Theoretische Frage wegen Elterngeld

    • (1) 16.03.18 - 15:26

      Hallo,

      ich mache mir ziemlich viele Gedanken darüber, wie es wohl am günstigeren ist, das Elterngeld auszahlen zu lassen.
      Wie ist es, wenn man das Elterngeld auf den max. Zeitraum verteilt, ich meine gelesen zu haben, dass das 22 Monate sind, und dann in dieser Zeit wieder ein Kind bekommt und "neues" Elterngeld dazu kommt? Geht das? Wird das angerechnet?
      Also ich meine Kind 1 ist z. B. 16 Monate alt und Kind 2 kommt auf die Welt. Gibt es dann parallel für beide Geld?

      Ich hoffe, ihr könnt mich aufklären

      • Wenn du mit Nummer 2 schwanger bist und einen Arbeitgeber hast macht es finanziell eher Sinn die EZ zum neuen mutterschutz zu beenden.. entsprechend die restlichen EG+ Monate in Basis EG zu wandeln damit nix verloren geht. Wenn Kind 2 da ist bekommst du bist zum 3.Geburtstag von Kind 1 den Geschwisterbonus..da macht es Sinn dann 1jahr Basis EG zu nehmen falls Kind 1 schon 2jahre ist bei der Geburt

        Wenn du wieder schwanger bist, kannst du die Auszahlungsvariante immer noch ändern lassen.

Top Diskussionen anzeigen