom AG so verarschen lässt, muss das ja aber nicht jeder andere dann auch machen..

              Und wenn du eben gar keine Ahnung davon hast, dann ist es besser nicht zu antworten, als dafür zu sorgen, dass sich noch mehr verarschen lassen!

Hallo suesse..
Erstmal herzlichen Glückwunsch....
Ich habe immer mich krank schreiben lassen bis zum Herzschlag...
Und ab Herzschlag hab ich dann den ag Bescheid gesagt und bin ins bv gegangen...

Alles Liebe
LG Meli mit Leo im Herzen und 4 Geschwistersternen#herzlich#stern 41 üz

(17) 13.03.18 - 09:40

Ich bin auch KS auf ITS und habe bis zur 23.Ssw gearbeitet und bin dann von der FA aus ins BV. Hab keine Iso Patienten mehr gemacht.
Ist von Klinik zu Klinik unterschiedlich.

(18) 13.03.18 - 09:43

Also ich bin 14. Ss, arbeite bei einem Hautarzt und wir machen auch ambulante Operationen. Mein AG weiß es noch nicht. Aber ich glaub, für mich würde kein BV in Frage kommen.

(19) 13.03.18 - 12:07

Ich würde mich krankschreibem lassen bis du den Herzschlag gesehen hast und es dann deinem AG sagen. Ich weiß das einige hier das nicht befürworten, aber es gibt nichts privateres als eine eigene Schwangerschaft. Ich hab es in der ersten Schwangerschaft mit positivem Testberichte gesagt. Nach der FG wieder zukommen war der Horror undzwar nicht wegen dem Verlust, sondern wegen meiner Kolleginnen. Du kannst dein Team und deine Leitung besser einschätzen. Dieses mal hab ich es in der 12 SSW gesagt und bin dann sofort ins BV. Ich habe extrem auf Hygiene geachtet. Und es war für mich der bessere Weg. Das ist eine ganz private Entscheidung. Ich selbst war in der Zeit 1 Woche krankgeschrieben, wegen der Übelkeit und ich war noch im Urlaub 1,5 Wochen.

Top Diskussionen anzeigen