Elternzeit und Elterngeld

    • (1) 17.05.18 - 14:36

      Hallo,

      ich habe vor 3 Jahre Elternzeit zu beantragen. In dem ersten Jahr möchte ich 100 % Elterngeld beantragen und ab dem 2. Lebensjahr möchte ich wieder für 30 h arbeiten ( ich habe einen 40 h Arbeitsvertrag ). Ist das so schlau und möglich?

      Könnte mein Mann in dieser Zeit auch für 2 Monate Elternzeit beantragen und für die Zeit dennoch 25 h arbeiten, statt 40 h?

      Ich hoffe, ihr habt Tipps für mich.

      LG Antje

      • Hallo Antje,
        Ja das kannst du. Ich mache allerdings 10 Monate Basis Elterngeld (65% vom Lohn ) und 4 Monate EG Plus( da wird 1 Basis Monat auf 2 Monate geteilt).
        Dein Mann kann auch 2 Monate beantragen, aber mit TZ weiß ich nicht.
        Ich habe auch VZ Vertrag und werde nach dem Bezug vom EG noch ein Jahr in TZ arbeiten- also insgesamt nehme ich 2 Jahre Elternzeit!

        • Also bekommst du dann die ersten 8 Wochen Mutterschutzgeld, dann 8 Monate Basisenlterngeld und danach 4 Monate Elterngeldplus. Gehst du dann ab dem 11. Monat schon wieder arbeiten?

          • Nein, ich erwarte ja Zwillinge. Desswegen bekomme ich nach Geburt noch 12 Wochen Mutterschaftsgeld. Danach 7 Monate EG Basis und 4 Monate EG plus. Einbischen kompliziert. Beim AG beantrage ich 2 Jahre Elternzeit. Nach 14 Monate gehe ich bis zum 2. Lebensjahr in TZ arbeiten. Danach wieder VZ.

      (5) 17.05.18 - 14:45

      Ist möglich so.
      Bedenkt nur dass wenn dein Mann Geilzeit in Elternzeit arbeitet ihm diese Stunden auf sein Elterngeld angerechnet werden

Ich werde das auch so machen, 1 Jahr volles Elterngeld, aber 3 Jahre Elternzeit. Da ich aber generell nur 30 Stunden arbeite, werde ich erstmal nur mit 20 Stunden zurückgehen, nach einem Jahr. Hatte ich bei meinem Sohn auch so gemacht damals und es war für alle perfekt, er war dann nur am Vormittag in der Kita und nach dem Mittagsschlaf hatte ich ihn wieder abgeholt ☺

Sorry für die doofe Frage aber ich Blick da grad nicht durch ;-)
Warum beantragst du 3 Jahre Elternzeit aber gehst regulär nach 1 Jahr Basiselterngeld Teilzeit in die Arbeit?
Dachte Elternzeit ist die Zeit wo man nicht arbeiten geht?
Ich hätte jetzt in meinem Fall 1 Jahr Elternzeit genommen weil ich nach 1 Jahr Basiselterngeld wieder Teilzeit arbeiten geh. Ist das falsch?

  • (13) 17.05.18 - 15:54

    Wenn man einen Vollzeit Vertrag hat muss man in diesen nach der Elternzeit wieder zurück, es sei denn man hat einen netten AG der dir einen TZ Vertrag gibt. Daher 3 Jahre Elternzeit, währenddessen arbeiten bis 30h und danach wieder in den alten Vollzeit Vertrag.

    An die TE: wenn dein mann auch Teilzeit arbeiten will, schau dir die Partner Bonus Monate an. Wenn beide gleichzeitig 25-30h arbeiten jeweils bekommt man je 4 Monate geschenkt an Elterngeld plus. Genauer weiß ich es gerade nicht auswendig.

    • Achso jetzt versteh ich das #danke
      Also eigentlich ist es am besten 2-3 Jahre und dann aber ausmachen dass man nach einem Jahr wieder Teilzeit anfängt oder geht das dann nicht beim gleichem Arbeitgeber?

(15) 17.05.18 - 16:05

Du kannst in Elternzeit flexibel deine Teilzeit Stunden wählen und hast Kündigungsschutz. Deswegen macht es Sinn mindestens 2 Jahre zu beantragen wenn man nicht Vollzeit arbeiten möchte in der Zeit. Falls man das 3. Jahr auch Teilzeit arbeiten möchte muss der Arbeitgeber zustimmen wenn man 2 Jahre beantragt hat.

Top Diskussionen anzeigen