Steuerklassenwahl

    • (1) 15.05.18 - 19:23

      Hallo zusammen,

      ich habe III und verdiene ca.45 000 Euro und meine Frau hat V und letztes Jahr war krank und schließlich arbeitslos und hat ca.11000 Euro bekommen.

      Wir haben keine Kinder und nicht viel abzusetzen.

      Wir haben momentan eine Steuernachzahlung in Höhe von ca .1000 Euro, was ich nicht besonders positiv wahrnehme.

      Jetzt ist meine Frau schwanger und ab dem nächsten Monat wird sie Mutterschutzgeld erhalten.
      Ich würde gerne wissen, ob man in III/V bleiben sollte oder lieber auf IV/IV switchen?

      Vielen Dank.

      Liebe Grüße
      M.

      • Wenn es nur darum geht, die Steuerabrechnung am Jahresende positiv wahrzunehmen, würde ich 4/4 wählen. Dann gibt es auf jeden Fall eine Rückzahlung. Wenn das egal ist, dann bleibt bei 3/5, mit dem Wissen einer Rückzahlung (bedingt durch den Progressionsvorbehalt der Lohnersatzleistungen).

        Hallo,

        am Jahresende ist das Endergebnis das Gleiche. Wenn es Dir nur um die "positive Wahrnehmung" (und nicht das rechnerische Endergebnis) geht, geh in die Stkl. IV.

        Liebe Grüße Andrea

Top Diskussionen anzeigen