Monatlich Geld anlegen fürs Kind

    • (1) 03.05.18 - 13:36

      Hallo an alle :)
      Ich möchte gern für meinen Sohn monatlich einen Betrag x (nichts großes ;) ) sparen und versucht durch googeln schlauer zu werden ... aber so richtig fündig bin ich nicht geworden.
      Was habt Ihr denn so als Sparanlage gewählt?

      • Wir haben bisher ein Kindergirokonto und einen Kinderbausparvertrag. Demnächst wechseln wir wahrscheinlich mit einem festen Betrag auf einen Fondssparplan.

        Ich habe einfach bei meiner Bank gefragt. Diese haben immer mal wieder Angebote für Kinder. Nichts besonders tolles, aber doch nicht schlecht (vor allem im Vergleich zu den Zinsen für Erwachsene)

        Es hilft auch schon, dass es nicht ausgegeben wird. Damit läppert sich einiges zusammen über die Zeit.

        Für alles weitere kommt es auch darauf an, wie flexibel du sein willst. Je länger die Laufzeit, desto höher die Zinsen. Nachteil ist, falls die Zinsen wirklich mal ansteigen würden. Vorteil für den aktuellen Wert mehr Zinsen.

      • Wir haben pro Kind ein Girokonto gerade für Geburtstag- und Weihnachtsgeld und jeweils eine Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr. Da gehen jeden Monat jeweils 50 Euro drauf und nach 18 Jahren gibt's das Geld zurück. Zusätzlich hat man noch den Versicherungsschutz.

        Wir haben bei der Allianz eine Ausbildungsversicherung abgeschlossen, wird ausgezahlt zum 18. Geburtstag.

        Wenn man mit der Anlage wenigstens die Inflation ausgleichen möchte, dann helfen nur Aktien oder, einfacher und sicherer, ein ETF auf einen breiten Index. Alles andere führt effektiv zu Geldverlust.

        Ich muss sagen, dass ich das altmodisch finde und das das in der heutigen Zinslage einfach keinen Sinn macht. Wir stecken das Geld lieber in die Finanzierung unserer Wohnung, damit die schnell abbezahlt ist. Das Kind hat am meisten davon, wenn wir es schaffen schnell mietfrei zu wohnen. Dann müssen wir weder Miete noch Kredit abbezahlen, wenn das Kind studieren gehen will und können dafür das Studium finanzieren.

      Bei der Volksbank kann man Bankanteile kaufen. Das ist zwar nichts für einen monatlichen Betrag x, aber die Rendite ist ganz gut.

      Wir haben für unseren Sohn einen 100.000 Euro Bausparer abgeschlossen und füllen diesen mit einen mtl. Mindestbetrag an.

      Diesen Vertrag kann er dann mal selbst übernehmen und weiterführen. Uns erscheint ein Bausparer aktuell attraktiv, da der Zinssatz darin bei 1,5% liegt und die Zinsen sicher irgendwann mal wieder steigen werden und müssen.

    Wir legen in Aktien und Fonds bei der DEKA an

Top Diskussionen anzeigen