Ärger in der Arbeit

    • (1) 26.05.18 - 20:49

      Hallo zusammen.
      ich bin nun in der 27. SSW und war 2 Wochen krankgeschrieben. muss nun nochmal 2 Wochen zu Hause bleiben.
      nun bekam ich heute eine Whatsapp von der Freundin meines Chefs, dass ich den Büroschlüssel abgeben soll und sowas wie mich kann man nicht zum arbeiten brauchen (und noch andere nette Dinge)
      Hatte dann mit meinem Chef geschrieben und gefragt was das jetzt soll und er meinte, die restlichen Tage die ich auf Arbeit sein müsste (noch 3 oder 5 Wochen, je nachdem ob ich nochnal krankgeschrieben werden) soll ich meinen Urlaub nehmen....

      nun meine Frage... ist das rechtens? wohin kann ich mich bei sowas wenden?
      ich arbeite in dem Büro 2 Tage die Woche und war immer dort... und dann das...

      danke für eure Antworten.

      • (2) 26.05.18 - 21:01

        Nein, das ist nicht rechtens, du kannst dich an deine zuständige Aufsichtsbehörde wenden. Viel Glück dabei😊

        Warum hat die Freundin deines Chefs deine Kontaktdaten?
        Ist sie dir gegenüber weisungsbefugt?
        Kommuniziert ihr immer auf diesem Niveau?

        Ich hätte dem Chef nicht geschrieben, sondern um ein persönliches Gespräch gebeten.
        Die Frage, wann du gedenkst, deinen Jahresurlaub zu nehmen, steht dem Chef schon zu.

        • die Freundin vom Chef arbeitet auch dort im Büro und macht eigentlich alles was bürotechnisch anfällt.
          Gute Frage ob sie weisungsbefugt ist... eigentlich nicht, aber sie redet und bestimmt trotzdem mit...

          der Chef sowie auch seine Freundin sprechen nicht persönlich mit einem.... ging immer mur alles über Zettel oder hinten rum... deswegen bekam ich ja die "Anweisung " auch per Whatsapp

Top Diskussionen anzeigen