Mutterschutz Übergang

    • (1) 13.05.18 - 20:48

      Hey liebe Mamis

      Mich plagt die Ungewissheit deswegen frag ich Mal hier .

      Ich habe immer zum 15ten jeden Monat mein Lohn erhalten , auch als ich im BV war .
      Jetzt ist es aber so das ich in 3 Tagen in der 6 Woche vor der Entbindung bin und dann Quasi in Mutterschutz geh.

      Aber da mein Frauenarzt mir erst 6 Wochen vorher mein Zettel für die Krankenkasse mitgibt , kann ich dass Mutterschutz Geld auch erst ab nächste Woche beantragen.

      Bekomm ich jetzt eigentlich dann noch zum 15 ten Lohn ? 🙄🙈🙈🙈

      Mich lässt das keine Ruhe weil ich all meine Rechnungen am 15 bezahl . Hab vorher gar nicht drüber nachgedacht 😪😪😪

      • Da fragst du am besten mal deine Personalabteilung/Lohnabrechnung.

        Andererseits solltest du dir darüber im Klaren sein, dass dein Einkommen sich nach der Mutterschutzfrist - wenn du Elternzeit nimmst - um 1/3 oder mehr Euro/Mon verringert und wie/wann willst du dann deine Rechnungen bezahlen? Hast du gar keine Reserve?

        Oder was machst du, wenn du mal länger als 6 Wochen krank bist und Krankengeld bekommst?

        Hallöchen ,
        Ich nehme mal an, dein Lohn /Gehalt bekommst du rückwirkend ?
        Dann bekommst du natürlich jetz Mitte Mai nochmal deinen vollen Lohn und im nächsten Monat dann nur noch Anteilig zum Mutterschutzgeld ( das wird ja 13/Tag sein für 6 Wochen )
        Und das Geld von der KK kommt denke ich ziemlich zügig nach dem Antrag von dir.

        Liebe Grüße

        Ich kann dir nur von mir berichten.
        Ich bin ab übermorgen im Mutterschutz und meine Krankenkasse hat mir letzte Woche schon das komplette Muttschaftsgeld für die 6 Wochen vor der Geburt überwiesen.
        Meine Krankenkasse hat mich in der ca 12. Woche schon wegen dem Muttschaftsgeld angeschrieben und da habe ich den Antrag schin direkt zurückgeschickt.
        Hatte am Freitag noch mit denen telefoniert wegen der Bescheinigung vom Gyn, aber die sagte mir, dass die die gar nicht mehr brauchen. (Bin übrigens bei der Techniker Krankenkasse)

        Mein Arbeitgeber zahlt, wie bisher, zum 1.des Monats rückwirkend das Gehalt. Jetzt allerdings abzüglich des Mutterschaftsgeldes für den entsprechenden Monat.

        • Uhi das ging ja flott . Dachte das würde dann Wochen lang dauern .
          Mich Ärgert es sehr das meine Frauenärztin es mir nicht eher ausstellt.

          Natürlich hat man im Normalfall Reserven aber da ich fürs Baby viel letzten Monat besorgt hab ist da auch nicht mehr viel über .

          Es ist meine eigene Schuld , hätte mich eher erkundigen sollen aber in der SS kommt auch manchmal einiges zusammen wo man vorher nicht dran denkt.

          Danke für die schnelle Antwort 🌺
          Und alles gute 🌺🌸

Top Diskussionen anzeigen