Urlaub nach Mutter-Kind-Kur

    • (1) 11.05.18 - 21:16

      Hallo,
      soweit ich weiß, kann man nach einer Reha/Kur Urlaub nehmen, den der Arbeitgeber gewähren muss.
      Weiß jemand, wie das ist, wenn der Urlaub vorgegeben ist? Ich arbeite in einer Schule, daher habe ich nur Urlaub in den Ferien.
      Ich frage eigentlich nur aus Neugier, ich denke, ich werde mich mit meinem Chef auch ohne Paragraphen einigen können. Ich komme Donnerstags aus der Kur und hoffe, den Freitag noch frei nehmen zu können.
      Lg, mokli

      • Ja, der Arbeitnehmer hat prinzipiell das Recht, im Anschluß an eine Kur/Reha Urlaub zu nehmen, sofern keine dringenden betrieblichen Gründe dagegensprechen.

        Aber in einer Schule sprechen nun mal dringende betriebliche Gründe dagegen. Alle Lehrkräfte bzw. Personal an der Schule hat an Schultagen Dienst zu leisten, wenn der ganze Urlaub in die Ferien fällt, die ja nun mal nicht gerade knapp bemessen sind.

        Es gilt m.E. die ganz normalen Regelungen die an Schulen sonst auch gelten. Bekommst du einfach so Urlaub, wenn du einen freien Tag willst? Und wie soll das ausgeglichen werden? In dem du die Ferien kürzer machst?

        • Die Lösung wäre doch ganz einfach: du legst die Reha/Kur so, dass direkt im Anschluß an die Kur Ferien sind. Dann hast du anschließend frei.

          • Um möglichst wenig auszufallen, habe ich mich bemüht, IN den Ferien zur Kur zu fahren.
            Allerdings hatte ich da nur sehr begrenzt Wahlmöglichkeiten.

            Natürlich werden mir nicht die Ferien gekürzt, wenn ich mal einen Tag außer der Reihe frei bekomme. Ich habe einen Vertrag über 27 Stunden die Woche, arbeite aber in der Schulzeit 33,5 Stunden. In den Ferien hab ich dann Urlaub und Überstundenfrei.
            Verbleibende Überstunden werden einmal im Jahr ausgezahlt.

            In Absprache mit allen Beteiligten ist es mir durchaus möglich, mal einen Tag frei zu machen, die Stunden werden dann einfach entsprechend abgezogen.

Top Diskussionen anzeigen