Beruf mit Babys/Kleinkindern??

    • (1) 20.03.18 - 13:29

      Hallo allerseits!
      Da ich einen extremen KiWu habe aber daraus vorest mal nichts wird, suche ich nach Wegen mich etwas zu trösten. Eine Idee von mir wäre mur einen Job zu suchen wo ich mit ganz kleinen Kindern zu tun habe. Wisst ihr was es da (in Österreich) für Möglichkeiten gibt???

      • Hallo,

        was hast du denn gelernt? So einfach da einsteigen geht wahrscheinlich nicht.



        vg
        novemberhorror

        Hallo,

        sollte man sich seinen Beruf nicht danach aussuchen was zu einem passt ? "Fremde" Kinder sind doch eine ganz andere Nummer als ein eigenes.
        Berufe mit Kindern gibt es einiges, hast Du schon eine Ausbildung/Beruf auf die man ggf. aufbauen kann ?

        LG

        Du suchst nach beruflichen Wegen, dich etwas zu trösten, weil aus deinem Kinderwunsch zur Zeit nichts wird?! Und was wird aus deinem neuen Beruf, wenn du in 3 oder 4 Jahren dann doch ein eigenes Kind hast? Dann machst du ne neue Umschulung oder wie?
        Hmmm, arbeite nebenberuflich als Babysitter, das ist der einzig gangbare Weg, der mir einfallen würde. Für jeden anderen halbwegs verantwortungsvollen Job benötigtet du auch ne richtige Ausbildung.

      • Ich denke, du solltest dir lieber einen sehr guten Psychiater suchen und mal an dir arbeiten. Normal ist deine Einstellung nicht. Sperma mitnehmen auf Reisen, unfruchtbar weil nicht schwanger nach 2 ÜZ und so weiter und so fort- such dir Hilfe.

        (8) 21.03.18 - 10:44

        Keine vernünftige Mutter würde eine Kinderbetreuung von einer 20-jährigen wollen, die einen reingesteigerten "extremen" Kinderwunsch an fremden Kindern austoben will. Und kein professioneller Träger würde auf Dauer so jemanden beschäftigen.

        Berufe mit Kindern sind kein "Trost" für - sorry - spinnerte Ideen.

        Du bist gerade erst 20 und scheinst mir doch noch sehr unreif oder mit irgendwelchen Problemen belastet, sodass du dich in dieses Kinderwunschthema ungesund hinein steigerst. Mit 20 sollte dein Thema sein, beruflich auf SOLIDE Füße zu kommen, eine reife Partnerschaft mit einem vernünftigen Mann aufzubauen (schreibst du nicht irgendwo, dass deiner gerade weniger "vernünftig" ist?) und dann, in ein paar Jahren, den Kinderwunsch anzugehen.

        Ich finde dein ganzes Auftreten hier befremdlich und ich denke, kein Kind sollte im Moment deiner Betreuung ausgesetzt sein, weder fremde, noch ein eigenes.

Top Diskussionen anzeigen