450 EUR JOB

    • (1) 09.05.18 - 13:20

      Hallo, wir haben für August/September leider keinen Krippenplatz für unser Kind ( geb. April 2017) bekommen. Vollzeit bzw Teilzeit arbeiten wird ohne Betreuung sehr schwer. Wir haben uns nun entschieden, dass wir das zweite Kind "vorziehen". Ich würde aber gerne noch etwas arbeiten um das Elterngeld aufzubessern. Jetzt habe ich folgende Fragen:

      1) Was ist klüger, 450 Euro Job beim alten Arbeiter oder sich dafür einen neuen suchen? Ändert sich dann etwas an meinem alten Vertrag?

      2) Elternzeit abbrechen und versuchen bei meinem alten Arbeitgeber auf Teilzeit unter zu kommen ( will er aber eigentlich nicht, bzw. laut Chef in Amerika wird er niemanden im Vertrieb in Teilzeit zurücknehmen)

      Danke :)

          • Wenn dein Betrieb mehr als 15 Mitarbeiter hat, du mehr als 6 Monate dort beschäftigt bist, die Teilzeit-Arbeit für mindestens 2 Monate beantragt wird und du zwischen 15 und 30 Wochenstunden arbeiten möchtest, kann er das nur mit dringenden betrieblichen Gründen ablehnen.

            Die Frist für die Beantragung beträgt 7 Wochen vor Antritt.

            Vg Isa

            • Danke 🤗 wenn er es aus betrieblichen Gründen ablehnt dass ich Teilzeit in Elternzeit arbeite hat das Auswirkungen auf " nach" der Elternzeit. Ich werde auch dann dort nicht Vollzeit arbeiten können und wollen.

      Und nicht Elternzeit abbrechen, sondern Teilzeit in Elternzeit arbeiten

Top Diskussionen anzeigen