Beschäftigungsverbot Seite: 2

          • (26) 13.05.18 - 18:14

            Ein individuelles Beschäftigungsverbot kann auch durch psychische
            Belastungen am Arbeitsplatz notwendig sein. Ursächlich sind häufig
            Spannungen zwischen der Betroffenen und ihrem Arbeitgeber oder ihren
            Kollegen.

            Paragraph 3 des MuSchG.

            Also wenn nachweislich die SS gefährdet ist durch die "Spannungen" am Arbeitsplatz, dann könnte es ein BV geben.

            Auch wenn es komisch klingt.

      Dein Chef ist zuständig, jedes Mobbing zu unterbinden.

      Hast du darüber schon mal mit ihm gesprochen?

      Hast du deinem AG schon von deiner Schwangerschaft berichtet?

Top Diskussionen anzeigen