Neue elterngeldberechnung

    • (1) 12.04.18 - 10:29

      Hallo.vielleicht kann mir jemand von euch helfen und meine Sorgen nehmen.

      Im Mai endet meine Elternzeit und ich gehe wieder arbeiten. Jetzt bin ich ganz frisch wieder schwanger (et im Dezember ).
      Seit Januar bin ich als 450€ kraft bei meinem Arbeitgeber angestellt, das wird mir vom elterngeld abgezogen.
      Wie sieht das mit der Berechnung für das neue elterngeld aus? Welche Basis nehmen die da? Werden die 450€ mit angerechnet oder nur die 6 monate vor der ersten Elternzeit und die 6 monate vor det zweiten elternzeit? Sonst wäre das neue elterngeld ja noch einen ganzen schlag niedriger. Weiß das zufällig jemand?

      Danke

      • Wichtige Frage dazu, wann ist dein Kind davor geboren und welches Elterngeld (Basis oder Plus) hast du genommen?

        • Das Kind ist im mai 2017 geboren und ich bekomme basiselterngeld. Es gibt also keinen Zeitraum ohne Bezug, aber die 450€, die ich dazu verdiene werden vom elterngeld abgezogen

          • Du bringst hier einiges durcheinander.
            Einkommen wird nie vom Elterngeld, sondern nur von der Berechnungsgrundlage abgezogen, wird also nur angerechnet. Somit hast du dann immer mehr als ohne Arbeit und nur mit Elterngeld!

            Wann beginnt der Mutterschutz? Gehen wir mal von einem Beginn im November aus, dann würden zählen:

            November 2017 bis Oktober 2018. Da ja aber bis Mai 2018 nicht genommen werden darf (wenn du übrigens noch die Chance hast einen oder zwei Monate in ElterngeldPlus zu wandeln, dann tu das, erhöht das nächste Elterngeld, denn dann darf bis zum Ende der Zahlungen das nicht mit berechnet werden!), zählt also Juni bis Oktober 2018 (sprich 5 Monate) dein aktuelles Einkommen und dann 7 Monate vor dem Mutterschutz vom letzten Kind. Wie gesagt, wenn du noch was ändern kannst, dann könnten es auch noch 8 oder 9 (wobei das eher nicht mehr) Monate von vor dem letzten Mutterschutz werden!

Top Diskussionen anzeigen